Universitätsbibliothek Wien

Algorithmische Sozialität

Lehner, Nikolaus (2016) Algorithmische Sozialität.
Dissertation, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Flicker, Eva, Kröll, Friedhelm
Keine Volltext-Freigabe durch VerfasserIn.

[img] PDF-File - Zur Anzeige nicht freigegeben
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

-
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-25687.35823.174961-8

Link zu u:search

Abstract in German

Heute werden unzählige soziale Phänomene und Prozesse von algorithmischen Systemen beeinflusst; dabei handelt es sich vor allem um Empfehlungssysteme, etwa im E-Commerce, um Systeme zur Entscheidungsfindung, etwa bei der Online- Partnersuche, oder um Systeme zur Informationssuche. Obgleich Algorithmen in vielerlei Hinsicht relevant für die Organisation und Strukturierung von Kommunikation sind und den Alltag vieler Menschen beeinflussen, fällt auf, dass die Soziologie zurückhaltend damit ist, sich mit diesem Phänomen auf eine umfassende und theoretisch anspruchsvolle Weise zu beschäftigen. Die vorliegende Arbeit soll einen Beitrag dazu leisten, diese Lücke aufzufüllen, indem system- und kommunikationstheoretische Überlegungen zu algorithmisch beeinflusster Kommunikation in einer gesellschaftstheoretisch anschlussfähigen Weise angestellt werden. Der Begriff des »Algorithmus« ist in den letzten Jahren zu einem Modewort geworden, das mehr verbirgt als zeigt. Fast scheint es, als sei der Begriff mit dem digitalen Zeitalter aus dem Nichts heraus entstanden. Dabei stehen hinter dem Begriff theoretische Konzepte, Denkweisen und praktische Anwendungen, die sich historisch entwickelt haben. Deshalb werden im Rahmen der vorliegenden Arbeit nicht nur theoretische Erwägungen zur Rahmung algorithmischer Sozialität angestellt, sondern darüber hinaus stellt sie den Versuch dar, die Entwicklung des algorithmischen Denkens und seine technologische Verfestigung ideengeschichtlich nachzuzeichnen und historisch vergleichend mit der Gegenwart rückzubinden. Der vorliegende Beitrag soll dabei helfen, die konzeptionelle Grundlagenarbeit an einer Soziologie algorithmischer Kommunikationsformen fortzuführen und zu ergänzen.

Schlagwörter in Deutsch

Algorithmen / Algorithmik / Kombinatorik / Kulturtheorie / Techniksoziologie / Kultursoziologie / Bürokratie / Technik / Systemtheorie / Systemintegration

Abstract in English

Today, countless social phenomena and processes are influenced by algorithmic systems; this involves recommender systems, for example in e-commerce, systems for decision making, as in the case of Online Dating and systems for information search. Although algorithms are relevant for the organization and structuring of communication in many ways and affect the daily lives of many people, sociology is quite reluctant to deal with this phenomenon in a detailed and theoretically sophisticated manner. This study aims for a contribution to fill this gap. A System- and Communication theoretical approach is followed in order to gain a better understanding of algorithmically influenced communication and to link this phenomenon with social theory. In recent years, the term »algorithm« has become a buzzword that conceals more than it reveals. It almost seems as if the term originated with the digital age from scratch. However, this is clearly not the case. Behind this term there are theoretical concepts, ways of thinking and practical applications that have developed historically. Therefore, the present study does not only undertake theoretical considerations to frame algorithmic sociality. Beyond that, it is an attempt to trace the historical development of algorithmic thinking and its technological solidification. This history of ideas and practices in turn is historically compared with contemporary developments. The study is intended to improve the conceptual basis that is needed to carry on and supplement a sociology of algorithmic modes of communication.

Schlagwörter in Englisch

Algorithms / Algorithmics / Combinatorics / Cultural Theory / Sociology of Technology / Cultural Sociology / Bureaucracy / Technology / Systems Theory / Systems Integration

Item Type: Hochschulschrift (Dissertation)
Author: Lehner, Nikolaus
Title: Algorithmische Sozialität
Subtitle: zur Evolution und Struktur einer Kommunikationsform
Umfangsangabe: 473 Seiten
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Doktoratsstudium Sozialwissenschaften (Dissertationsgebiet: Soziologie)
Publication year: 2016
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Flicker, Eva, Kröll, Friedhelm
Assessor: Pelikan, Jürgen
2. Assessor: Brosziewski, Achim
Classification: 71 Soziologie > 71.52 Kulturelle Prozesse
71 Soziologie > 71.59 Kultursoziologie: Sonstiges
71 Soziologie > 71.43 Technologische Faktoren
71 Soziologie > 71.29 Formen des Zusammenlebens: Sonstiges
70 Sozialwissenschaften allgemein > 70.02 Philosophie und Theorie der Sozialwissenschaften
02 Wissenschaft und Kultur allgemein > 02.01 Geschichte der Wissenschaft und Kultur
AC Number: AC13445085
Item ID: 45028
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)