Universitätsbibliothek Wien

Betteln in Österreich

Koller, Ferdinand Eduard (2009) Betteln in Österreich.
Diplomarbeit, University of Vienna. Katholisch-Theologische Fakultät
BetreuerIn: Prüller-Jagenteufel, Gunter

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (339Kb)
DOI: 10.25365/thesis.4595
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29074.31844.904365-9

Link zu u:search

Abstract in German

Wie geht die österreichische Gesellschaft mit bettelnden Menschen um? Diese Frage wird auf der Ebene des öffentlichen Diskurses und der Ebene von gesetzlichen Maßnahmen (Bettelverbote) untersucht. Aus der Perspektive der theologischen Ethik wird die aktuelle Situation beurteilt, das Betteln als Grundrecht dargestellt und – angesichts der größtenteils restriktiven Maßnahmen – die Frage nach einem aus christlicher Sicht verantwortbaren Umgang mit bettelnden Menschen gestellt. Dabei wird einerseits die Frage geklärt, ob an bettelnde Menschen Geld gespendet werden soll, andererseits sollen Kriterien für solidarisches Handeln mögliche Wege einer Neuorientierung im Umgang mit bettelnden Menschen aufzeigen.

Schlagwörter in Deutsch

Betteln / Bettler / Bettelei / Bettelverbot / Armut / soziale Ausgrenzung / Almosen / Solidarität / Option für die Armen / Randgruppe / solidarisches Handeln

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Koller, Ferdinand Eduard
Title: Betteln in Österreich
Subtitle: eine Untersuchung aus theologisch-ethischer Perspektive
Umfangsangabe: 77 S., 14 Bl.
Institution: University of Vienna
Faculty: Katholisch-Theologische Fakultät
Publication year: 2009
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Prüller-Jagenteufel, Gunter
Assessor: Prüller-Jagenteufel, Gunter
Classification: 11 Theologie, Religionswissenschaft > 11.62 Christliche Ethik
86 Recht > 86.85 Menschenrechte
86 Recht > 86.54 Polizeirecht , Ordnungsrecht
71 Soziologie > 71.14 Städtische Gesellschaft
71 Soziologie > 71.61 Diskriminierung
71 Soziologie > 71.68 Sozial Schwache
AC Number: AC07776790
Item ID: 4595
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)