Universitätsbibliothek Wien

Vielfältige Motive Freiwilliger und sich verändernde Herausforderungen für NPO's im 'modernen Ehrenamt'

Speckmayr, Anna (2015) Vielfältige Motive Freiwilliger und sich verändernde Herausforderungen für NPO's im 'modernen Ehrenamt'.
Masterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Flecker, Jörg

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1624Kb)
DOI: 10.25365/thesis.38867
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30196.17926.328761-9

Link zu u:search

Abstract in German

Die Freiwilligenarbeit ist kein statisches Konstrukt, das seit Jahren unverändert besteht. Genauso wie in der Erwerbsarbeit, gibt es auch in der Freiwilligenarbeit Wandlungstendenzen und so wird seit einiger Zeit von einem ‚modernen Ehrenamt’ gesprochen. Veränderungen zeichnen sich in der Einstellung der Freiwilligen gegenüber dem ehrenamtlichen Engagement ab und betreffen in weiterer Folge Nonprofit-Organisationen (NPOs), in denen Freiwilligenarbeit stattfindet. Gemeinnützige Einrichtungen kommen mit den neuen Anforderungen eines ‚modernen Ehrenamtes’ unterschiedlich gut zurecht. Für die Fallstudie dieser Arbeit wurde das Bildungsprojekt ‚Lernhaus’ des Österreichischen Roten Kreuzes als eine NPO ausgewählt, welche aufgrund der Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern ‚moderne’ Strukturen in der Organisation der Freiwilligenarbeit aufweist. Die vorliegende Fallstudie wurde im Rah-men eines qualitativen Forschungsdesigns umgesetzt. Im Anschluss an die Ergebnisse der bisherigen Forschung rund um das Thema ‚Wandel des Ehrenamtes’ ist der Anspruch dieser Arbeit die subjektiven Haltungen, Wertungen, Einstellungen, Beweggründe und Einschätzungen der Freiwilligen zu hinterfragen und dabei das organisatorische Setting, in dem sich die Befragten befinden, nicht außer Acht zu lassen. Neben einem Verweis auf die Theorie des Wertewandels um Veränderungen der Freiwilligenarbeit auf der individuellen Ebene erklärbar zu machen und Erläuterungen über Nonprofit-Organisationen allge-mein, bildet vor allem die Anwendung des Konzeptes des sozialen Tausches auf die Freiwilligenarbeit nach Jütting (1998) den ausschlaggebenden theoretischen Bezugsrahmen für das empirische Vorgehen. Folglich beziehen sich die Ergebnisse aus der Fallstudie auf die verschiedenen Seiten des sozialen Tausch-prozesses in der untersuchten gemeinnützigen Einrichtung. Weiters wird auf den Einstieg in die Freiwilli-genarbeit, die Erwartungen der Engagierten an die freiwillige Tätigkeit sowie auf die mehrdimensionalen Herausforderungen, welchen die NPO in der Zusammenarbeit mit Freiwilligen und Kooperationspartnern gegenübersteht, eingegangen.

Schlagwörter in Deutsch

Freiwilligenarbeit / Nonprofit-Organisation / Sozialer Tausch / Fallstudie

Abstract in English

Voluntary work is not a static construct that has not changed for years. Just like in gainful employment, there are conversion trends in voluntary work too and in connection with that the term ‘modern volun-teering’ is discussed for some time now. The attitude of volunteers about their voluntary work changes and this affects non-profit organizations (NPOs), where voluntary work takes place. Charitable organiza-tions cope with the new demands of ‘modern volunteering’ in different ways. The case study of this thesis deals with the training project ‘Lernhaus’ from the Austrian Red Cross. The NPO ‘Lernhaus’ was selected, because it shows ‘modern’ structures in the organization of volunteering due to it´s cooperations with various partners. The presented case study was realized in the context of a qualitative research design. In addition to the results of previous research on ‘the changes in voluntary work’, this thesis questions the subjective attitudes, valuations, motivations and opinions of the volunteers, while also paying attention to the organizational setting, to which the respondents belong. Besides a reference to the ‘changing values theory’, which explains the changes of voluntary work on the individual level, and explanations about non-profit organizations in general, the use of the concept of so-cial exchange on voluntary work according to Jütting (1998) is the major part of the theoretical frame for the empirical approach. That is why the results from the case study refer to the various aspects of the social exchange process in the examined non-profit organization. Furthermore the entry into voluntary work, the expectations of the volunteers regarding the voluntary activities as well as the multidimensional challenges, which the NPO has to face in cooperation with the volunteers and the involved partners, are explained.

Schlagwörter in Englisch

voluntary work / non-profit organization / social exchange / case study

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Speckmayr, Anna
Title: Vielfältige Motive Freiwilliger und sich verändernde Herausforderungen für NPO's im 'modernen Ehrenamt'
Subtitle: eine Fallstudie zum Bildungsprojekt Lernhaus
Umfangsangabe: 149 Seiten
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Masterstudium Soziologie
Publication year: 2015
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Flecker, Jörg
Assessor: Flecker, Jörg
Classification: 71 Soziologie > 71.00 Soziologie: Allgemeines
AC Number: AC12648018
Item ID: 38867
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)