Universitätsbibliothek Wien

Cognitive discourse functions in Austrian upper secondary EFL classes

Lechner, Lisa (2016) Cognitive discourse functions in Austrian upper secondary EFL classes.
Diplomarbeit, University of Vienna. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Dalton-Puffer, Christiane

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1675Kb)
DOI: 10.25365/thesis.41378
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30400.41365.582166-7

Link zu u:search

Abstract in English

The field of applied linguistics has always functioned as a mediator between practice and the theoretical framework of linguistics. Researchers in the latter field have tried to investigate phenomena that are of importance for future teaching. Dalton-Puffer’s (2013) model of Cognitive Discourse Functions (CDFs) similarly tries to establish a beneficial method for the inclusion of language teaching in so-called CLIL (Content and Language Integrated Learning) classrooms, where there is usually either a focus on the subject matter or the foreign language, instead of a balance. It suggests seven discourse functions representing thinking skills that are realized by means of language. They include CLASSIFY, DEFINE, DESCRIBE, EVALUATE, EXPLAIN, EXPLORE and REPORT. However, studies that acknowledge the valuable insights this model may yield are still low in number (cf. Lackner 2012; Kröss 2014). Therefore, the main aim of this study is to investigate whether the above-mentioned CDFs are present in Austrian EFL (English as a Foreign Language) classrooms. Research questions that are considered include the following: Which CDFs are realized? When? By whom? How often? How are they realized linguistically? In order to answer these questions, eight transcripts of Austrian upper secondary EFL classes are prepared. This mini-corpus is then analyzed, following the guidelines of a quantitative and qualitative descriptive-empirical study. It is hoped that the information gained from this research contributes to the development of the CDF construct and is of value for future CLIL lesson planning.

Schlagwörter in Englisch

cognitive discourse functions / EFL / upper secondary

Abstract in German

Der Bereich der angewandten Linguistik hat eine Vermittlerposition zwischen der Praxis und der Theorie der Sprachwissenschaft. Wissenschaftler im letzteren Bereich untersuchen u.a. Phänomene, die für die Zukunft des Unterrichts von Bedeutung sind. In dieser Tradition steht Dalton-Puffers (2013) Model der Cognitive Discourse Functions (CDFs, dt. Kognitive Diskursfunktionen), welches ein nützliches Mittel für die Einbeziehung von Sprachunterricht in so genannten Content and Language Integrated Learning (CLIL, dt. Englisch als Arbeitssprache) Klassen darstellt. Statt der geforderten Balance von Sprache und Lehrinhalten liegt in diesen Klassen in der Realität meist ein Schwerpunkt auf nur einem der beiden Teile. Das Konstrukt schlägt sieben Diskursfunktionen vor, durch deren Anwendung kognitive Prozesse sichtbar werden und die wohl in jedem Unterricht vorkommen, unabhängig vom unterrichteten Fach. Diese umfassen KLASSIFIZIEREN, DEFINIEREN, BESCHREIBEN, EVALUIEREN, ERKLÄREN, ERFORSCHEN und BERICHTEN. Allerdings gibt es erst eine kleine Zahl von Studien über Unterricht, die sich dieses Models bedienen (vgl. Lackner 2012, Kröss 2014). Aus diesem Grund hat es sich diese Studie zum Ziel gesetzt herauszufinden, ob die oben genannten Funktionen im österreichischen Englischunterricht vorkommen. Forschungsfragen, die beantwortet werden, sind: Welche KDFs werden verwendet? Wann? Von wem? Wie oft? Welche sprachliche Form haben sie? Um diese Fragen zu beantworten wird ein Corpus von acht österreichischen Englischstunden in der Oberstufe erstellt. Dieser wird dann im Sinne einer qualitativen und quantitativen empirischen Studie analysiert. Die Ergebnisse dieser Studie sollen der Weiterentwicklung von Dalton-Puffers Model dienen und sind hoffentlich auch für zukünftigen CLIL Unterricht wertvoll.

Schlagwörter in Deutsch

kognitive Diskursfunktionen / Englischunterricht / Oberstufe

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Lechner, Lisa
Title: Cognitive discourse functions in Austrian upper secondary EFL classes
Umfangsangabe: vi, 128 Seiten : Illustrationen, Diagramme
Institution: University of Vienna
Faculty: Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Lehramtsstudium UF Englisch UF Geschichte, Sozialkunde, Polit.Bildg.
Publication year: 2016
Language: eng ... Englisch
Supervisor: Dalton-Puffer, Christiane
Assessor: Dalton-Puffer, Christiane
Classification: 17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.40 Angewandte Sprachwissenschaft: Allgemeines
AC Number: AC13233127
Item ID: 41378
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)