Universitätsbibliothek Wien

Der Weg zur Veränderung

Michalitz, Manuel (2016) Der Weg zur Veränderung.
Masterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Weiss, Hildegard

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (430Kb)
DOI: 10.25365/thesis.43330
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30942.81186.209463-2

Link zu u:search

Abstract in German

In dieser Arbeit möchte ich die subjektiven Wege zur sozialen Mobilität in Bezug auf formale Ausbildung erforschen. Es geht um die Klärung der Frage wie die interviewten Personen ihre soziale Mobilität in Bezug auf formale Ausbildung für sich selbst organisiert haben. Diese Arbeit soll aber nicht nur auf theoretischer- sondern auch auf empirischer Basis durchgeführt werden. Deshalb wird neben eine Analyse von Literatur auch qualitativ geforscht. Die qualitative Forschung stützt sich auf Interviews. Zu diesem Zwecke wurden leitfadengestützte Interviews durchgeführt und mittels Themenanalyse ausgewertet. Diese qualitative Methodik soll es ermöglichen Wege der Selbstorganisation aufzuzeigen die den statistischen Methoden mitunter verschlossen bleiben. Im Zuge dieser Forschung wurden daher insgesamt acht für diese Arbeit geführten Interviews analysiert. Die interviewten Personen kommen aus unterschiedlichen Fächern und haben unterschiedlichen familiären Hintergrund. Sie haben auch verschiedene Lebensbedingungen und sind im Studium unterschiedlichen weit fortgeschritten beziehungsweise stehen schon im Berufsleben. Aus der Analyse dieser Interviews lassen sich Kategorien ableiten, welche offenbar eine bedeutende Rolle für die Bewältigung des sozialen Aufstieges und das Organisieren des Studiums spielen. Diese Kategorien sind, das Ergebnis des Forschungsprozesses.

Schlagwörter in Deutsch

soziale Mobilität / Bildungsaufstieg / Netzwerke / Organisation des akademischen Studiums

Abstract in English

In this work I want to research the subjective ways to social mobility in relation to formal qualifications. It is about the question how the interviewed persons organize their social mobility in relation to formal qualification to themselves. This exploration should not only be done on a theoretical- but also on an empiric basis. For this reason there will not only be an analysis of the Literature but also a qualitative exploration. The qualitative exploration is based on interviews. To do this semi structured interviews were conducted. The interviews were analyzed with topic analyses. This qualitative method should make it possible to make ways for self-organization visible, which are probably invisible to quantitative methods. For this exploration all in all eight interviews were analyzed. The interviewed persons have background in different subjects and they also have a different family background. They also have different living conditions and they are in a different stage of progress in der studies or already are in the working life. As a result of this analyzes several categories can be concluded. These categories seem to have an impact on the organization of the personal social mobility. These categories are the result of this exploration.

Schlagwörter in Englisch

social mobility / rising up in education / networks / organizing of the academical studies

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Michalitz, Manuel
Title: Der Weg zur Veränderung
Subtitle: (subjektive) Ansichten zum Thema soziale Mobilität
Umfangsangabe: 75 Seiten
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Masterstudium Soziologie
Publication year: 2016
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Weiss, Hildegard
Assessor: Weiss, Hildegard
Classification: 71 Soziologie > 71.04 Ausbildung, Beruf, Organisationen
AC Number: AC13339092
Item ID: 43330
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)