Universitätsbibliothek Wien

Sexuelle Arbeit

Habringer, Magdalena (2016) Sexuelle Arbeit.
Masterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Flicker, Eva

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (854Kb)
DOI: 10.25365/thesis.44705
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-13177.65861.992158-6

Link zu u:search

Abstract in German

Die vorliegende Arbeit beleuchtet das Phänomen der sexuellen Arbeit aus der Perspektive des New Materialism. Durch das dabei angewandte theoretische Konzept des Agentiellen Realismus von Karen Barad (2012a) kann sexuelle Arbeit als komplexes Gefüge erfasst werden, das in Intraaktionen mit weiteren Entitäten geschaffen wird. Entitäten, die ich im Zuge der empirischen Analyse von zwei Interviews mit sexuellen Dienstleisterinnen ermittelt habe, sind Körper, Geschlecht, Sexualität, Macht und Affekte. Diese werden sowohl theoretisch beschrieben als auch empirisch in Verbindung mit eruierten Praktiken herausgearbeitet. Dabei stellen sich einerseits die Definition und andererseits die Herstellung von sexueller Arbeit als bedeutende Praktiken heraus, mittels derer ich Wirkungsmächte, Partizipierende und Figurationen von sexueller Arbeit erfassen kann. Es zeigt sich, dass die Interviewpartnerinnen Teil eines Definitionsgefüges sind, in dem sie durch spezifische Begriffe und visuelle Darstellung auf Fotos situativ als handlungsmächtige Sexarbeiterin und Tantra-Masseurin figuriert werden. Das Gefüge der Herstellungspraktiken ihrer Arbeit macht alltägliche Praktiken zur Herstellung von Sexualität, Affekten und Macht sichtbar.

Schlagwörter in Deutsch

sexuelle Arbeit / Sexarbeit / New Materialism / Agentieller Realismus / Karen Barad / Posthumanismus / Sexualität

Abstract in English

The present work deals with the phenomenon of sexual work from the perspective of the New Materialism. By using the concept Agential Realism of Karen Barad (2012a) sexual work can be seen as a complex assemblage. This assemblage only arises in the intraaction with other entites. In my emperical analyses of two interviews with sexual workers I determined the entites of body, gender, sexuality, power and affects. I describe them from a theoretical perspective and combine them empirically with other practices. Thereby, I can identify the definition and the production of sexual work as important practices. Besides that, I investigate the agency, participations and figurations of sexual work. I show that my interview partners are a part of this definition-assemblage which figures them as an agentic sex worker and tantra-masseur. The assemblage of production shows their usual practices of the production of sexuality, affects and power.

Schlagwörter in Englisch

sexual work / sex work / new materialism / agential realism / Karen Barad / Posthumanism / sexuality

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Habringer, Magdalena
Title: Sexuelle Arbeit
Subtitle: eine neomaterialistische Analyse von Definitions- und Herstellungspraktiken sexueller Arbeit
Umfangsangabe: 90 Seiten
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Masterstudium Soziologie
Publication year: 2016
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Flicker, Eva
MitbetreuerIn: Schadler, Cornelia
Assessor: Flicker, Eva
Classification: 71 Soziologie > 71.25 Sexualität
71 Soziologie > 71.39 Soziale Gruppen: Sonstiges
70 Sozialwissenschaften allgemein > 70.99 Sozialwissenschaften allgemein: Sonstiges
AC Number: AC13434633
Item ID: 44705
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)