Universitätsbibliothek Wien

Erotische Fotografien aus der Kolonie Deutsch-Samoa (1876-1911)

Winsauer, Theresia (2017) Erotische Fotografien aus der Kolonie Deutsch-Samoa (1876-1911).
Diplomarbeit, Universität Wien. Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Eder, Franz

[img] PDF-Dokument
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1529Kb)

Link zu u:search

Abstract in Deutsch

Samoa wurde im Jahr 1900 zur letzten deutschen Kolonie. Doch bereits ab den 1850er Jahren gab es eine recht hohe Präsenz an Europäern auf der Südseeinsel. Dies waren vor allem Angestellte der Handelsfirma Godeffroy & Sohn sowie Missionare und Forschungsreisende. Schriftliche Quellen transportierten Stereotype wie Gastprostitution, sexuelle Freizügigkeit und Schamlosigkeit. Wenige Jahre nach der Erfindung der Fotografie entstanden auf Samoa zahlreiche exotische und erotische Abbildungen, mit denen man Reiseberichte, Postkarten und nicht zuletzt wissenschaftliche Werke illustrierte. Bevorzugt kamen Fotografien von schönen jungen Frauen mit nacktem Oberkörper zur Verwendung. Die Posen der samoanischen Modelle und die gewählten Arrangements zeigen frappante Ähnlichkeiten mit den damaligen europäischen Studiokonventionen für Aktfotografie. Die Anfertigung und der Erwerb derartiger Fotografien waren Ende des 19. Jahrhunderts bei Strafandrohung verboten, es sei denn dies geschah im Dienst der Wissenschaft oder der Kunst. Auf ebendiesem Umweg gelangten entsprechende Abbildungen in ethnographische und anthropologische Werke. Publikationen, die mit erotischen Fotografien samoanischer Frauen versehen waren, hatten auffallend hohe Auflagezahlen und es war möglich, diese in europäischen Fotostudios für Privatzwecke zu erstehen. Für den analytischen Teil der Arbeit wurden 12 samoanische Aktfotografien aus der präkolonialen und kolonialen Zeit Deutsch-Samoas herangezogen und in einen Vergleich mit Wiener Aktfotografien gesetzt. In der Folge stellte sich heraus, dass vor allem Aktfotografien, die in samoanischen Studios entstanden, den europäischen Konventionen der erotischen Fotografie entsprachen. Der Einsatz der entsprechenden Aufnahmen in zeitgenössischen wissenschaftlichen Werken konnte in einigen Fällen nachgewiesen werden und verdeutlicht, dass die Aufnahmeintention oftmals von der tatsächlichen ethnographischen und anthropologischen Verwendung abwich.

Schlagwörter in Deutsch

Samoa / Erotik / Südseetraum / Fotografie / Otto Schmidt / Aktfotografie

Dokumentenart: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
AutorIn: Winsauer, Theresia
Titel: Erotische Fotografien aus der Kolonie Deutsch-Samoa (1876-1911)
Umfangsangabe: 111 Seiten : Illustrationen
Institution: Universität Wien
Fakultät: Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Lehramtsstudium UF Haushaltsökonomie und Ernährung UF Geschichte, Sozialkunde, Polit.Bildg.
Publikationsjahr: 2017
Sprache: ger ... Deutsch
BetreuerIn: Eder, Franz
BeurteilerIn: Eder, Franz
Klassifikation: 15 Geschichte > 15.95 Australien, Neuseeland, Ozeanien
AC-Nummer: AC13664638
Dokumenten-ID: 46004
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen) Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen)