Universitätsbibliothek Wien

Der Betrieb als Einflussfaktor in der Planung des Pensionsantritts

Psihoda, Sophie (2016) Der Betrieb als Einflussfaktor in der Planung des Pensionsantritts.
Masterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Kolland, Franz

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (2844Kb)
DOI: 10.25365/thesis.42618
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-20200.07193.611159-6

Link zu u:search

Abstract in German

Im Rahmen dieser wissenschaftlichen Abschlussarbeit wird der Betrieb als bedingendes Umfeld in der Planung des Pensionsantritts in den Fokus gerückt und kontextuelle Einflussfaktoren innerhalb des Betriebs auf das geplante Pensionsantrittsalter untersucht. Das Forschungsinteresse liegt dabei in der Erforschung des Einflusses von sozialen Beziehungen von älteren ArbeitenehmerInnen zu ihren KollegInnen und Vorgesetzten, von sozialen Erwartungen und der Wertschätzung gegenüber älteren ArbeitnehmerInnen sowie von immateriellen Arbeitsbedingungen auf die Absicht zu einem bestimmten Alter in Pension zu gehen. Forschungsleitend ist dabei die Überlegung, dass ältere ArbeitnehmerInnen später planen in Pension zu gehen, wenn der Arbeitskontext in Form von sozialen Beziehungen, sozialen Erwartungen gegenüber älteren ArbeitnehmerInnen und immateriellen Arbeitsbedingungen als positiv empfunden wird. Als theoretischer Bezugsrahmen der Arbeit wurden dabei Theorieansätze des sozialen Kapitals nach Bourdieu, Coleman und Putnam sowie der auf diesen Ansätzen aufbauende Bielefelder Sozialkapitalansatz des betrieblichen Sozialkapitals gewählt. Die Ergebnisse der empirischen Untersuchung zeigen allerdings, dass nur das Geschlecht und die Bildung der Befragten signifikante Einflussfaktoren auf das geplante Pensionsantrittsalter ausüben. Die sozialen Beziehungen von und die Wertschätzung gegenüber älteren ArbeitnehmerInnen innerhalb der Betriebe zeigen ebenso keinen signifikanten Einfluss wie die immateriellen Arbeitsbedingungen. Als Schlussfolgerung dieser Arbeit zeigt sich demnach, dass die kontextuellen Faktoren innerhalb der untersuchten Betriebe keinen Einfluss ausüben, sondern die Planung des Pensionsantritts von bestehenden vertikalen und horizontalen sozialen Ungleichheiten bestimmt wird. Für zukünftige Pensionsreformen bedarf es angesichts des Ergebnisses von ungleichheitsverstärkenden Effekten eines differenzierten Ansatzes, der auch die wirtschaftlichen Bedingungen für die Befähigung länger erwerbstätig zu sein, berücksichtigt.

Schlagwörter in Deutsch

Pension / Rente / Pensionsantrittsalter / Betrieb / österreichische Unternehmen / Sozialkapital / betriebliches Sozialkapital / Einflussfaktoren / Ungleichheit / ordinale Regression

Schlagwörter in Englisch

retirement / pension / retirement age / company / Austrian enterprises / social capital in companies / influence factors / inequality / ordinal regression

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Psihoda, Sophie
Title: Der Betrieb als Einflussfaktor in der Planung des Pensionsantritts
Subtitle: eine empirische Untersuchung des Einflusses kontextueller Faktoren innerhalb des Betriebs auf das geplante Pensionsantrittsalter in österreichischen Unternehmen
Umfangsangabe: III, 133 Seiten : Diagramme
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Masterstudium Soziologie
Publication year: 2016
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Kolland, Franz
Assessor: Kolland, Franz
Classification: 71 Soziologie > 71.36 Alterssoziologie
71 Soziologie > 71.80 Sozialpolitik: Allgemeines
AC Number: AC13281537
Item ID: 42618
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)