Universitätsbibliothek Wien

Translanguaging in the Austrian CLIL classroom

Tuder, Julia Daniela (2016) Translanguaging in the Austrian CLIL classroom.
Diplomarbeit, University of Vienna. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Smit, Ute

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (596Kb)
DOI: 10.25365/thesis.42180
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-24226.17670.956858-7

Link zu u:search

Abstract in English

The question of language choice in the bilingual classroom is an important field of research and no unanimous understanding on this issue has been reached so far. To contribute to research on this topic, this diploma thesis explores the concept of translanguaging in an Austrian CLIL (Content and Language Integrated Learning) classroom context. Translanguaging offers a view on language choice in the classroom that does not only focus on the linguistic codes – as codeswitching research does to a great extent – but it also views language choice from a socio- and psycholinguistic perspective. Furthermore, a key feature of translanguaging is that it regards a bi- or multilingual speaker’s languages as belonging to one repertoire and not as separate entities. The empirical part of this thesis then includes the analysis of the transcripts of four CLIL lessons recorded in the same upper secondary classroom in Vienna. The analysis investigates in how far translanguaging is practiced by the two teachers and the students in this specific CLIL classroom context. The findings show that bilingual language resources are used as a strategy by all participants, and that this allows students and teachers to language creatively and purposefully. Furthermore, viewing this classroom context from a translanguaging perspective means that not only verbal communication is investigated but attention is similarly drawn to how materials and resources are used to convey and express meanings. All in all, this study confirms the usefulness of translanguaging and emphasises the value of employing students’ and teachers’ English as well as German language resources in the CLIL classroom.

Schlagwörter in Englisch

Translanguaging / bilingualism / bilingual education / CLIL / classroom discourse analysis

Abstract in German

In bilingualen Klassenzimmern stellt sich immer wieder die Frage, inwiefern die Muttersprache der SchülerInnen in den Unterricht eingebunden werden soll. Noch hat die Forschung in diesem Feld diese Frage aber nicht vollständig geklärt. Um zu diesem Thema beizutragen, beschäftigt sich diese Diplomarbeit mit der Frage, wie das Konzept von ‚Translanguaging‘ auf den österreichischen CLIL (Content and Language Integrated Learning)-Unterricht angewandt werden kann. Dieses Konzept erlaubt einen Blick auf die Sprachwahl im Unterricht, der nicht nur den linguistischen Code in Betracht zieht, wie es oft der Fall in der Forschung zu Code-Switching ist, sondern die Sprachwahl auch aus einer sozio- und psycholinguistischen Perspektive betrachtet. Essentiell an ‚Translanguaging‘ ist zudem, dass die von bi- oder multilingualen Menschen gebrauchten Sprachen nicht als separate Einheiten, sondern als ein ganzes einheitliches Sprachrepertoire gesehen werden. Im Rahmen dieser Studie wurden vier CLIL-Unterrichtsstunden an einer Wiener AHS in einer siebten Klasse aufgenommen und transkribiert und auf den bilingualen Sprachgebrauch von SchülerInnen sowie Lehrpersonen analysiert. Zudem erlaubt eine Translanguaging-Analyse auch, die Verwendung von Materialien und anderer Ressourcen als Kommunikationsmittel in Betracht zu ziehen. Die Ergebnisse der Studie bestätigen, dass Translanguaging eine wichtige Rolle im CLIL-Unterricht spielt und belegen die Nützlichkeit und den Wert für SchülerInnen und Lehrpersonen, welche dafür sowohl ihre englischen als auch deutschen Sprachressourcen nutzen dürfen.

Schlagwörter in Deutsch

Translanguaging / Bilingualismus / bilingualer Unterricht / CLIL / Diskursanalyse

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Tuder, Julia Daniela
Title: Translanguaging in the Austrian CLIL classroom
Subtitle: a case study at upper secondary level
Umfangsangabe: 92 Seiten : 1 Illustration
Institution: University of Vienna
Faculty: Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Lehramtsstudium UF Englisch UF Psychologie und Philosophie
Publication year: 2016
Language: eng ... Englisch
Supervisor: Smit, Ute
Assessor: Smit, Ute
Classification: 17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.41 Sprachdidaktik
AC Number: AC13251898
Item ID: 42180
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)