Universitätsbibliothek Wien

Gründe für Defizite im Gesundheitssystem der VR China

Wang, Xiaoyan (2009) Gründe für Defizite im Gesundheitssystem der VR China.
Magisterarbeit, Universität Wien. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Weigelin-Schwiedrzik, Susanne

[img]
Vorschau
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (706Kb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29296.32699.587663-2
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29296.32699.587663-2

Link zu u:search

Abstract in Deutsch

Die vorliegende Arbeit behandelt das Thema der bestehenden Defizite im Gesundheitswesen in Qingdao und vor allem in der Umgebung von Qingdao. Die Schattenseiten im Gesundheitswesen der Stadt Qingdao wurden bisher kaum in der Öffentlichkeit thematisiert. Immer wieder vorgekommene, auch dramatische Szenen und Unruhen in der Stadt Qingdao und ihrer Umgebung, wurden durch vielfältige Defizite im Gesundheitssystem hervorgerufen. Es wurde daher diese Problematik untersucht um sie besser ersichtlich und auch überschaubar zu machen. Die Untersuchung wurde methodisch mittels Befragung in Interviewform durchgeführt, von Notizen sowie Beobachtungen begleitet, ausgewertet und die aussagekräftigen Ergebnisse dargestellt und zusammengefasst. Die graphischen Darstellungen sollen sowohl die Inhalte der Argumentationen optisch veranschaulichen und unterstützen als auch zum besseren Verständnis der Leser beitragen. Inhaltlich unterteilt sich diese Arbeit in vier Kapitel. Im ersten Kapitel wird das Gesundheitssystem in der Stadt und am Land, insbesondere die hierarchischen, funktionellen Verantwortlichkeiten verschiedener Organisationen sowie die Funktion der Krankenversicherung der Stadt Qingdao kurz vorgestellt. Im zweiten Kapitel wird die „Arzt-Patienten-Beziehung“ thematisiert, welche als einer der Gründe für die Defizite im Gesundheitswesen unter dem Aspekt Patient/Arzt erkannt wurde. Hier werden als Hauptproblemfelder das Verhalten zwischen Ärzten und Patienten, die schwer zu verhindernde Fälschung von Medikamenten und die Behandlungsdefizite ausgemacht. Von vielen wird das belastete Verhältnis (einerseits durch Aberglauben oder unzureichende Ausbildung, andererseits durch falsche Behandlungen und gefälschte Medikamente) als Hauptursache für die Dysfunktion des Gesundheitswesens gesehen. Das dritte Kapitel „Gesundheit und Krankheit“ zeigt das mangelhafte Wissen über Krankheiten von Menschen in und um die Stadt Qingdao auf. Denn gerade dadurch ereignen sich oft Tragödien. Und so werden geeignete Maßnahmen vorgeschlagen, die genau diese Tragödien verhindern helfen sollen. Es gibt zwar Maßnahmen für die Verbesserung des Gesundheitssystems der Stadt Qingdao, jedoch zeigt der Grad der Zufriedenheit der Bevölkerung mit dem System - vor allem bei den Risikogruppen – noch kein ideales Ergebnis. Das vierte Kapitel schließlich zieht ein Resümee und schlägt auch Maßnahmen vor, mit welchen eine bessere Entwicklung des Gesundheitssystems in und um Qingdao möglich werden sollte. Allgemein gesehen tendiert die Entwicklung des gesamten Gesundheitssystems in eine positive Richtung, jedoch liegen zurzeit immer noch zahlreiche Probleme vor. Diese Probleme zu bereinigen, darum muss sich sowohl die Regierung als auch die Bevölkerung bemühen. Und für die Regierung der Stadt Qingdao stehen künftig noch weitere Aufgaben an, um das Gesundheitssystem zu vervollständigen.

Schlagwörter in Deutsch

Das Gesundheitssystem der VR China / das Beispiel Qingdao / Defizite im Gesundheitssystem / Arzt-Patienten-Verhalten / Krankheit und Gesundheit / Behandlungen / Analyse der Fälle / Zufriedenheit der Bauern

Dokumentenart: Hochschulschrift (Magisterarbeit)
AutorIn: Wang, Xiaoyan
Titel: Gründe für Defizite im Gesundheitssystem der VR China
Untertitel: das Beispiel Qingdao (dargestellt an Problemen der Gesundheitsversorgung von Bauern in der Umgebung von Qingdao und Risikogruppen in Qingdao)
Umfangsangabe: 111 S. : graph. Darst.
Institution: Universität Wien
Fakultät: Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Publikationsjahr: 2009
Sprache: ger ... Deutsch
BetreuerIn: Weigelin-Schwiedrzik, Susanne
BeurteilerIn: Weigelin-Schwiedrzik, Susanne
Klassifikation: 08 Philosophie > 08.42 Kulturphilosophie
AC-Nummer: AC07649915
Dokumenten-ID: 4596
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen) Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen)