Universitätsbibliothek Wien

HIV/AIDS Frauenprävention

Geiger, Christina (2009) HIV/AIDS Frauenprävention.
Magisterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Goldberg, Christine
Keine Volltext-Freigabe durch VerfasserIn.

[img] PDF - Zur Anzeige nicht freigegeben
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

-
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29782.17497.888059-7
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29782.17497.888059-7

Link zu u:search

Abstract in German

Gesundheitsförderung und Krankheitsprävention spielen eine zunehmend bedeutende Rolle innerhalb postmoderner Gesellschaften. Neben Bereichen wie Politik, Wirtschaft und Wissenschaft steht der zentrale Bereich der Gesundheit auch in direktem Zusammenhang mit dem weiten Feld der Kommunikation, die auf vielfältige Weise die Vermittlung von Botschaften nachhaltig übernehmen kann. Die vorliegende, deskriptiv angelegte, Arbeit beschäftigt sich mit dem Thema HIV/AIDS Frauenprävention. Am Beispiel einer österreichischen Frauenzeitschrift soll die printmediale Konstruktion der HIV/AIDS Frauenprävention beleuchtet werden. Datenmaterial dazu liefern Ausgaben des Frauenmagazins „WOMAN“, die im Jahr 2008 erschienen sind. Die, methodisch an Philipp Mayring orientierte, qualitativ-inhaltsanalytische Auswertung der Ausgaben dieser Frauenzeitschrift deuten auf die beachtenswerte gesellschaftliche Relevanz der Thematik. Theoretisch orientiert sich die Arbeit an verschiedenen Konzepten, die schwerpunktmäßig in den Gesundheitswissenschaften verankert sind. Darüber hinaus werden interdisziplinäre Schnittstellen, wie unter anderem die Medienwissenschaft und die Kommunikationswissenschaft, berücksichtigt. An den theoretischen und den methodischen Teil schließt die praktische Umsetzung des Forschungsvorhabens an. Im letzten Teil der Arbeit werden die Ergebnisse, folgend von einer Zusammenfassung der Kernaussagen, dargestellt und schließen mit prognostischen Gedanken ab.

Schlagwörter in Deutsch

HIV/AIDS / Frauenprävention / Medien

Abstract in English

The promotion of health and prevention of illness is assuming an increasingly important role within postmodern society. Beyond the areas of politics, economics and science, the issues of health occupy a central and directly relevant position in the field of communications, which, through its means of providing and distributing information volunteers a relevant medium of disseminating information. The following diploma thesis analyses the issue of HIV/AIDS prevention for women. By an in-depth examination of a leading Austrian women’s magazine this thesis seeks to illustrate the manner in which printed materials on the subject of HIV/AIDS prevention for women are constructed. The data of this exposition is taken from the women’s magazine „WOMAN“, specifically of the year 2008. The methodical, qualitative evaluation of these specific magazines, which orient themselves along the interpretation referring to Philipp Mayring, implies an impressive and important societal relevance of the subject of HIV/AIDS prevention. The theoretical orientation and methodology of this thesis is grounded in various theories, most of which are anchored in health sciences. Moreover, interdisciplinary interfaces, such as media studies and communications, will be considered. The applied part of the research project will be linked to the theoretical and methodological part of the thesis. Ultimately the results, as well as a comprehensive summary of the main arguments, will be exhibited and a prognostic statement will be given in conclusion.

Schlagwörter in Englisch

HIV/AIDS / women's prevention / media

Item Type: Hochschulschrift (Magisterarbeit)
Author: Geiger, Christina
Title: HIV/AIDS Frauenprävention
Subtitle: eine soziologische Analyse der printmedialen Konstruktion am Beispiel einer österreichischen Frauenzeitschrift
Umfangsangabe: 102 S.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Publication year: 2009
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Goldberg, Christine
Assessor: Goldberg, Christine
Classification: 71 Soziologie > 71.33 Frau
AC Number: AC07611075
Item ID: 4432
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)