Universitätsbibliothek Wien

When the Capitol is watching

Hinum, Tanja Katharina (2016) When the Capitol is watching.
Diplomarbeit, University of Vienna. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Ganser-Blumenau, Alexandra

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1437Kb)
DOI: 10.25365/thesis.41955
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-24228.20186.872161-9

Link zu u:search

Abstract in English

In an age of rapidly advancing technology, surveillance has turned into a continuous threat to individuality and privacy. Security incidents, such as the terrorist attacks of 9/11 have resulted in stringent monitoring measures with governments using techniques such as urban surveillance, body surveillance, and digital surveillance. This hotly debated issue has inspired numerous authors of dystopian youth novels. Representative examples for these works include Veronica Roth’s Divergent series and Suzanne Collins’ The Hunger Games series. In the theoretical part I establish the most important concepts of surveillance by Lyon, Van der Ploeg, and Andrejevic. The term panopticism is discussed in accordance with the definitions provided by Foucault and Bentham. These considerations form the basis for the analytical part, in which the thesis examines the trilogies by Suzanne Collins and Veronica Roth, considering representations of surveillance and panopticism. This diploma thesis seeks to demonstrate how panopticism, surveillance and dystopia depend on each other, thus raising the question if the dystopian setting might influence the emergence of a totalitarian regime by using various techniques of surveillance. The main objective of this thesis is to determine in which regard the dystopian world facilitates panoptic control, thereby fostering the ubiquitous usage of surveillance.

Schlagwörter in Englisch

Surveillance / Dystopia / Panopticism / Youth Literature / Suzanne Collins / The Hunger Games

Abstract in German

Im Zeitalter der immerwährenden Bewegung, Weiterentwicklung und Veränderung technologischer Möglichkeiten, übernimmt flächendeckende Überwachung eine essentielle Rolle in unserer Gesellschaft und tritt als Bedrohung unserer Individualität und Privatsphäre in Erscheinung. Prekäre Vorfälle, in welchen Sicherheit der Gesellschaft nicht mehr gewährleistet werden konnte, wie beispielsweise die Terroranschläge des 11. Septembers 2001, resultierten in einer Verstärkung der Überwachungsmaßnahmen, zu den verwendeten Techniken zählen unter anderem städtische, körperliche sowie digitale Überwachung ausgehend von den Regierungen in Amerika und weiten Teilen Europas. Jene vieldiskutierte Tendenz der strikteren Überwachung hielt auch Einzug in der Literatur und inspirierte vor allem amerikanische Autor/innen dystopischer Jugendliteratur. Zwei populäre und repräsentative Werke hierfür sind Suzanne Collins’ Romantrilogie Die Tribute von Panem sowie Veronica Roths Trilogie Die Bestimmung. Der theoretische Teil der Diplomarbeit diskutiert die bedeutsamsten Konzepte der Überwachung von Lyon, Van der Ploeg und Andrejevic. Weiters werden Foucaults sowie Benthams Konzeptionen des Panoptikon eingeführt und deren modernere Auffassung in Beziehung mit den ursprünglichen Entwürfen gesetzt. Die theoretischen Überlegungen legen das Fundament für den literatur-analytischen Teil der Diplomarbeit, in welchem die zwei obengenannten Romantrilogien von Collins und Roth in den Fokus rücken, und hierbei hinsichtlich ihrer Repräsentationen von Überwachung und Panoptismus analysiert werden. Die Prämisse der Diplomarbeit ist die Darlegung der komplexen Dependenz zwischen Überwachung, Panoptismus und Dystopie und soll zeigen ob der dystopische Schauplatz die Hervorbringung eines totalitären, überwachenden Regimes beeinflusst. Die primäre Zielsetzung der Arbeit ist es, festzulegen, in welcher Hinsicht die post-apokalyptische Szenerie panoptische Kontrolle Überwachung und allumfassende Überwachung ermöglicht.

Schlagwörter in Deutsch

Überwachung / Dystopie / Panoptismus / Jugendliteratur / Suzanne Collins / Die Tribute von Panem / Veronica Roth / Die Bestimmung / Trilogie

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Hinum, Tanja Katharina
Title: When the Capitol is watching
Subtitle: surveillance in US-American dystopian youth trilogies
Umfangsangabe: 104 Seiten
Institution: University of Vienna
Faculty: Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Lehramtsstudium UF Deutsch UF Englisch
Publication year: 2016
Language: eng ... Englisch
Supervisor: Ganser-Blumenau, Alexandra
Assessor: Ganser-Blumenau, Alexandra
Classification: 17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.93 Literarische Stoffe, literarische Motive, literarische Themen
AC Number: AC13254638
Item ID: 41955
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)