Universitätsbibliothek Wien

An early Iron Age compound at Tell Abu al-Kharaz, Jordan Valleytradition, innovation, and intercultural relations in the Eastern Mediterranean around 1100 BCE

Bürge, Teresa (2015) An early Iron Age compound at Tell Abu al-Kharaz, Jordan Valleytradition, innovation, and intercultural relations in the Eastern Mediterranean around 1100 BCE.
Dissertation, University of Vienna. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Fischer, Peter M.
Keine Volltext-Freigabe durch VerfasserIn.

[img] PDF-File - Zur Anzeige nicht freigegeben
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

-
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30403.59266.893170-1

Link zu u:search

Abstract in English

The thesis deals with the material culture of the early Iron Age society of the city of Tell Abu al-Kharaz in the northern part of the Jordan Valley. The basis for this study is an extremely well-preserved domestic compound dating from Phase IX. The 21 largely undamaged rooms contained more than 200 intact or complete ceramic vessels, and other finds. The results from 15 radiocarbon dates from short-lived samples provide a time span from 1193–1049 BCE (95.4%, 2σ probability) and from 1128–1055 (68.2%, 1σ probability). Therefore, the destruction cannot be dated later than around 1050 BCE. The aim of this doctoral thesis is a detailed examination of the material evidence including architecture, contexts and finds, and the study of related sites and material. The rich material gives inter alia information about the inhabitants of the compound and their relations to neighbouring and more remote regions. The early Iron Age pottery and other finds at Tell Abu al-Kharaz indicate a high degree of continuity from the Late Bronze Age. On the other hand there are a number of innovations, which reflect an amalgamation of new, foreign, and traditional, local traits. This combination of continuity and innovation is consistent with finds from other sites in the Jordan and the Jezreel Valleys. Foreign traits, which are visible in the material culture of Phase IX, are mainly from the Eastern Mediterranean, Cypriot and Aegean spheres of culture. There are a number of Phoenician imports and possible Syrian influences, whereas the Egyptian influence is negligible. Western traits are reflected in fine ceramic wares and small portable objects, which were most likely traded, together with objects which were locally produced. These include new types of cooking pots and loom weights, which indicate changes in cooking and dietary habits, and in domestic textile production.

Schlagwörter in Englisch

archaeology / Jordan / Iron Age

Abstract in German

Inhalt der vorliegenden Dissertation ist die materielle Kultur der frühen Eisenzeit in Tell Abu al-Kharaz im Jordantal. Grundlage der Studie ist ein außergewöhnlich gut erhaltenes Gebäude, welches von der Schwedischen Jordanienexpedition unter der Leitung von Prof. P. M. Fischer zwischen 2009 und 2012 freigelegt wurde. Die 21 Räume des Gebäudes enthielten über 200 intakte oder komplette Gefässe aus Keramik und Kleinfunden. Gestützt auf 15 14CDaten kann die Zerstörung des Bauwerks (Phase IX) etwa auf die Zeit um 1100 (Eisenzeit IB), jedoch nicht später als 1050 datiert werden. Ziel der Untersuchung ist eine genaue Studie der materiellen Hinterlassenschaften, d. h. der Architektur, der Funde und Befunde. Dabei wurden – nicht zuletzt für Fragen der Chronologie – auch früheisenzeitliche Fundstätten in der Region und der gesamten südlichen Levante miteinbezogen werden. Aus dem Fundmaterial wurden unter anderem Rückschlüsse über die Funktion des Gebäudes, über seine Bewohner und deren Verbindungen zu angrenzenden und weiter entfernt liegenden Regionen gezogen. Das Fundmaterial der frühen Eisenzeit weist grundsätzlich eine Kontinuität von der Spätbronzezeit auf. Dennoch gibt es einige “Innovationen”, die größtenteils aus Vermischungen von lokalen, traditionellen Elementen und neuen, fremen Elementen entstanden sind. Diese Kombination aus Kontinuität und Innovation stimmt mit anderen früheisenzeitlichen Fundstellen im Jordantal und in der Jesreelebene überein. Einige Keramikgefäße lassen aufgrund ihrer Form und Dekoration zumindest auf enge Verbindungen zum ägäischen und zyprischen Bereich schliessen. Ebenso konnten Importe aus Phönizien beziehungsweise lokal oder regional angefertigte Imitationen phönizischer oder ägyptischer Objekte identifiziert werden. Insgesamt weisen das Fundmaterial und die Architektur auf eine eher wohlhabende eisenzeitliche Bevölkerung in Tell Abu al-Kharaz hin, die weitreichende transkulturelle Kontakte besaß.

Schlagwörter in Deutsch

Archäologie / Jordanien / Eisenzeit

Item Type: Hochschulschrift (Dissertation)
Author: Bürge, Teresa
Title: An early Iron Age compound at Tell Abu al-Kharaz, Jordan Valleytradition, innovation, and intercultural relations in the Eastern Mediterranean around 1100 BCE
Umfangsangabe: XI, 437 Seiten : Illustrationen, Diagramme, Karten
Institution: University of Vienna
Faculty: Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Dr.-Studium der Philosophie (Dissertationsgebiet: Orientalistik, Fachbereich: Altorientalische Philologie u.orient.Archäologie)
Publication year: 2015
Language: eng ... Englisch
Supervisor: Fischer, Peter M.
2. Supervisor: Selz, Gebhard
Assessor: Kamlah, Jens
2. Assessor: Selz, Gebhard
Classification: 15 Geschichte > 15.15 Archäologie
15 Geschichte > 15.16 Altorientalische Archäologie, christliche Archäologie
AC Number: AC13012421
Item ID: 40162
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)