Universitätsbibliothek Wien

A study of receptive and productive lexical knowledge of Austrian EFL students in year 8, 10, and 12

Zichtl, Carolina (2017) A study of receptive and productive lexical knowledge of Austrian EFL students in year 8, 10, and 12.
Diplomarbeit, University of Vienna. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Dalton-Puffer, Christiane

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1298Kb)
DOI: 10.25365/thesis.45539
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-24370.35077.532874-3

Link zu u:search

Abstract in English

The primary purpose of this study is to investigate and analyze the vocabulary knowledge and lexical growth of Austrian students attending three different years at a grammar school. The first objective of this study is to investigate students’ receptive and productive vocabulary knowledge and to examine whether students who are equipped with a larger receptive vocabulary also feature a broader productive lexical knowledge. Secondly, it was intended to gain a deeper understanding of how students’ lexical repertoire grows within the Austrian education system, and how which extracurricular factors might influence that growth. The subjects of this empirical fieldwork were 275 students of an Austrian grammar school attending year 8, 10, and 12, who were asked to take two tests, the Vocabulary Size Test and the Lex30 Word Association Test. Additionally, information about the students’ personal, academic, and linguistic background was gathered by a questionnaire. This study’s data support the view that receptive and productive vocabulary knowledge do seem to develop concurrently, as students who featured a large receptive vocabulary size also showed a broader productive lexical knowledge. Furthermore, the results suggest that acquiring foreign languages other than English and Latin, studying abroad and time spent listening to English music, watching television, movies, or series in English, reading English literature, and holding conversations in English positively influence the expansion of students’ lexical repertoire. Finally, it was concluded that in the tested students’ environment it is most beneficial to invest time into reading in the English language, if a lasting, substantial and rapid expansion of both the receptive and productive vocabulary knowledge is desired.

Schlagwörter in Englisch

English vocabulary / lexical growth

Abstract in German

Das Ziel dieser Studie ist es, den englischen Wortschatz österreichischer Schülern/innen aus drei unterschiedlichen Jahrgängen (4./6./8. Klasse) einer Allgemeinbildenden Höheren Schule zu untersuchen und dessen Erweiterung zu analysieren. Zu Beginn wird der aktive, der passive Wortschatz sowie das Gleichgewicht dieser beiden lexikalischen Repertoires untersucht. Es wird der Vermutung, dass Schüler/innen mit größerem passiven Wortschatz auch einen größeren aktiven Wortschatz aufweisen, nachgegangen. Zudem wird versucht einen tieferen Einblick in das Wachstum des Englischen Wortschatzes der getesteten Schüler/innen zu erlangen und gleichzeitig auch Faktoren, welche dieses Wachstum anregen könnten, zu identifizieren. Die Teilnehmer dieser empirischen Studie bilden eine Gruppe von 275 Schüler/innen, welche sich zwei Testungen, dem Vocabulary Size Test zum passiven Vokabular und dem Lex30 Word Association Test zum aktiven Vokabular, unterzogen haben. Überdies wurden die Teilnehmer gebeten, einen Fragebogen zur ihrer Sprachbiographie auszufüllen. Die Ergebnisse der Studie belegen die Theorie, dass sich der aktive Wortschatz in ähnlichem Tempo wie der passive Wortschatz vergrößert, da Schüler/innen mit größerem passiven lexikalen Wissen auch mit einem größeren aktiven Wortschatz ausgestattet sind. Außerdem wurde festgestellt, dass das Erlernen weiterer Fremdsprachen (abgesehen von Englisch und Latein), Erfahrungen im Ausland, die Beschäftigung mit englischer Musik, englischen Filmen oder Serien, englischer Literatur oder Gesprächen in der englischen Sprache eine bedeutende Rolle im Bezug auf die Erweiterung des englischen Wortschatzes spielt. Schlussendlich wurde festgehalten, dass für die getestete Gruppe, unter deren Umständen, es am effizientesten und nützlichsten ist, sich mit englischer Literatur zu beschäftigen, sollte eine rasche, aber dauerhafte Vergrößerung des englischen Wortschatzes angestrebt werden.

Schlagwörter in Deutsch

englischer Wortschatz / lexikalisches Wachstum

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Zichtl, Carolina
Title: A study of receptive and productive lexical knowledge of Austrian EFL students in year 8, 10, and 12
Umfangsangabe: 100, circa 20 ungezählte Seiten : Illustrationen, Diagramme
Institution: University of Vienna
Faculty: Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Lehramtsstudium UF Englisch UF Spanisch
Publication year: 2017
Language: eng ... Englisch
Supervisor: Dalton-Puffer, Christiane
Assessor: Dalton-Puffer, Christiane
Classification: 18 Einzelne Sprachen und Literaturen > 18.04 Englische Sprache
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.43 Zweitsprachenerwerb
AC Number: AC14510952
Item ID: 45539
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)