Universitätsbibliothek Wien

Verläufe im Übergang von kurativer zu palliativer Versorgung onkologisch erkrankter Menschen im Krankenhaus

Tanios, Aida (2016) Verläufe im Übergang von kurativer zu palliativer Versorgung onkologisch erkrankter Menschen im Krankenhaus.
Masterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Krajic, Karl

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (942Kb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-22427.91671.444064-5
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-22427.91671.444064-5

Link zu u:search

Abstract in German

Die vorliegende Arbeit setzt sich mit dem Übergang von kurativer zu palliativer Versorgung krebskranker Menschen auf Bettenstationen im Krankenhaus auseinander. Sie fragt insbesondere nach den möglichen Verläufen des Übergangs und wie dieser zwischen MedizinerInnen und Gesundheits- und KrankenpflegerInnen kommuniziert wird. Die theoretische Perspektive wird mithilfe der soziologischen Systemtheorie nach Niklas Luhmann bzw. deren Weiterentwicklungen eingenommen. Der empirische Teil sowie die Synthese von Theorie und Empirie folgen dem Konzept der Grounded Theory. Der Forschungsstand zeigt, dass das Verständnis von Palliativversorgung international sehr heterogen und der Übergang von kurativer zu palliativer Versorgung wenig erforscht ist. Die empirische Analyse ist auf die pflegerische Perspektive beschränkt. Die Daten zeigen, dass der Übergang zu palliativer Versorgung in der Praxis nicht immer ersichtlich wird und das Ergebnis eines mehr oder weniger bewussten Aushandlungsprozesses aller Beteiligten ist. Die über die Daten identifizierte Schlüsselkategorie Macht unterstreicht das weitgehende Fehlen organisationaler Rahmenbedingungen, die die AkteurInnen in ihrer Kommunikation und ihren Entscheidungen unterstützen könnten. Für die weitere Auseinandersetzung mit dem Thema ist die Ergänzung der ärztlichen Perspektive unerlässlich.

Schlagwörter in Deutsch

Transition / palliativ / Versorgungsübergang / Versorgungswende / Palliativversorgung

Abstract in English

The thesis deals with the transition from curative to palliative care of patients with cancer who are treated in oncologically specialized hospital settings. The leading question asks for possible courses of the respective transition and the related modalities of communication between medical and nursing professionals. The sociological systems theory by Niklas Luhmann and its further developed versions are the sources of the theoretical perspective of this thesis. The design of the empirical analysis as well as its synthesis with the theoretical discussion follow the concept of Grounded Theory. The current state of research shows an internationally heterogenic understanding of palliative care and a lack of research regarding the transition from curative to palliative care. The empirical analysis is limited to the perspective of nurses. Data show that the transition to palliative care often stays implicit and that it is the result of more or less deliberate processes of negotiation between all involved parties. The key category power, which was retrieved from the empirical data, emphasizes the far-reaching lack of organisational frameworks to support the involved actors in their communication and decision-making. Regarding further research, the complement of the medical perspective is indispensable.

Schlagwörter in Englisch

transition / palliative care

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Tanios, Aida
Title: Verläufe im Übergang von kurativer zu palliativer Versorgung onkologisch erkrankter Menschen im Krankenhaus
Subtitle: interprofessionelle Kommunikation und organisationale Rahmenbedingungen“
Umfangsangabe: 66 Seiten
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Masterstudium Soziologie
Publication year: 2016
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Krajic, Karl
Assessor: Krajic, Karl
Classification: 70 Sozialwissenschaften allgemein > 70.04 Ausbildung, Beruf, Organisationen
71 Soziologie > 71.04 Ausbildung, Beruf, Organisationen
71 Soziologie > 71.99 Soziologie: Sonstiges
AC Number: AC13434565
Item ID: 44579
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)