Universitätsbibliothek Wien

Die vielen Ebenen der Fotografien von Francois Dourlen

Pospisil, Bettina (2017) Die vielen Ebenen der Fotografien von Francois Dourlen.
Masterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Breckner, Roswitha

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (3244Kb)
DOI: 10.25365/thesis.46294
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-15623.21338.100668-4

Link zu u:search

Abstract in German

Was für uns als einzelnen Menschen Wirklichkeit bedeutet, bestimmen und konstruieren wir jeden Tag aufs Neue. Aus diesem Grund ist diese Konstruktion auch ein im ständigen Wandel begriffener Prozess. Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Frage wie in speziellen Fotografien unser Alltag dargestellt wird und was uns dies über eben diese Konstruktion der Wirklichkeit erzählen kann. Im Speziellen bezieht sich diese Arbeit auf die Fotografien von Francois Dourlen. Er fotografiert alltägliche Szenen und ergänzt diese mit visuellen Elementen auf dem Bildschirm seines Smartphones, welches er in das Bild hält. Damit verändert er bewusst die Bildbotschaft und verbreitet diese über die Veröffentlichung der Fotografien auf der Photosharing-Plattform Instagram. Da Bilder unsere Wirklichkeit gleichzeitig abbilden und sie mitkonstruieren, stellen sie die geeignetste Form von Datenmaterial für diese Fragestellung dar. Die Fotografien von Francois Dourlen werden dafür einer Ersteindrucksanalyse nach Müller-Doohm unterzogen und in weiterer Folge anhand der Segmentanalyse nach Roswitha Breckner näher betrachtet. Die Ergebnisse der Bildanalyse zeigen, dass sich unser Alltag in den Fotografien von Francois Dourlen als Zusammensetzung aus Elementen der unterschiedlichsten Kontexte und Lebensbereiche präsentiert. Die gedachte Trennung dieser Bereiche ist demnach nicht mehr haltbar. Diese greifen hingegen ineinander, beeinflussen sich gegenseitig und werten sich durch ihre unterschiedlichen Charaktereigenschaften auf. Der Mensch nimmt dabei die Rolle des Vermittlers ein. Durch seine Fantasie und Vorstellungskraft, wird die Wirklichkeit zu etwas vom Menschen Konstruiertem, der Alltag zu etwas von uns Beeinflussbarem. Durch diese Öffnung von Phänomenräumen entsteht eine neue Wirklichkeitsebene. In den Bildern vollzieht sich somit eine Steigerung von Wirklichkeit: Es wird nicht lediglich die Wirklichkeit abgebildet, sondern ein neues Bild der Wirklichkeit präsentiert.

Schlagwörter in Deutsch

Visuelle Soziologie / Segmentanalyse / Konstruktion der Wirklichkeit

Abstract in English

Each single person decides and constructs every day anew what she defines as reality. For this reason, this construction is in a process of constant change. This paper focuses on the question, how the everyday life is presented in specific photographs and what this tolds us about the just mentioned construction of reality. In particular, this paper refers to the photographs of Francois Dourlen. He takes pictures of everyday scenes and adds a visual element with the screen of his smartphone, which he holds in the picture. Thereby he modifies the message of the pictures and spreads it by publishing the photographs on the photosharing-platform Instagram. Given that pictures simultaneously picture and create our reality, they are the appropriate dataset for this kind of problem. Therefore, the photographs of Francois Dourlen undergo Müller-Doohm’s “Ersteindrucksanalyse” and then will be reflected closer based on Roswitha Breckner’s “Segmentanalyse”. The results of the image analysis show, that in the photographs of Francois Dourlen, our everyday life is presented as composition of elements from different contexts and areas of life. The thought separation of this areas is therefore not stable anymore. The areas interlock, influence and up value each other due to their diverse characteristics. The person acts as a mediator. Through her phantasy and imagination, the reality gets to something constructed by the human, the everyday life to something influenceable. Due to this opening of phenomenon spaces there arises a new layer of reality. Within the photographs a gain of reality takes place: There is not just the reality being pictured, but the presentation of a new picture of the reality.

Schlagwörter in Englisch

Visual Sociology / Segmentanalyse / Construction of the Reality

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Pospisil, Bettina
Title: Die vielen Ebenen der Fotografien von Francois Dourlen
Subtitle: eine soziologische Bildanalyse
Umfangsangabe: 114 Seiten : Illustrationen
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Masterstudium Soziologie
Publication year: 2017
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Breckner, Roswitha
Assessor: Breckner, Roswitha
Classification: 71 Soziologie > 71.50 Kultursoziologie: Allgemeines
AC Number: AC13697659
Item ID: 46294
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)