Universitätsbibliothek Wien

Rezeption und Entwicklung griechischer Mythendarstellungen im populären Film, Fernsehen und Videospiel

Auernheimer, Martin Julius (2016) Rezeption und Entwicklung griechischer Mythendarstellungen im populären Film, Fernsehen und Videospiel.
Dissertation, University of Vienna. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Haider, Hilde

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (26Mb)
DOI: 10.25365/thesis.45761
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-17709.42498.909853-1

Link zu u:search

Abstract in German

Griechische Mythen sind die ältesten überlieferten Geschichten der westlichen Welt und sind im kulturellen Gedächtnis des Abendlandes tief verankert. Da sie seit der Antike in jeder Epoche rezipiert bzw. bearbeitet wurden, haben sie noch immer großen Einfluss auf die westliche Kultur. In dieser Abhandlung wird untersucht, wie griechische Mythen im populären Film, Fernsehen und im Videospiel dargestellt werden. Die Studie behandelt die thematischen und interpretatorischen Schwerpunkte von Mythenbearbeitungen in diesen Medien unter Berücksichtigung des historischen Kontextes der Entstehungszeit und ihre visuelle Inszenierung. Inwiefern sich Film, Fernsehen und Videospiel für die Darstellung griechischer Mythen eignen, wird ebenfalls geprüft. Besonders Bearbeitungen, die auf ein möglichst großes Publikum abzielen, und die bisher noch nicht bzw. kaum akademisch behandelt wurden, werden in dieser Abhandlung erforscht. Nach einem kurzen Überblick über die Bearbeitungen griechischer Mythen seit der Renaissance folgt die Einteilung des Genres Antikenfilm in drei Hauptzeitalter, welche die Basis der weiteren Erforschungen bilden: Die visuelle Aufbereitung der Mythen im populären Film, Fernsehen und Videospiel wird untersucht, um Darstellungskonventionen abzuleiten und Tendenzen in Bezug auf die historisierende bzw. fiktive Inszenierung der mythologischen Antike festzuhalten. Daraufhin wird die dramaturgische Entwicklung einer konkreten mythologischen Episode in verschiedenen filmischen Epochen behandelt. Es folgen detaillierte Analysen mehrerer filmischer Mythenbearbeitungen, die nach den Themenkomplexen 'Literaturverfilmungen', 'Fernsehserien', 'Neue Mythen' und 'Mythenverfilmungen seit 2000' unterteilt sind. Abschließend werden Videospiele, die griechische Mythen behandeln, dramaturgisch untersucht, wobei die Analyse ebenfalls nach Genren gestaffelt ist. Anhand dieser Abhandlung sind verschiedenste Ansätze zur Verarbeitung der griechischen Mythen im populären Film, Fernsehen und Videospiel erkennbar, die sich trotzdem untereinander maßgeblich beeinflussen. Inhaltliche Tendenzen in Bezug auf die Entstehungszeit der Verarbeitungen sind feststellbar. Die visuelle Inszenierung schwankt in ihrer Darstellung zwischen historisierend und betont fiktiv. Es wird deutlich, dass sich Film, Fernsehen und Videospiel sehr gut für die Verarbeitung griechischer Mythen eignen.

Schlagwörter in Deutsch

Mythos / griechische Antike / Monumentalfilm / Sandalenfilm / Film / Fernsehen / Fernsehserie / Videospiel / Computerspiel / Troja / Troia / Achilles / Agamemnon / Helena / Perseus / Herakles / Hercules / Herkules / Odysseus / Theseus / Helen of Troy / Ira di Achille / Trojan Women / Euripides / Odissea / Ulysse / 31 / Xena / Hercules in New York / Odysseus and the Isle of Mists / 300 / Clash of the Titans / Wrath of the Titans / Immortals Age of Mythology God of War

Abstract in English

Greek myths are the oldest known stories of the western world and are deep-seated in the cultural consciousness of the Occident. Since Greek myths are adopted and adapted since antiquity, they still have a great influence on western culture. This study investigates how greek myths are processed and treated in popular film, television and video games and which thematic and interpretational focusses relating to myths are identifiable. The historical context of the date of origin of the particular embodiments and the visual depiction are also taken into account and investigated. The issue of the qualifications of film, television and video games to treat greek myths is also examined. Particularly films, television shows and video games targeting a large audience that have not yet been the topic of academic studies are discussed in this scholary piece. A short presentation of the development of Greek myths since the Renaissance clarifies the context from wich the modern adaptations originate. The classification of films set in the classical world into three filmic eras of creation are the basis for further inquiries: The visual depiction of Greek myths in popular film, television and video games is investigated to identify certain conventions of representations and tendencies regarding historical or fictitious depiction. Next, the dramaturgical evolution of a specific mythical episode throughout the three filmic eras is investigated. Hereupon, many films with mythic topics are thourougly analysed. They are divided into 'literary adaptations', 'TV-Shows', 'New myths' and 'Films with mythical topics since the year 2000'. The last objects of investigation are video games set in Greek mythology, which are dramaturgically examined, whereat the analysis is also divided into different genres. By means of this study it becomes evident that there are different approaches to the converting of Greek myths in popular film, television and video games, which influeced each other significantly. Tendencies with regards to content in relation to the date of origin are also identifiable. The visual depiction is fluctuating between seemingly historical representation and fictitious portrayal. Thanks to this study it becomes evident that film, television and video games are suited to process Greek myths.

Schlagwörter in Englisch

Myth / Antiquity / Greek / Film / Peplum / TV Show / Videogame / Computergame / Achilles / Agamemnon / Troy / Helen / Odysseus / Perseus / Theseus / Heracles / Hercules / Helen of Troy / Fury of Achilles /Trojan Women / Euripides Odissea / Ulysses 31 / Xena / Hercules in New York / Odysseus and the Isle of Mists / 300 / Clash of the Titans / Wrath of the Titans / Immortals Age of Mythology / God of War / Titan Quest / Apotheon

Item Type: Hochschulschrift (Dissertation)
Author: Auernheimer, Martin Julius
Title: Rezeption und Entwicklung griechischer Mythendarstellungen im populären Film, Fernsehen und Videospiel
Umfangsangabe: 446 Seiten : Illustrationen
Institution: University of Vienna
Faculty: Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Dr.-Studium der Philosophie (Dissertationsgebiet: Theater-, Film- und Medienwissenschaft)
Publication year: 2016
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Haider, Hilde
Assessor: Danek, Georg
2. Assessor: Hüttner, Johann
Classification: 24 Theater, Film, Musik > 24.12 Regie, Dramaturgie
24 Theater, Film, Musik > 24.32 Filmgeschichte
24 Theater, Film, Musik > 24.34 Filmgattungen, Filmsparten
24 Theater, Film, Musik > 24.38 Fernsehen, Hörfunk
15 Geschichte > 15.07 Kulturgeschichte
15 Geschichte > 15.17 Klassische Archäologie
15 Geschichte > 15.27 Griechische Welt
11 Theologie, Religionswissenschaft > 11.15 Griechische Religion
20 Kunstwissenschaften > 20.29 Antike Mythologie
21 Einzelne Kunstformen > 21.98 Mediale Kunst
05 Kommunikationswissenschaft > 05.39 Massenkommunikation, Massenmedien: Sonstiges
05 Kommunikationswissenschaft > 05.36 Fernsehen
05 Kommunikationswissenschaft > 05.37 Film, Video
05 Kommunikationswissenschaft > 05.38 Neue elektronische Medien
54 Informatik > 54.88 Computer in der Freizeit
AC Number: AC13709998
Item ID: 45761
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)