Universitätsbibliothek Wien

Gemeinnützige Arbeitskräfteüberlassung

Lindner, Pia Maria (2009) Gemeinnützige Arbeitskräfteüberlassung.
Magisterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Scheve, Christian von
Keine Volltext-Freigabe durch VerfasserIn.

[img] PDF - Zur Anzeige nicht freigegeben
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

-
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30394.19328.788770-2

Link zu u:search

Abstract in German

Seit Beginn der 80er Jahre stellt die Arbeitskräfteüberlassung eine der umstrittensten Beschäftigungsbranchen dar und gibt immer wieder Anlass zur Diskussion – insbesondere darüber, was die Möglichkeiten und Probleme dieser Beschäftigungsform betreffen. Denn auf der einen Seite werden stets die widrigen Beschäftigungsverhältnisse – wie die unregelmäßige Einkommenssituation, die unregelmäßigen Beschäftigungseinsätze und die daraus resultierenden psychischen Belastungen, unter denen Leiharbeitskräfte leiden – betont. Darüber hinaus steht die Vorgehensweise, den Menschen als „Ware“ zu betrachten, ihn zu verleihen und daraus Profit zu schlagen, unter ständiger Kritik. Auf der anderen Seite wurde die Methode der Arbeitskräfteüberlassung von Seiten der Politik aufgegriffen und unter dem Begriff „gemeinnützige Arbeitskräfteüberlassung“ als arbeitsmarktpolitisches Instrument eingeführt. Ziel der gemeinnützigen Arbeitskräfteüberlassung ist die (Re-)Integration von schwer vermittelbaren Personen in den ersten Arbeitsmarkt. Dabei steht jedoch – im Gegensatz zur gewerblichen Arbeitskräfteüberlassung – kein monetärer Gewinn im Vordergrund, sondern die gemeinnützige Arbeitskräfteüberlassung zielt auf die Deckung eines vorhandenen Bedarfs – nämlich der (Wieder-)Beschäftigung von Arbeitslosen am ersten Arbeitsmarkt – ab. In der vorliegenden Arbeit soll der Frage nachgegangen werden, inwiefern die (angeblich) sozial verträglichere Variante von gewerblicher Arbeitskräfteüberlassung – nämlich die gemeinnützige Arbeitskräfteüberlassung als Maßnahme der aktiven Arbeitsmarktpolitik – gerade für Personen, die zu den Randgruppen am Arbeitsmarkt zählen, interessant werden kann; welches Potenzial in dieser arbeitsmarktpolitischen Maßnahme steckt; ob damit nicht nur Möglichkeiten, sondern auch Probleme verbunden sind und zu welchen Erkenntnissen die wissenschaftliche (soziologische) Forschung diesbezüglich kommt.

Schlagwörter in Deutsch

gemeinnützige Arbeitskräfteüberlassung / Leiharbeit / Arbeitsmarktpolitik

Item Type: Hochschulschrift (Magisterarbeit)
Author: Lindner, Pia Maria
Title: Gemeinnützige Arbeitskräfteüberlassung
Subtitle: ein "neuer" Weg der Arbeitsmarktintegration? ; Möglichkeiten und Probleme
Umfangsangabe: 162 S.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Publication year: 2009
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Scheve, Christian von
Assessor: Scheve, Christian von
Classification: 71 Soziologie > 71.80 Sozialpolitik: Allgemeines
71 Soziologie > 71.04 Ausbildung, Beruf, Organisationen
AC Number: AC07621834
Item ID: 4558
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)