Universitätsbibliothek Wien

Polit-Profiling - Qualitative Analyse des politischen Spektrums in Österreich

Witzeling, Fabio (2016) Polit-Profiling - Qualitative Analyse des politischen Spektrums in Österreich.
Masterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Verwiebe, Roland

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1195Kb)
DOI: 10.25365/thesis.43256
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-24873.83013.735569-8

Link zu u:search

Abstract in German

Die vorliegende Masterarbeit stellt eine qualitative Untersuchung des politischen Spektrums in Österreich dar und zielt auf die gegenwärtige Praxis der Positionierung im politischen Diskurs. Dafür wurden vier Repräsentanten österreichischer Parlamentsparteien mittels Tiefeninterviews befragt und anhand der Objektiven Hermeneutik nach Oevermann ausgewertet. Dieser Methodenkombination wurde die titelgebende Bezeichnung „Polit-Profiling“ gegeben, da die Analyse des politischen Spektrums über das Auffinden politischer Profile in den Interaktionstexten durchgeführt wird. Im Theorieteil werden nach einem einleitenden historischen Abriss unterschiedliche Zeit- und Gesellschaftdiagnosen mit Fokus auf die politische Soziologie behandelt, um die Rahmenbedingungen für die Positionierungspraxis aus verschiedenen paradigmatischen Blickwinkeln darzulegen. In deren Zentrum stehen vor allem Theorien, welche sich mit dem viel konstatierten Phänomen der „Entpolitisierung der Politik“ befassen. Durch die hermeneutische Interpretation der Interaktionstexte können vier Strukturhypothesen extrahiert werden, welche als Manifestationen dieses vielschichtigen Phänomens auf die Positionierungspraxis der Befragten erheblichen Einfluss ausüben. Diese lassen sich unter den Begriffen „Personalisierung“ bzw. „Moralisierung (der Politik)“, „Verengung (des Meinungskorridors)“ und „Verflachung (des Diskurses)“ subsummieren und lassen auf einen Wandel des Politischen an sich, weg vom antagonistischen Wettstreit traditionell fundierter Weltanschauungen, hin zu einer konsensuellen diskursiven Ordnung im Rahmen einer Meta-Ideologie schließen, welche auf der Ebene des kollektiven Leitunterbewusstseins operiert, und somit nicht Gegenstand der politischen Auseinandersetzung sein kann. Die dadurch entstehenden Einschränkungen des poltischen Spektrums schlagen sich in den durchgeführten Interviews in den vier extrahierten Strukturmerkmalen nieder.

Schlagwörter in Deutsch

politische Soziologie / politisches Spektrum / Österreich / objektive Hermeneutik / Tiefeninterview / Metapolitik

Schlagwörter in Englisch

political sociology / political spectrum / Austria / objective hermeneutics / depth interview / metapolitics

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Witzeling, Fabio
Title: Polit-Profiling - Qualitative Analyse des politischen Spektrums in Österreich
Umfangsangabe: 142 Seiten
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Masterstudium Soziologie
Publication year: 2016
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Verwiebe, Roland
Assessor: Verwiebe, Roland
Classification: 71 Soziologie > 71.41 Sozialer Wandel
89 Politologie > 89.52 Politische Psychologie, Politische Soziologie
89 Politologie > 89.10 Politische Richtungen: Allgemeines
71 Soziologie > 71.51 Werte, Normen
89 Politologie > 89.05 Politische Theorie
89 Politologie > 89.11 Konservativismus
89 Politologie > 89.12 Liberalismus
89 Politologie > 89.19 Sozialistische Richtungen
89 Politologie > 89.21 Faschismus
89 Politologie > 89.22 Nationalismus
89 Politologie > 89.30 Politische Systeme: Allgemeines
89 Politologie > 89.35 Demokratie
89 Politologie > 89.42 Staat und Bürger
89 Politologie > 89.53 Politische Kultur
89 Politologie > 89.56 Politische Kommunikation
89 Politologie > 89.62 Politische Bewegungen
?? 89.6 ??
AC Number: AC13308307
Item ID: 43256
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)