Universitätsbibliothek Wien

CLIL in the Austrian AHS classroom

Gradl, Lisa (2017) CLIL in the Austrian AHS classroom.
Diplomarbeit, University of Vienna. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Dalton-Puffer, Christiane

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (2054Kb)
DOI: 10.25365/thesis.45351
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-25686.21586.386654-5

Link zu u:search

Abstract in English

The aim of this thesis is to design CLIL- materials for the Austrian Philosophy- classroom in order to counteract the current lack of such materials. The author’s main idea is to establish relations between the various Austrian curricula (the general part of the Austrian curriculum, the Austrian curriculum for Philosophy and the Austrian curriculum for English), materials used in the Philosophy- classroom in Austria and available CLIL- materials for various different subjects. It is her aim to extract the information provided by the Philosophy- books as a basis for the content. Methods which are suitable particularly for CLIL are derived from various publications and from the CLIL- books under investigation. Furthermore, authentic texts from philosophers as well as extracts from British A-level books are integrated in the self- designed CLIL- materials. Attention is also paid to the design of materials in general, such as the importance of task instructions. Activities included in CLIL- materials are another major focus in this thesis. The researcher is convinced that tasks are vital for CLIL- classrooms, since they allow students to create output in spoken or written form. Thus, also the interaction format plays an essential role in creating lesson materials. In order to decide on suitable tasks for CLIL, CLIL- methodology literature as well as the CLIL- books designed for Austrian CLIL- classrooms are consulted. The activities are analysed and categorized into activity types, which are then also graphically displayed. The various activity types suggested by the literature as well as discovered in the CLIL- books are then used as a basis for the design of the CLIL- materials for Philosophy. As suggested in the eight lesson plans designed for the four didactic units, the author opts for the integration of various activities such as explaining concepts, reading, writing, transferring a text into a different mode, stating one’s opinion and comparing information. Finally, these self- designed materials are also analysed and the activity types are presented graphically.

Schlagwörter in Englisch

CLIL / Philosophy / Austria / AHS

Abstract in German

In dieser Diplomarbeit werden CLIL- Materialien für den Philosophieunterricht erstellt. Nachdem in Österreich nicht genug CLIL- Materialien für Philosophie verfügbar sind, möchte die Verfasserin diesem Zustand entgegenwirken. Ihr Konzept ist es, mithilfe der Österreichischen Lehrpläne (dem allgemeinen Teil, dem Lehrplan für Philosophie und dem Lehrplan für Englisch), Materialien die im Österreichischen Philosophieunterricht verwendet werden und CLIL- Materialien, die für andere Fächer erstellt wurden, eigene CLIL- Materialien für den Philosophieunterricht zu schaffen. Hierfür wird der Inhalt von Philosophiebüchern verwendet und Methoden, die in der Literatur und in den CLIL- Büchern, die für andere Fächer erstellt wurden, vorkommen, werden dazu kombiniert. Gleichzeitig ist die Verfasserin darauf bedacht, philosophische Originaltexte einzufügen und auch Ausschnitte aus englischen Philosophiebüchern zu verwenden. Bei der Herstellung der Materialien ist auch auf das Design zu achten und deshalb werden unter anderem Aufgabenstellungen untersucht. Eine zentrale Rolle spielen also auch die Aufgaben, die in CLIL- Materialien integriert sind. Generell sind laut der Verfasserin lernerzentrierte Aktivitäten in CLIL- Klassen von hoher Bedeutung, da die Schülerinnen und Schüler durch sie die Möglichkeit erhalten, sich entweder schriftlich oder mündlich auszudrücken. In diesem Zusammenhang ist auch das Sozialformat bei der Erstellung von CLIL- Materialien zu beachten. Um herauszufinden, welche Aufgaben besonders für CLIL geeignet sind, beschäftigt sich die Verfasserin nicht nur mit der Literatur, sondern auch mit den für andere Fächer verfügbaren CLIL- Büchern. Die darin vorkommenden Aufgabenstellungen werden analysiert und als verschiedene Aktivitätstypen kategorisiert. Die Ergebnisse werden schließlich graphisch dargestellt. Diese gefundenen Aktivitätstypen dienen als Basis für die Erstellung der CLIL- Materialien für Philosophie. Wie man in den acht Stundenbildern für die vier didaktischen Einheiten erkennen kann, möchte die Verfasserin verschiedene Aktivitiäten einbeziehen, wie z.B. Konzepte erklären, lesen, schreiben, einen Text umschreiben, seine Meinung vertreten und Information vergleichen. Schlussendlich werden auch die selbsterstellten CLIL- Materialien für Philosophie analysiert und die darin vorkommenden Aktivitätstypen werden graphisch dargestellt.

Schlagwörter in Deutsch

CLIL / Philosophie / Österreich / AHS

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Gradl, Lisa
Title: CLIL in the Austrian AHS classroom
Subtitle: methods and materials designed for philosophy
Umfangsangabe: 125 Seiten : Illustrationen
Institution: University of Vienna
Faculty: Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Lehramtsstudium UF Englisch UF Psychologie und Philosophie
Publication year: 2017
Language: eng ... Englisch
Supervisor: Dalton-Puffer, Christiane
Assessor: Dalton-Puffer, Christiane
Classification: 10 Geisteswissenschaften allgemein > 10.02 Philosophie und Theorie der Geisteswissenschaften
08 Philosophie > 08.00 Philosophie: Allgemeines
AC Number: AC13734438
Item ID: 45351
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)