Universitätsbibliothek Wien

Conflict and reconciliation in the first chosen family

Thomas, Sahaya Thatheus (2016) Conflict and reconciliation in the first chosen family.
Dissertation, University of Vienna. Katholisch-Theologische Fakultät
BetreuerIn: Schienhorst-Schönberger, Ludger

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (2012Kb)
DOI: 10.25365/thesis.42583
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-20203.68052.767969-8

Link zu u:search

Abstract in English

Reconciliation is one of the important themes in the Bible. While acknowledging the reality of conflict in the patriarchs' interactions with different individuals, the patriarchal narratives emphasise the importance of reconciliation. Interestingly, these narratives are not mainly intended to be the stories or biographies of individual persons; rather they are meant to narrate the national history of Israel and Israel's interaction with her surrounding nations. Since family was the basic social unit in ancient Israel, family-story-telling technique was used in the patriarchal narratives to tell the history of Israel - her relation with the surrounding nations, and the relationship among the twelve tribes of Israel. That would mean that the patriarchs' conflicts with heads/patriarchs of other nations are Israel's conflicts with other nations, and the conflict among the sons of Jacob (Gen 37-50) is the conflict between Israel and Judah. Therefore, these narratives need to be investigated at two levels: micro and macro. At micro level this project investigates the question: what do these narratives say about the individual in his/her own rights, and what insights do they contribute to the theme? At macro level it investigates the question: what do these stories say about Israel and her relation to the surrounding nations. While investigating these questions, this project tries to show the human and divine dimension in a true reconciliation process - that human relationship keeps evolving to its maturity through an on-going process of reconciliation; and behind this process there is the hidden hand of God, which uses both the evil and the good deeds of men in a mysterious way, in order to chasten the human characters and to enable them to work out a process of reconciliation, and to redefine their relationship in a way that would foster peace, harmony and growth.

Schlagwörter in Englisch

First Chosen Family

Abstract in German

Versöhnung ist eines der wichtigsten Themen in der Bibel. Anerkennend die Realität des Konflikts, betonen die Erstelternserzählungen der Wichtigkeit von Versöhnung. Interessanterweise sind diese Erzählungen nicht die Geschichten oder Biographien der einzelnen Personen zu sein; sie sind viel mehr die Geschichte Israels, in dem erzählen sie Israels Beziehung mit ihren umliegenden Völker. Da Familie die grundlegende soziale Einheit im alten Israel war, wurde in dieser Erzählungen die Familien-Erzähl-Technik verwendet, um die Geschichte von Israel zu erzählen. Das heißt, die Erstelternskonflikte mit den Leitern oder mit den Väter der anderen Völkern sind, sind Israels Konflikt mit diesen Völkern; und der Konflikt unter den Söhnen Jakobs (Gen 37-50) ist, ist der Konflikt zwischen Israel und Judah. Daher müssen diese Erzählungen auf zwei Ebenen untersucht werden: Mikro und Makro. Auf der Mikroebene untersucht dieses Projekt die Frage: Was sagen diese Erzählungen über das Einzelnen, und welche Erkenntnisse tragen sie zu dem Thema? Auf der Makroebene untersucht das Projekt die Frage: Was diese Geschichten über Israel und Israels Beziehung mit umlegenden Völkern sagen. Zusammen mit diesen Fragen beweist dieses Projekt die menschliche und göttliche Dimension in Versöhnungsprozeß. Es zeigt, daß die menschliche Beziehung sich entwickelt durch ein Prozeß der Versöhnung; und hinter diesem Prozeß gibt es die verborgene Hand Gottes, die guten und bösen Taten der Menschen auf mysteriöse Weise, um die menschlichen Charaktere zu züchtigen und zu ermöglichen, einen Prozeß der Versöhnung zu arbeiten, das pflegen Frieden, Harmonie und Wachstum in menschliche Beziehung.

Schlagwörter in Deutsch

Erstelternerzählungen

Item Type: Hochschulschrift (Dissertation)
Author: Thomas, Sahaya Thatheus
Title: Conflict and reconciliation in the first chosen family
Subtitle: a study on Genesis 12-50
Umfangsangabe: iii, 240 Seiten
Institution: University of Vienna
Faculty: Katholisch-Theologische Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Doktoratsstudium der Katholischen Theologie (Dissertationsgebiet: Katholische Fachtheologie)
Publication year: 2016
Language: eng ... Englisch
Supervisor: Schienhorst-Schönberger, Ludger
Assessor: Fischer, Georg
2. Assessor: Steins, Georg
Classification: 11 Theologie, Religionswissenschaft > 11.41 Theologie des Alten Testaments
AC Number: AC13427154
Item ID: 42583
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)