Universitätsbibliothek Wien

Landnutzungsänderung aufgrund langjähriger Flüchtlingslager

Schöbitz, Berthold (2017) Landnutzungsänderung aufgrund langjähriger Flüchtlingslager.
Masterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie
BetreuerIn: Riedl, Andreas

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (9Mb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-12686.86966.526868-7
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-12686.86966.526868-7

Link zu u:search

Abstract in German

Die Unterbringung von Flüchtlingen und IDPs stellt nicht nur eine Herausforderung für die gastgebende Gemeinschaft dar, sondern hat auch Auswirkungen auf die natürliche Umwelt der entsprechenden Regionen, umso mehr, wenn es sich um eine große Zahl von Menschen handelt, die Zuflucht sucht oder für einen länger anhaltenden Zeitraum aus ihrer Heimat vertrieben wird. Die vorliegende Masterarbeit untersucht die langfristigen Landnutzungs-änderungen in der Umgebung von Camp Djabal im Südosten des Tschad. Dazu wurden 113 kostenfrei verfügbare Landsat 7 und 8-Szenen des Untersuchungsgebiets aus dem Zeitraum von Dezember 1999 bis August 2015 bezogen, auf TOARF kalibriert und mittels SIAMTM vorklassifiziert. Der Schwerpunkt der Studie lag auf Veränderungen der Vegetations-bedeckung, lokalem Auftreten von Brandrodungstätigkeiten sowie der Entwicklung von Gebieten unter ackerbaulicher Nutzung durch die lokale Bevölkerung. Für die Erfassung der verbrannten Flächen in den einzelnen Saisonen, das Feststellen von Veränderungen des allgemeinen Zustandes der Vegetation sowie das Ausweisen von, für den Feldbau genutzten, Flächen kamen verschiedene Methoden zum Einsatz. Die Ergebnisse der NDVI- und SAVI- Analysen zeigen – je nach miteinbezogenen Monaten und stark von den verfügbaren Daten beeinflusst – sowohl leicht positive als auch negative Entwicklungstendenzen, wenn auch auf einem sehr niedrigen Niveau. Nach einer anfänglichen Zunahme der insgesamt verbrannten Fläche in den ersten Jahren nach der Eröffnung des Camp Djabal nahm der prozentuale Anteil der von Brandrodung betroffenen Areale an der Gesamtfläche des Untersuchungsgebiets signifikant ab. Entgegen ursprünglicher Annahmen stellte es sich allerdings heraus, dass die jährlichen Brände nicht als Vorbereitung auf die kommende Feldbausaison dienen. Die Erhebung zu landwirtschaftlich genutzten Gebieten wiederum hat gezeigt, dass die vorhandenen Landsat-Aufnahmen nicht über eine ausreichend hohe räumliche Auflösung verfügen, die es erlauben würde, mit den zur Anwendung gekommenen Techniken die fraglichen Gebiete mit akzeptabler Genauigkeit auszuweisen. Darum wird es in zukünftigen Studien zu diesem Thema notwendig sein, den Forschungsansatz anzupassen oder Bilder mit entsprechend hoher Auflösung zu beschaffen, um alle Forschungsfragen zufriedenstellend beantworten zu können. Im zweiten Teil beschäftigt sich die Arbeit mit alternativen Möglichkeiten, die Ergebnisse der vorliegenden Masterarbeit, aber auch generell Informationen zu den Themen Flüchtlings- und IDP-Lager, wie sie zum Beispiel das Projekt EO4HumEn erarbeitet, einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Der Fokus liegt dabei auf digitalen, animierten und interaktiven Darstellungsformen, die dabei helfen sollen, ein größeres Zielpublikum zu erreichen und damit Aufmerksamkeit für die gerade heute hochaktuelle Flüchtlingsthematik zu schaffen.

Schlagwörter in Deutsch

Zeitreihenanalyse / Satellitenbildanalyse / Flüchtlingslager / Tschad / Landnutzungsänderung / Landbedeckungsänderung

Abstract in English

The accommodation of refugees and IDPs not only presents a challenge to the host community but also has an impact on the natural environment, even more so if a big number of people is seeking refuge or if the displaced persons are exiled over a longer period of time. The present master thesis investigates the long-term land-use change of the environment of Camp Djabal in the southeast of Chad. To this purpose 113 freely available Landsat 7 and 8 scenes of the area of interest, from the period of December 1999 to August 2015, were obtained, calibrated to TOARF and analysed by employing a prior-to-knowledge-based preclassifier (SIAMTM). The main focus of the study was put on changes of the vegetation cover, local occurrence of slash and burn practices and the development of areas under agronomic use by the resident population. Different methods were applied to obtain the burned areas in each season, detect changes of the state of the vegetation and extract agricultural crop land. The results of the NDVI- and SAVI- analysis show – depending on the considered months and strongly influenced by the available data – both marginal positive and negative tendencies of development albeit on a very low level. After an initial increase of the total burned area in the first years of Camp Djabal being in existence the percentage of the area affected by fire dropped significantly. Contrary to the original assumptions however, it appeared that the annual fires do not serve as a means of preparation for the cultivation of land. The investigation of agronomically used regions showed that for all the used techniques the Landsat images at hand do not offer the required spatial resolution to detect the relevant areas with acceptable precision. Therefore, with future studies it will be necessary to adapt the approach or obtain highresolution imagery to satisfactorily answer all the research questions. In the second part this thesis engages in finding possible new ways to present the outcomes of this paper and information on the topic of refugee and IDP camps in general to a broad audience in an appropriate manner. The focus here lies on animated and interactive digital display formats to transport the information, reach a broader audience and raise awareness for the highly topical refugee issues.

Schlagwörter in Englisch

Time Series Analysis / Satellite Image Analysis / Refugee Camp / Chad / Land Use Change / Land Cover Change

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Schöbitz, Berthold
Title: Landnutzungsänderung aufgrund langjähriger Flüchtlingslager
Subtitle: eine Zeitreihenanalyse von Landsat-Aufnahmen des Camp Djabal
Umfangsangabe: xi, 122 Seiten : Illustrationen, Diagramme, Karten
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Masterstudium Kartographie und Geoinformation
Publication year: 2017
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Riedl, Andreas
Assessor: Riedl, Andreas
Classification: 74 Geographie, Raumordnung, Städtebau > 74.41 Luftaufnahmen, Photogrammetrie
38 Geowissenschaften > 38.99 Geowissenschaften: Sonstiges
74 Geographie, Raumordnung, Städtebau > 74.23 Afrika
AC Number: AC13669267
Item ID: 46017
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)