Universitätsbibliothek Wien

Zum gesellschaftlich integrativen Potential von Sport und Bewegungskultur

Gschwendtner, Daniel (2017) Zum gesellschaftlich integrativen Potential von Sport und Bewegungskultur.
Diplomarbeit, University of Vienna. Zentrum für Sportwissenschaft und Universitätssport
BetreuerIn: Müllner, Rudolf

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1217Kb)
DOI: 10.25365/thesis.45655
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-27071.25666.990270-4

Link zu u:search

Abstract in German

Die vorliegende Diplomarbeit zeigt anhand historischer Beispiele und gegenwärtiger Entwicklungen das integrative Potential von Sport und Bewegungskultur. Die Stellung Österreichs als wichtiges Zuwanderungsland ist sowohl geschichtlich als auch gegenwärtig evident. Aus historischer Perspektive wird erkennbar, wie wichtig die Gründung eines eigenen Vereinswesens für gesellschaftliche Minderheiten ist. Neben Sozialhilfestellungen bieten sie außerdem eine Umgebung, in der sprachliche, religiöse und kulturelle Praktiken ausgelebt werden können. Sport und Bewegungskultur sind wichtige Indikatoren für das Gelingen oder Misslingen von Integration und ihr integratives Potential ist unumstritten. Um dieses auszuschöpfen, müssen jedoch Zugänge zu diesen Bereichen von Seiten der Politik geschaffen werden. Doch die österreichische Integrationspolitik weist in vielen Bereichen grobe Mängel auf. Im internationalen Vergleich der im Jahr 2015 veröffentlichten MIPEX Studie konnte Österreich nur den 20. Platz von insgesamt 38 verglichenen Staaten erreichen. Zwar wurden in den letzten Jahren einige politische Akzente zur Verbesserung der integrativen Zusammenarbeit gesetzt, jedoch besteht vor allem in den Bereichen Familienzusammenführung, politische Partizipation und Bildung Verbesserungsbedarf. Die aktuellen politischen Entwicklungen lassen darauf schließen, dass die Integrationsproblematik weiterhin ein brisantes realpolitisches Thema sein wird. Um den Risiken und Gefahren, welche sich daraus ergeben, gezielt entgegenzuwirken, muss das sportliche Angebot im Bereich der Integrationsarbeit adaptiert werden und über das System des modernen Sports hinausreichen. Wie ein erfolgreicher Integrationsprozess aussehen soll, ist kein Geheimnis mehr: Die drei Projekte „Bewegung mit dem Ball“, „Footprint“ und „LogIn“ zeigen beispielhaft wie der komplexe Prozess der Integration mithilfe von Bewegungskultur gestaltet werden kann.

Schlagwörter in Deutsch

Sport / Bewegungskultur / Integration / Gesellschaft

Abstract in English

The present thesis shows the integrative potential of sports and culture of human motion via historical examples and contemporary developments. Austria's position as an important immigration country is, not only historically but also contemporarily, evident. Historical developments have shown the significance of founding distinct clubs and societies for societal minorities. The many-sided functions of these societies are not constricted to the athletic sphere. Besides helping with social (welfare) matters, they offer an environment in which linguistic, religious and cultural practices can be acted out. Sports and culture of human motion are crucial indicators for the success or failure of integration, and their integrative potential is indisputable. Politics needs to facilitate access to these sectors in order to exploit this potential. Unfortunately, Austrian domestic policies show massive shortcomings in many areas. In the international comparison of the MIPEX study Austria was ranked only 20st of 38 countries. Although political stress has been put on the progress of integrative collaboration in recent years, there is still vast room for improvement, especially in the fields of family reunions and education. Current political developments imply that the problem of integration will stay a controversial political topic. To counteract the risks and dangers produced by this problematic, the athletic offering in the area of integration work has to be adapted and reach beyond the modern system of sports. How successful integration works is no secret: The three projects “Bewegung mit dem Ball”, “Footprint” and “LogIn” are examples for how the complex process of integration can be shaped with the help of culture of human motion.

Schlagwörter in Englisch

sports / culture of human motion / society

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Gschwendtner, Daniel
Title: Zum gesellschaftlich integrativen Potential von Sport und Bewegungskultur
Subtitle: historische Beispiele und aktuelle Entwicklungen in Österreich
Umfangsangabe: 100 Seiten
Institution: University of Vienna
Faculty: Zentrum für Sportwissenschaft und Universitätssport
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Lehramtsstudium UF Psychologie und Philosophie UF Bewegung und Sport
Publication year: 2017
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Müllner, Rudolf
Assessor: Müllner, Rudolf
Classification: 76 Sport, Freizeit, Erholung > 76.01 Geschichte des Sports, der Freizeit und Erholung
76 Sport, Freizeit, Erholung > 76.02 Philosophie und Theorie des Sports, der Freizeit und Erholung
76 Sport, Freizeit, Erholung > 76.11 Sportsoziologie, Sportpsychologie
76 Sport, Freizeit, Erholung > 76.21 Sportvereine
76 Sport, Freizeit, Erholung > 76.24 Sport für besondere Zielgruppen
AC Number: AC13481620
Item ID: 45655
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)