Universitätsbibliothek Wien

Raumspezifische Armutslagen im Alter

Angel, Stefan (2009) Raumspezifische Armutslagen im Alter.
Diplomarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Kolland, Franz

[img] PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1396Kb)
DOI: 10.25365/thesis.4638
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29348.26935.721354-0

Link zu u:search

Abstract in German

Das Ziel dieser Diplomarbeit ist es, die Armutsgefährdung älterer Personen in Österreich differenziert nach räumlichen Gesichtspunkten darzustellen. Im Zentrum steht ein Vergleich von ländlichen und urbanen Regionen. Die zentrale Forschungsfrage lautet, ob raumbezogene Variablen bei Konstanthaltung anderer Variablen einen signifikanten Einfluss auf die Wahrscheinlichkeit der Armutsgefährdung älterer Personen ausüben und wie ein solcher Effekt erklärt werden kann. Hierfür werden die Spezifika ländlicher Armut, im Speziellen bei der älteren Bevölkerung, diskutiert. Mittels binär-logistischer Regressionsmodelle wird geprüft, ob die These eines eigenständigen Einfluss von Raum auf die Armutsgefährdung haltbar ist. Als Datenbasis zur Überprüfung der Hypothesen dient EU-SILC 2004. Die empirische Analyse ergibt, dass das Armutsrisiko sowohl der älteren Bevölkerung als auch der PensionistInnen mit abnehmender Besiedelungsdichte steigt. Der Effekt der EinwohnerInnenzahl in der Wohngemeinde ist hingegen nicht signifikant Für die jüngere bzw. noch erwerbstätige Bevölkerung ist dieser Zusammenhang genau umgekehrt. Ihr Armutsrisiko erhöht sich signifikant sowohl mit steigender EinwohnerInnenzahl als auch mit steigender Bevölkerungsdichte.

Schlagwörter in Deutsch

Armut / Armutsgefährdung / ältere Menschen / Österreich / ländliche Regionen / räumliche Aspekte

Abstract in English

The aim of this paper is to investigate poverty risks of older people in Austria considering spatial aspects. By comparing rural and urban regions it should be tested whether spatial variables exert a significant effect on the poverty risk of older people and how such an effect can be explained. Thus specific aspects of rural poverty among older people are discussed. The empirical analysis is based on EU-SILC 2004. A binary-logistic regression model is applied in order to test the effect of local population density and local population size on the poverty risk of older people. Results show that the poverty risk of both older people and retirees increases significantly if population density decreases. The effect of local community size, however, was insignificant. For the younger population (< 60), on the contrary, poverty risk increases significantly with both decreasing population density and local community size.

Schlagwörter in Englisch

poverty / poverty risk / older people / spatial aspects / Austria / rural areas / urban areas

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Angel, Stefan
Title: Raumspezifische Armutslagen im Alter
Subtitle: eine empirische Darstellung der Armutsgefährdung älterer Menschen in Österreich im Vergleich von urbanen und ländlichen Regionen
Umfangsangabe: 152 S. : graph. Darst., Kt.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Publication year: 2009
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Kolland, Franz
Assessor: Kolland, Franz
Classification: 71 Soziologie > 71.12 Soziale Stratifikation, soziale Mobilität
AC Number: AC07621726
Item ID: 4638
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)