Universitätsbibliothek Wien

Teaching the contemporary school story in the English language classroom

Steinkogler, Angelika (2009) Teaching the contemporary school story in the English language classroom.
Diplomarbeit, Universität Wien. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Reichl, Susanne

[img]
Vorschau
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (2657Kb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30315.49659.382566-1
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30315.49659.382566-1

Link zu u:search

Abstract in Englisch

In this thesis the ‘school story’, a genre which is part of children’s and young adult’s literature, is analysed. The genre is rooted in Great Britain and it developed in the mid-18th to mid-19th centuries. At this time schools were usually segregated by gender. Because of this fact school stories were either written about boys or girls, and the readership was as rigidly divided by gender as the schools themselves. Both subgenres are described in the paper. By the 1970s several critics felt that the school story was in decline and its death was in sight, but the stories continued to be written and read. School stories that are quite modern and popular at the moment are the Harry Potter books, written by J. K. Rowling. These literary works contain many elements that were part of the traditional school stories. As the school story centres on pupils, their experiences and problems, I am of the opinion that children and young adult readers can identify with the protagonists easily. School makes up a large part of children’s and young adult’s lives and this may be the reason why these texts are still enjoyed by millions of people. Thus, I claim that the school story could be integrated in second language teaching. In this paper several ways and approaches of how the genre may be taught are explored. Teaching methods that are taken into consideration are extensive reading, intensive reading, language-based approaches, literature as content, the personal approach, action and production orientation, Total Physical Response and open-learning environments. All these approaches to literature teaching are linked to a number of literary forms which the school story can take on. The genre, for example, appears in the form of novels, short stories, poems, films, picture books or a radio plays. In order to find out about the teachability of the school story a project in a secondary modern school in Upper Austria was carried out. This project justified some of my assumptions about the appropriateness of the school story to be integrated in teaching. First, I belief that the students were particularly motivated when reading poems about school as the issues the texts dealt with were not very remote from the learners’ worlds. Secondly, I experienced that the school story, as it appears in a variety of different text forms and media, seems to be appropriate for designing tasks that appeal to different learner types.

Schlagwörter in Englisch

children's literature / school story / Harry Potter / teaching approaches / teaching literature

Abstract in Deutsch

Diese Diplomarbeit beschäftigt sich mit dem Genre ‘school story’, einem Teilbereich der Kinder- und Jugendliteratur. Das Genre hat seinen Ursprung in Großbritannien im 18. und 19. Jahrhundert. Zu dieser Zeit wurden Mädchen und Jungen in unterschiedlichen Schulen unterrichtet. Das ist der Grund dafür, dass sich die school story in zwei verschiedene Richtungen entwickelt hat. Beide Richtungen, boys’ und girls’ school stories werden in dieser Arbeit beschrieben. In den 1970er Jahren meinten Kritiker, dass das Genre der school story ausgestorben war, aber noch immer wurden neue school stories geschrieben und von vielen Menschen gelesen. Aktuelle und beliebte school stories sind derzeit die Harry Potter Bücher, die von J. K. Rowling verfasst wurden. Da die school story Schüler, ihre Erfahrungen und Probleme zum Thema macht, glaube ich, dass sich Kinder und Jugendliche gut mit den Protagonisten der Geschichten identifizieren können. Weil Schule einen großen Teil im Leben der Kinder und Jugendlichen ausmacht, könnte dies der Grund für die immerwährende Beliebtheit der school stories sein. Deswegen bin ich der Ansicht, dass die school story auch im Unterricht Einzug halten sollte. In dieser Diplomarbeit werden verschiedenste Möglichkeiten das Genre zu unterrichten beleuchtet. Unterrichtsmethoden und –ansätze, auf die in der Arbeit eingegangen wird, sind extensive reading, intensive reading, language-based approaches, literature as content, the personal approach, action and production orientation, Total Physical Response and open-learning environments. Alle diese Unterrichtsmethoden werden im Zusammenhang mit einigen literarischen Formen, in welchen die school story auftritt, beschrieben. Das Genre kann zum Beispiel in der Form von Romanen, Kurzgeschichten, Gedichten, Filmen, Bilderbüchern oder Hörspielen vorkommen. Um herauszufinden, ob school stories tatsächlich gut in den Unterricht eingebaut werden können wurde ein Unterrichtsprojekt in einer Hauptschule in Oberösterreich durchgeführt. Dieses Projekt hat einige meiner Annahmen in Bezug auf das Unterrichten der school story bestätigt. Erstens glaube ich, dass die Schüler/innen besonders motiviert waren mit Gedichten, die Schule behandelten, zu arbeiten, weil die Themen der Texte der Lebenswelt der Schüler/innen sehr ähnlich waren. Zweitens habe ich die Erfahrung gemacht, dass school stories einen guten Ausgangspunkt für Übungen und Aktivitäten darstellen, die verschiedene Lerntypen ansprechen. Da dieses Genre in so vielen verschiedenen Textformen und Medien auftritt, wird das Gestalten unterschiedlichster Übungen erleichtert.

Schlagwörter in Deutsch

Kinder- und Jugendliteratur / school story / Harry Potter / Unterrichtsmethoden / Literaturunterricht

Dokumentenart: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
AutorIn: Steinkogler, Angelika
Titel: Teaching the contemporary school story in the English language classroom
Umfangsangabe: 154 S.
Institution: Universität Wien
Fakultät: Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Publikationsjahr: 2009
Sprache: eng ... Englisch
BetreuerIn: Reichl, Susanne
BeurteilerIn: Reichl, Susanne
Klassifikation: 80 Pädagogik > 80.60 Schreibunterricht, Leseunterricht
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.80 Literarische Gattungen: Allgemeines
80 Pädagogik > 80.57 Interkulturelle Erziehung
AC-Nummer: AC07656736
Dokumenten-ID: 4693
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen) Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen)