Universitätsbibliothek Wien

Geschlechts- und Sexualitätskonstruktionen in der Sozialen Arbeit am Beispiel der Wiener Wohnungslosenhilfe

Walter, Birgit (2016) Geschlechts- und Sexualitätskonstruktionen in der Sozialen Arbeit am Beispiel der Wiener Wohnungslosenhilfe.
Masterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Flicker, Eva

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1691Kb)
DOI: 10.25365/thesis.43734
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-21423.93289.945752-5

Link zu u:search

Abstract in German

Das Thema der vorliegenden Masterthesis behandelt die gesellschaftlichen Normen von Geschlecht und Sexualität und wie im Feld der Sozialen Arbeit damit umgegangen wird, wenn Klient_innen von diesen abweichen. Die empirische Forschung wurde am Beispiel der Wiener Wohnungslosenhilfe mittels zweier Gruppendiskussionen, jeweils mit einer Gruppe weiblicher und männlicher Sozialarbeiter_innen, durchgeführt. In der Befragung lag der Fokus auf der Aufnahme, Betreuung und Weitervermittlung von betroffenen Klient_innen, sowie der Ausverhandlung der dazugehörigen Entscheidungskriterien. Die Interpretation der generierten Daten erfolgte schließlich mit Hilfe der Dokumentarischen Methode nach Bohnsack (2003). Als theoretische Grundlage wurden einerseits die geschlechtertheoretischen Ansätze von Judith Butler (1991, 1995), sowie soziologische Theorien von Normalität (Link 1997), Wohnen und der Institution Soziale Arbeit (Bommes/Scherr 2012) herangezogen. In den Ergebnissen zeigte sich, dass die Sozialarbeiter_innen in diesem Kontext in Konflikt mit ihrem gesellschaftlichen Auftrag geraten. Als Lösungsstrategien wenden die Professionist_innen unter anderem bilaterale Abkommen und eine Vermittlung von LGBTI-Klient_innen auf Zeit an. Die Beforschung dieses Spannungsfeldes führt wiederholt zu den Fragen, ob die Soziale Arbeit ein politisches Mandat besitzt und sie zur Geschlechterverwirrung im Sinne Butlers (1991) beitragen kann?

Schlagwörter in Deutsch

Wohnungslosenhilfe / Soziale Arbeit / Geschlechterkonstruktion / Sexualitätskonstruktion / Gruppendiskussion / LGBTI

Abstract in English

The topic of this masterthesis addresses the norms of gender and sexuality in our society. In detail, it is taken into consideration how social workers deal with their clients in case they deviate from these norms. The empirical study focuses on the field of the Viennese Assistance to the Homeless, especially on the admission, the counseling and support, as well as the re-assignment of concerned persons. Moreover, it is explored how the professionals establish the criteria for a decision in such cases. The data was gathered through two group discussions, one carried out with female and one with male social workers. To analyse the interviews I used the so-called „Dokumentarische Methode“ according to Bohnsack (2003). As theoretical basis the thesis refers to the gender theories of Judith Butler (1991, 1995). Further, sociological theories of normality (Link 1997), habitation and social work as a societal insitution (Bommes / Scherr 2012) are introduced. The findings of the research point out that social workers come into conflict with the mission that they receive from the society. Bilateral agreements and a probational placing of LGBTI-clients are strategies of the social workers to demonstrate how they approach this problem. The research of this conflicting field leads repeatedly to the questions, if social work holds a political mandate and if it contributes to the gender confusion according to Butler (1991)?

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Walter, Birgit
Title: Geschlechts- und Sexualitätskonstruktionen in der Sozialen Arbeit am Beispiel der Wiener Wohnungslosenhilfe
Umfangsangabe: 112 Seiten
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Masterstudium Soziologie
Publication year: 2016
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Flicker, Eva
Assessor: Flicker, Eva
Classification: 71 Soziologie > 71.79 Soziale Fragen, soziale Konflikte: Sonstiges
71 Soziologie > 71.25 Sexualität
71 Soziologie > 71.81 Sozialhilfe
79 Sozialpädagogik, Sozialarbeit > 79.21 Obdachlosenhilfe
AC Number: AC13434947
Item ID: 43734
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)