Universitätsbibliothek Wien

Herausforderungen und Strategien in der Praxis dekonstruktiv-feministischer Mädchen*arbeit

Vogler, Katharina (2016) Herausforderungen und Strategien in der Praxis dekonstruktiv-feministischer Mädchen*arbeit.
Masterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Dausien, Bettina

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (745Kb)
DOI: 10.25365/thesis.45251
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-12736.39548.685854-2

Link zu u:search

Abstract in German

Dekonstruktiv-feministische Mädchen*arbeit sieht sich mit einem Dilemma konfrontiert: Sie richtet sich an eine bestimmte Zielgruppe, die sie einerseits dekonstruieren will, deren normative Implikationen sie jedoch bis zu einem gewissen Grad reproduzieren muss, um bestehen zu können. Diese Arbeit hat sich das Ziel gesetzt, zu untersuchen, welche Herausforderungen daraus für Pädagoginnen erwachsen und welche Strategien sie wählen, um damit umzugehen. Dazu wird zunächst ein Überblick über feministische Mädchen*arbeit, deren Grundsätze und Ansprüche geschaffen. Im Anschluss wird das Dilemma und seine Auswirkungen auf die Mädchen*arbeit genauer erläutert, bevor drei Konzepte, die für die weitere Bearbeitung von großer Bedeutung sind – Dekonstruktion, Performativität, Heteronormativität – vorgestellt werden. Aus der anschließenden Analyse von sechs Interviews mit in der Mädchen*arbeit tätigen Pädagoginnen werden zunächst die Ansprüche, die diese an die eigene Praxis haben, ausgearbeitet. Dann wird auf die titelgebenden Herausforderungen eingegangen. Dabei konnten besonders die Diskrepanz zwischen der Lebenswelt von Pädagoginnen und Mädchen*, sowie die Schwierigkeit des Feststellens des Erfolgs pädagogischer Ansätze und die generelle mangelhafte Priorisierung des Themas als konfliktbehaftet ausgearbeitet werden. Nachfolgend werden als wesentliche Strategien im Umgang mit dem Dilemma eine bewusste, selbstreflexive Vorbildwirkung, ein spielerischer Umgang mit Geschlecht, die Förderung von Partizipation und Autonomie sowie der bewusste Einsatz von Sprache und Symbolik dargelegt.

Schlagwörter in Deutsch

Feminismus / Mädchenarbeit / feministische Mädchenarbeit / Jugendarbeit / Offene Jugendarbeit / Dekonstruktion / Queerfeminismus / Performativität / Heteronormativität / gendersensible Jugendarbeit

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Vogler, Katharina
Title: Herausforderungen und Strategien in der Praxis dekonstruktiv-feministischer Mädchen*arbeit
Umfangsangabe: 126 Seiten
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Masterstudium Gender Studies
Publication year: 2016
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Dausien, Bettina
Assessor: Dausien, Bettina
Classification: 79 Sozialpädagogik, Sozialarbeit > 79.99 Sozialpädagogik, Sozialarbeit: Sonstiges
08 Philosophie > 08.44 Sozialphilosophie
AC Number: AC14460956
Item ID: 45251
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)