Universitätsbibliothek Wien

Energiearbeit

Endler, Johannes (2016) Energiearbeit.
Masterarbeit, University of Vienna. Katholisch-Theologische Fakultät
BetreuerIn: Baier, Karl
Keine Volltext-Freigabe durch VerfasserIn.

[img] PDF-File - Zur Anzeige nicht freigegeben
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

-
DOI: 10.25365/thesis.40935
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30320.88538.502959-6

Link zu u:search

Abstract in German

„Energiearbeit“ ist eine Sammelbezeichnung für Praktiken zur Steigerung des körperlichen und seelischen Wohlbefindens des Menschen, bei denen ein leiblich wahrnehmbares universales Energiefeld postuliert wird. Seit dem Mesmerismus des späten 18. Jahrhunderts sind derartige Verfahren in Europa und etwas später in den USA bekannt und seit den 1980ern zunehmend als am Markt orientierte Dienstleistungen vertreten. Sie sind ein wesentlicher Teil des holistischen Milieus (Heelas; Höllinger & Tripold), in dem verschiedene Gruppierungen ein vom Ganzheitsbegriff geprägtes Gesundheitsideal verfolgen. Dieses Feld lässt sich als Ausdruck des Wandels von Religiosität vor dem Hintergrund einer funktional differenzierten Gesellschaft beschreiben, wobei das Individuum aus einer Vielzahl von spirituellen und weltlichen Systemen wählen kann bzw. muss. In der vorliegenden Arbeit wird untersucht, welche Rahmenbedingungen für die Energiearbeit als Teil des Gesundheitsfeldes bestehen, wie sie seitens anderer Player in diesem Feld beurteilt wird und wie die Vielfalt der Energiearbeit systematisiert werden kann. Danach werden Geschichte und Grundzüge von vier populären Systemen – Reiki, Brennan Healing Science, Therapeutic Touch und Kinesiologie am Beispiel von Touch for Health – exemplarisch dargestellt. Um die theoretischen Annahmen der Energiearbeit zu fassen ohne ihren „Wahrheitsgehalt“ beurteilen zu müssen, wird das Konzept des „therapeutischen Tertiums“ eingeführt (Peter), welches als gemeinsamer konzeptioneller Rahmen in der Beziehung zwischen Praktizierendem und Klient gestaltet wird und ein gemeinsames Sprechen ermöglicht. Weitere aus Sicht der Praktizierenden für die Heilung relevante Faktoren werden ebenso thematisiert. Zur Bearbeitung der Fragestellungen werden Primär- und Sekundärquellen herangezogen und teilnehmende Beobachtungen sowie Gespräche mit Personen aus dem Feld durchgeführt. Bezüglich der Frage nach den spirituellen Aspekten der Energiearbeit sind bei den meisten der untersuchten Systeme Vorstellungen von absoluter Transzendenz erkennbar, welche durch Intuition, geistige Führung, der Besonderheit des individuellen Energiefeldes und andere relative Transzendenzen indirekt verfügbar gemacht werden sollen. Diese Vorstellungen werden allerdings nicht von allen Praktizierenden geteilt bzw. als therapeutisches Tertium genutzt und jedenfalls mit Rücksicht auf die Positionierung im Gesundheitsfeld in der Öffentlichkeit nur mit Bedacht vertreten.

Schlagwörter in Deutsch

Holistisches Milieu / New Age / therapeutisches Tertium / Energie / Heilung / Reiki / Brennan Healing Science / Therapeutic Touch / Kinesiologie

Abstract in English

“Energy healing” is a collective term for methods that aim to improve physical and mental well-being and assume a bodily perceivable universal energy field. Such procedures have been known in Europe beginning with the Mesmerism of the late 18th century, subsequently in the USA and have spread as market-orientated services since the 1980ies. They are a constituent part of the holistic milieu, where diverse groups strive towards an ideal of health rooted in the concept of wholeness (Heelas; Höllinger & Tripold). This field can be described as an expression of transformation in religiosity within a functionally differentiated society, in which the individual is either able to or is required to choose from a variety of spiritual and profane systems. The present study examines the framework conditions of energy healing as part of the societal health field, its appraisal by other players within this field and the possibility of systemizing the variety of energy healing approaches. Furthermore, the history and main features of four popular systems – Reiki, Brennan Healing Science, Therapeutic Touch and Kinesiology exemplified by Touch for Health – are depicted exemplarily. In order to grasp the energy healers‘ theoretical suppositions without evaluating their “truth“, the concept of the “therapeutic tertium” is introduced (Peter). This tertium is configured in the relationship of the practitioner and the client as a shared frame of conception and enables them to use a common language. Further factors relevant for healing from the practitioners‘ point of view are also brought up. To address the research questions, primary and secondary sources were consulted and participant observations and conversations with persons from the field were conducted. Regarding the question of the spiritual aspect of energy healing, notions of an absolute transcendence can be found in most of the systems analyzed. These are supposed to be indirectly made available by means of intuition, spiritual guidance, characteristics of the individual energy field and other kinds of relative transcendence. However, these ideas are not shared or used as a therapeutic tertium by every practitioner and are presented in public only cautiously out of consideration for their positioning in the health field.

Schlagwörter in Englisch

Holistic milieu / New Age / therapeutic tertium / energy / healing / Reiki / Brennan Healing Science / Therapeutic Touch / Kinesiology

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Endler, Johannes
Title: Energiearbeit
Subtitle: Grundlagen und Erscheinungsweisen einer Interventionsform des holistischen Milieus
Umfangsangabe: 128 Seiten
Institution: University of Vienna
Faculty: Katholisch-Theologische Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Masterstudium Religionswissenschaft
Publication year: 2016
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Baier, Karl
Assessor: Baier, Karl
Classification: 11 Theologie, Religionswissenschaft > 11.97 Neue religiöse Bewegungen, Sekten
11 Theologie, Religionswissenschaft > 11.05 Religionssoziologie
11 Theologie, Religionswissenschaft > 11.00 Theologie, Religionswissenschaft: Allgemeines
11 Theologie, Religionswissenschaft > 11.09 Systematische Religionswissenschaft: Sonstiges
02 Wissenschaft und Kultur allgemein > 02.50 Esoterik
02 Wissenschaft und Kultur allgemein > 02.10 Wissenschaft und Gesellschaft
AC Number: AC13290394
Item ID: 40935
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)