Universitätsbibliothek Wien

Religion im Internet

Schaubschläger, Georg (2009) Religion im Internet.
Magisterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Kröll, Friedhelm

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (2688Kb)
DOI: 10.25365/thesis.4540
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30434.41639.565061-8

Link zu u:search

Abstract in German

Die weltweite Verbreitung von Massenmedien und die Einführung von multimedialen Technologien wie Computer, Internet und Fernsehen in den letzten Jahrzehnten führte zu einem rasanten Wandel der gesellschaftlichen Organisation. Im Bereich der christlichen Religion wurde diesen Veränderungen mit Begriffen wie „Electronic Church“, „E-vangelism“ oder „Cyberreligion“ bereits Rechnung getragen. Diese Magisterarbeit widmet sich den unterschiedlichen Formen religiöser Inszenierung und den Strategien christlicher Glaubensvermittlung auf deutschsprachigen Homepages und will ein grobes Bild der christlichen Online-Religionslandschaft zeichnen, innerhalb derer diese Glaubensvermittlung stattfindet. Im ersten Teil beschäftigt sich die Arbeit mit den theoretischen Grundlagen, die der Erstellung eines theoretischen Modells zur Analyse von religiösen Online-Inhalten dienen. Dabei wird zunächst die phänomenologisch orientierte Religionssoziologie, vertreten etwa durch Luckmann oder Knoblauch, herangezogen, vorrangig jene Teilbereiche, die sich explizit auf ein Religionsverständnis beziehen, in dessen Zentrum der Begriff der „Kommunikation“ steht. Weiters werden zentrale Begriffe und Thesen der Homiletik als prototypische Theorien christlicher Glaubensvermittlung analysiert und ihre Verwertbarkeit hinsichtlich der Untersuchung von Online-Religiosität wird geprüft. Schließlich werden die inszenatorischen und dramaturgischen Aspekte der Glaubensvermittlung unter dem Gesichtspunkt des (Schau)Spiels behandelt. Im Zentrum des zweiten Teils stehen die Ergebnisse der Untersuchung. Mithilfe des theoretischen Modells konnte eine Typologie von Strategien erarbeitet werden, mit denen auf Homepages versucht wird, christliche Glaubensinhalte einem breiten Publikum zu vermitteln. Im Zuge einer qualitativen Analyse wurden dabei mittels „Theoretical Sampling“ und typenbildenden Verfahren sechs zentrale Vermittlungsstrategien entwickelt. Schließlich werden noch die Ergebnisse der quantitativen Analyse präsentiert: hierbei liegt der Fokus vor allem auf dem Einfluss der Konfession bzw. des Homepagetypus auf das religiöse sowie das formale Angebot von christlichen Homepages im deutschsprachigen Raum. Dabei wurden 840 Homepages mittels standardisierter Beobachtung untersucht.

Schlagwörter in Deutsch

Religion / Internet / Online-Religiosität / Homepageanalyse / Online-Analyse

Item Type: Hochschulschrift (Magisterarbeit)
Author: Schaubschläger, Georg
Title: Religion im Internet
Subtitle: die Inszenierung christlicher Religion auf deutschsprachigen Homepages
Umfangsangabe: 158 S. : Ill., graph. Darst.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Publication year: 2009
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Kröll, Friedhelm
Assessor: Kröll, Friedhelm
Classification: 11 Theologie, Religionswissenschaft > 11.05 Religionssoziologie
AC Number: AC07611173
Item ID: 4540
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)