Universitätsbibliothek Wien

"Stop whining and find something to do!"

Ipser, Lisa Pia (2017) "Stop whining and find something to do!".
Diplomarbeit, University of Vienna. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Reichl, Susanne

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1202Kb)
DOI: 10.25365/thesis.46774
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-13157.64545.426252-8

Link zu u:search

Abstract in English

The New Woman is a complex and ambiguous concept, first established in Victorian literature as an independent, politically interested, and educated woman, who also values Victorian traditions. For anti-feminists, the New Woman posed a threat to Victorian society, and was despised for denying her natural role as mother and wife. The main aim of this thesis is to investigate how the New Woman is represented in the successful costume drama Downton Abbey. In the theoretical part, I will provide an overview of women’s history in the early 20th century, and the concept of the New Woman. This will show that there are several concepts of the New Woman, depending on the perspective. Nevertheless, some characteristics can be detected in most of them, for instance the idea of the New Woman being educated, opinionated and independent. In the early twentieth century, the concept of the New Woman had considerable impact on the formation of suffrage organisations, which will be introduced in this thesis. Also, the influence of the First World War on the suffrage movement and on women’s rights in general will be discussed. The analytical part of this thesis will examine Downton Abbey’s female protagonists, regarding the question of whether they represent the New Woman. Therefore, four categories are introduced, and then applied to analyse the series; new opinions and education, new professions, new concept of sexuality and marriage, and new fashion and mobility. The result shows that some characters display features that are considered as typical for the New Woman, though their reasons for behaving accordingly might be different. Also, upper-class and lower-class characters will be looked at, revealing that social class influences the representation of the New Woman.

Schlagwörter in Englisch

New Woman / Downton Abbey / Television series / women's rights movement

Abstract in German

Die „New Woman” ist ein komplexes und mehrdeutiges Konzept, das erstmals in der Viktorianischen Literatur beschrieben wurde. Sie wurde beschrieben als eine unabhängige, politisch interessierte und gebildete Frau, welche aber dennoch die Viktorianischen Traditionen wertschätzt. Aus anti-feministischer Sicht stellte die „New Woman“ eine Gefahr für die Viktorianische Gesellschaft dar und wurde für das Ablehnen ihrer natürlichen Rolle als Mutter und Ehefrau verachtet. Das Ziel dieser Diplomarbeit ist es, zu untersuchen, wie die „New Woman“ in der erfolgreichen historischen Dramaserie Downton Abbey dargestellt wird. Der theoretische Teil verschafft einen Überblick über die Frauengeschichte des frühen 20. Jahrhunderts und das Konzept der „New Woman“. Dies wird zeigen, dass es, abhängig von der jeweiligen Perspektive, unterschiedliche Auffassungen der „New Woman“ gibt. Es gibt jedoch einige Merkmale, welche in alle diesen Konzepten zu finden sind, zum Beispiel das Bild der „New Woman“ als eine gebildete und unabhängige Frau. Das Konzept der „New Woman“ hatte auch beträchtlichen Einfluss auf die Entstehung von Frauenrechtsorganisationen im frühen 20. Jahrhundert, welche in dieser Diplomarbeit vorgestellt werden. Außerdem wird der Einfluss des ersten Weltkrieges auf diese Frauenrechtsorganisationen und auf Frauenrechte generell diskutiert werden. Der analytische Teil dieser Diplomarbeit untersucht die weiblichen Darsteller in Downton Abbey hinsichtlich der Frage, ob jene die „New Woman“ repräsentieren. Für diesen Zweck werden vier Kategorien eingeführt, anhand derer die Serie analysiert wird: Neue Meinungen und Bildung, neue Berufe, neue Konzepte von Sexualität und Ehe und neue Mode und Mobilität. Das Ergebnis zeigt, dass einige Charaktere Eigenschaften aufweisen, die als typisch für die „New Woman“ gelten, auch wenn die Beweggründe für ihr Verhalten unterschiedlich sind. Außerdem werden Charaktere aus der Oberschicht sowie aus der Unterschicht betrachtet, was zeigt, dass die soziale Klasse die Darstellung der „New Woman“ beeinflusst.

Schlagwörter in Deutsch

New Woman / Downton Abbey / Fernsehserie / Frauenrechtsbewegung

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Ipser, Lisa Pia
Title: "Stop whining and find something to do!"
Subtitle: the new woman in "Downton Abbey"?
Umfangsangabe: 93 Seiten : Illustrationen
Institution: University of Vienna
Faculty: Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Lehramtsstudium UF Englisch UF Psychologie und Philosophie
Publication year: 2017
Language: eng ... Englisch
Supervisor: Reichl, Susanne
Assessor: Reichl, Susanne
Classification: 18 Einzelne Sprachen und Literaturen > 18.03 Englische Sprache und Literatur
AC Number: AC14510242
Item ID: 46774
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)