Universitätsbibliothek Wien

Non-native speakers of English in English-medium university education

Husic, Lejla (2016) Non-native speakers of English in English-medium university education.
Masterarbeit, University of Vienna. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Smit, Ute

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1261Kb)
DOI: 10.25365/thesis.44777
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-10107.84667.234970-5

Link zu u:search

Abstract in English

The present study investigates postgraduate students who are non-native speakers of English in English-medium education, with a particular focus on their motivation to study in English and attitude towards EMI. The main objective of this study is to determine whether and to what extent (1) domestic students, i.e. those who already have experience with Austrian educational system, differ from foreign students, and (2) students coming from different disciplines differ from one another with regard to the foci of the study. The data gathered in the empirical part of the study was obtained from a questionnaire comprising fourteen different concepts pertaining to the research questions. The concepts were categorised into three groups: Background and interest, Perception and anxiety, and English use at university. One hundred respondents from different backgrounds took part in the survey. The analysis of the obtained data has resulted in several relevant findings. Firstly, the results show no difference between domestic and international students when it comes to their language backgrounds and interest in foreign languages, perception of themselves as foreign language speakers and anxiety, and use of English at university. Furthermore, the findings point towards the need for a discipline-specific approach to EMI, as the results show several differences in motivation and attitudes towards EMI between students from different disciplines. Overall, even though EMI is seen in a rather positive light by the participants, the analysis has uncovered a wide range of different attitudes towards its use in tertiary education at the postgraduate level. Arguably, this is due to differing levels of English language proficiency which result in increased anxiety related to the use of English, and the need for additional language support by higher education institutions.

Schlagwörter in Englisch

Internationalisation / English-medium instruction / tertiary education

Abstract in German

Diese Vorschungsarbeit bezieht sich auf Studenten des Master- und Doktorstudiumprogrammes, wessen Muttersprache nicht Englisch ist, in einer EMI (English-medium instruction), mit dem Akzent auf die Motivation zum lernen der Englischen Sprache und der Ansichten, die sie gegenüber des EMI haben. Das wesentliche Ziel dieser Vorschungsarbeit ist zu zeigen ob und in welchem Umfang die (1) inländischen Studierenden, d.h die Studierenden, die mit dem Österreichischen Schulsystem vertraut sind, abweichen von ausländischen Studierenden und (2) die Studierenden, die in anderen Forschungsbereichen tätig sind, abweichen von einander, bezüglich der Bezugspunkte der Vorschungsarbeit. Die im empirischen Teil der Studie gesammelten Daten stammen aus einem Fragebogen mit 14 verschiedenen Konzepten zu den Forschungsfragen. Die Konzepte wurden in 3 Gruppen eingeteilt: Hintergrund und Interesse, Wahrnehmung und Aufregung und nutzung der Englischen Sprache an der Universität. An der Umfrage nahmen einhundert Teilnehmer verschiedener Hintergründe teil. Die Analyse der gesammelten Daten hat zu mehreren relevanten Befunden geführt. Erstens, die Ergebnisse weisen auf keine Unteschiede zwischen inländischen und internationalen Studierenden, im Bezug auf ihre Hintergründe und Intressen an Fremdsprachen, der Wahrnehmung von sich selbst als fremdsprachige und Aufregung, die sie als solche verspüren und nutzung der Englischen Sprache an der Universität. Weiter, deuten die Ergebnisse auf die Notwendigkeit eines disziplinspezifischen Ansatzes zur EMI hin, da die Ergebnisse auf Unterschiede bezüglich der Motivation und Einstellung zur EMI der Studierenden unterschiedlicher Forschungsbereiche hinweisen. Insgesamt wird die EMI von den Teilnehmern als positiv betrachtet, die Analyse hat eine breite Palette von verschiedenen Einstellungen gegenüber ihrer Verwendung in der tertiären Bildung im Master-und Doktorstudiumprogramm aufgedeckt. Dies ist vermutlich auf unterschiedliche Sprachkenntnisse zurückzuführen, die zu einer steigender Aufregung im Bezug auf die Verwendung der Enlischen Sprache und der Notwendigkeit einer zusätzlichen Sprachunterstützung an den Universitäten führen.

Schlagwörter in Deutsch

Internationalisierung / Englisch als Unterrichtssprache / tertiäre Bildung

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Husic, Lejla
Title: Non-native speakers of English in English-medium university education
Umfangsangabe: 94 Seiten : Diagramme
Institution: University of Vienna
Faculty: Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Masterstudium English Language and Linguistics
Publication year: 2016
Language: eng ... Englisch
Supervisor: Smit, Ute
Assessor: Smit, Ute
Classification: 81 Bildungswesen > 81.80 Hochschulen, Fachhochschulen
81 Bildungswesen > 81.94 Bildungssysteme, Bildungsinstitutionen: Sonstiges
AC Number: AC13431840
Item ID: 44777
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)