Universitätsbibliothek Wien

Hemmende und fördernde Faktoren von Karriere

Mickstötter, Vera (2016) Hemmende und fördernde Faktoren von Karriere.
Masterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Froschauer, Ulrike

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (743Kb)
DOI: 10.25365/thesis.44580
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-22427.98097.918265-5

Link zu u:search

Abstract in German

In den letzten 10 Jahren ist die Zahl der erwerbstätigen Frauen am österreichischen Arbeitsmarkt gestiegen. Wirft man einen näheren Blick auf die Jobstrukturen, so wird relativ schnell ersichtlich, dass leitende Positionen nach wie vor vermehrt von Männern besetzt sind. Die vorliegende Arbeit zielt darauf ab, Einblicke in die Erfahrungswelten von Frauen in leitenden Tätigkeiten zu bieten, um somit aufzuzeigen, mit welchen hemmenden und fördernden Faktoren Frauen im Laufe ihres Karriereweges konfrontiert werden. Um den Leser oder die Leserin in das Thema Karriere einzuführen, wird im ersten Teil der Masterarbeit der aktuelle Forschungsstand zum Wandel des Karrierebegriffs sowie zur geschlechtsspezifischen Arbeitsteilung dargestellt. Mit Hilfe qualitativer Interviews und einer Gruppendiskussion mit Frauen in Führungspositionen werden sowohl detaillierte biografische Erzählungen als auch geteilte, kollektive Erfahrungen und Orientierungen zum Phänomen Karriere aufgedeckt. Die Ergebnisse sind nicht repräsentativ, liefern jedoch unter anderem Einblicke darüber, welche Rolle die Herkunft der Frauen bei ihrem Karriereweg hat und wie sich die Entscheidung für ein Kind auf das Erwerbsleben auswirkt. Das Interessante ist vor allem das gesellschaftliche Bild und die Wahrnehmung einer Frau mit Kind in einer Führungsposition. Im weiteren Verlauf der Analyse werden Strategien der weiblichen Führungskräfte ersichtlich, die sie entwickeln und anwenden, um manche hemmende Faktoren zu überwinden.

Schlagwörter in Deutsch

Karriere / qualitative Interviews / Gruppendiskussion / geschlechtsspezifische Arbeitsteilung / Symbolischer Interaktionismus

Abstract in English

In the last 10 years, the number of employed women in the Austrian job market has risen significantly. Investigating the job structures more closely, it becomes quickly obvious that the leading positions are still mostly occupied by men. The target of this paper is to give some insight into the experiences of women in leading positions, and to show with what kinds of inhibiting or beneficial factors they are confronted during their professional careers. In order to introduce the reader to the topic of professional careers, the first chapter of this thesis delineates the current state of research regarding the changes in the concept of career as well as the gender-based division of labour. Based on qualitative interviews and a group discussion with women in leading positions, the paper depicts some detailed biographies as well as some shared collective experiences and orientation regarding the phenomenon of careers. The results are not representative, but provide insight into the role of the family background for the women’s careers. Another interesting point is the effect of children on professional life, especially on social image and the perception of women with children in leading positions. In the course of the analysis, there appear some strategies developed and used by the women in leading positions in order to overcome some of the inhibiting factors.

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Mickstötter, Vera
Title: Hemmende und fördernde Faktoren von Karriere
Subtitle: eine qualitative Studie zu Karrieren von Frauen am Ende und in der Mitte ihres Erwerbsverlaufs
Umfangsangabe: 93 Seiten
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Masterstudium Soziologie
Publication year: 2016
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Froschauer, Ulrike
Assessor: Froschauer, Ulrike
Classification: 71 Soziologie > 71.31 Geschlechter und ihr Verhalten
71 Soziologie > 71.33 Frau
AC Number: AC13421467
Item ID: 44580
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)