Universitätsbibliothek Wien

Brennpunkt Hausarzt

Barcza, Astrid (2009) Brennpunkt Hausarzt.
Magisterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Forster, Rudolf
Keine Volltext-Freigabe durch VerfasserIn.

[img] PDF - Zur Anzeige nicht freigegeben
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

-
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29602.75110.491959-1
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29602.75110.491959-1

Link zu u:search

Abstract in German

Der Bereich der medizinischen Primärversorgung ist in internationalen Diskursen von hoher Komplexität gekennzeichnet und immer wieder Hauptaugenmerk gesundheitssystemischer und -politischer Analysen. Für den Fall des österreichischen Gesundheitssystems ist ein Diskurs zur Primary Health Care vergleichsweise (vor allem auf sozialwissenschaftlicher Ebene) aber wenig greifbar und identifizierbar. Die gegenständliche Arbeit widmet sich Fragen zur aktuellen wie zukünftig vorstellbaren Funktion und Organisation der Allgemeinmedizin im Rahmen der österreichischen primären Gesundheitsversorgung. Mit Methoden des diskursanalytischen Ansatzes werden von standesvertretenden Institutionen (öffentlich) geführte Debatten in einem Beobachtungszeitraum von 19 Monaten (zwischen 2006 und 2008) über textanalytische Verfahren rekonstruiert und in Zusammenhang mit internationalen (vorrangig europäischen) Entwicklungen verortet. Eine sozialwissenschaftliche Fokussierung liegt dabei in der Erschließung von Wissensbeständen und Handlungsoptionen der beteiligten Personen und betroffenen Außenstehenden. Fragen der Ökonomisierung und Standardisierung von Behandlungsabläufen sowie der Ausund Fortbildung dieser Berufsgruppe konnten als einige der wesentlichen Themenfelder des Gesamtdiskurses festgehalten werden. Neben der Abgrenzung von Wissensformen gegenüber anderen Ärztegruppen konnten auch Unterschiede hinsichtlich der Argumentationsstrategien und Sprecherpositionen zwischen den am Diskurs beteiligten Gruppen – bspw. politische Standesvertretungen oder wissenschaftliche Fachgesellschaften – beobachtet werden. Die Struktur des österreichischen Diskurses wird vor allem durch die auf einer Institutionen- bzw. Akteurslogik beruhenden unterschiedlichen Perspektiven der einzelnen Akteursgruppen geprägt. Thematisch aufeinander bezogene Diskussionsbeiträge spielen eine untergeordnete Rolle.

Schlagwörter in Deutsch

Gesundheitssystem / Österreich / Allgemeinmedizin / Hausarzt / Diskursanalyse

Abstract in English

Primary health care and general practise are represented in complex dimensions within the field of international health system analysis and healthcare politics, especially in regards to the provision of integrated health services. Compared to international discussions, scientific discourses (especially of social sciences) are scarcely available and identifiable for the Austrian case. This master thesis addresses questions of current and future functions as well as organisational implications of general medicine within the context of primary health care services in Austria. With the main emphasis on self-employed practicing physicians, public debates of medical association in the field of politics and science are reconstructed by discourse analytical methods over a period of 19 months (between 2006 and 2008) and are followed by concluding thoughts regarding the comparability and connectivity to international developments. Besides economic implications or the standardization of clinical paths and medical treatment, questions concerning vocational education and further training could be identified as main topics of the Austrian debate. Furthermore, varying discourse styles and speaking positions contribute to a heterogeneous and pluralistic structure of this discourse. It can rather be characterized by an institutional logic than by sequenced theme-based contributions.

Schlagwörter in Englisch

health system analysis / Austria / primary health care / general practise / discourse analysis

Item Type: Hochschulschrift (Magisterarbeit)
Author: Barcza, Astrid
Title: Brennpunkt Hausarzt
Subtitle: ein diskurstheoretischer Beitrag zur Rolle der Allgemeinmedizin in der österreichischen Primärversorgung
Umfangsangabe: 119, III S. : graph. Darst.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Publication year: 2009
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Forster, Rudolf
Assessor: Forster, Rudolf
Classification: 44 Medizin > 44.06 Medizinsoziologie
71 Soziologie > 71.99 Soziologie: Sonstiges
AC Number: AC07602305
Item ID: 4483
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)