Universitätsbibliothek Wien

Specific language impairment (SLI) in a bilingual context and its influence on teaching in Austria

Reschl, Christine (2015) Specific language impairment (SLI) in a bilingual context and its influence on teaching in Austria.
Diplomarbeit, University of Vienna. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Dalton-Puffer, Christiane

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (2937Kb)
DOI: 10.25365/thesis.37630
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29435.90629.841563-2

Link zu u:search

Abstract in English

This thesis explores one particular language disorder named Specific Language Impairment (SLI), provides valuable information about its characteristics and additionally deals with several ways of assessing and supporting students diagnosed with SLI. In detail, various information and hypotheses provided by researchers such as Verhoeven & van Balkom (2004) and Carrow-Woolfolk & Lynch (1982) are compared and adapted to the more precise issue of learning English as a second language when suffering from language impairment. In order to gain knowledge about the handling of Specific Language Impairment and other language disorders in the Austrian school system, an online survey has been conducted to examine Austrian teachers’ awareness of the occurrences as well as characteristics and support measures of language disorders in Austrian schools. The results show that there is teachers’ awareness of language disorders, such as dyslexia, but the speech disorder SLI is not well known among Austrian pedagogues. Various findings contribute to the recognition that there is the need and demand for more information on how to handle language impairments in classrooms as well as for more teacher training on that topic in Austria.

Schlagwörter in Englisch

language disorder / Specific Language Impairment / Bilingualism / Austria

Abstract in German

Diese Arbeit erforscht eine bestimmte Sprachstörung namens Spezifische Sprachentwicklungsstörung (SLI), bietet Informationen über ihre Besonderheiten und erläutert zusätzlich mehrere Möglichkeiten um SchülerInnen mit einer diagnostizierten Sprachentwicklungsstörung zu testen und zu fördern. Unterschiedliche Informationen und Hypothesen von Wissenschaftlern wie Verhoeven & van Balkom (2004) und Carrow-Woolfolk & Lynch (1982) werden verglichen und an das eigentliche Thema vom eingeschränkten Erwerb von Englisch als Zweitsprache angepasst. Um Erkenntnis über die Handhabung von Spezifischen Sprachentwicklungsstörungen im österreichischem Schulsystem zu erlangen wurde eine Onlineumfrage erstellt. Diese dient dazu die Wahrnehmung von österreichischen LehrerInnen hinsichtlich des Aufkommens, als auch der Merkmale und Fördermaßnahmen von Sprachstörungen in österreichischen Schulen zu deuten. Die Ergebnisse zeigen, dass es eine Kenntnis von Sprachstörungen, wie zum Beispiel Legasthenie, seitens der PädagogInnen gibt. Die Sprachstörung SLI ist jedoch im deutschen Sprachraum nicht weit verbreitet. Mehrere Resultate tragen außerdem zu der Erkenntnis bei, dass es einen Bedarf nach mehr Informationen über die Handhabung von Sprachstörungen im Klassenzimmer sowie nach mehr LehrerInnenforbildungen zu diesem Thema in Österreich gibt.

Schlagwörter in Deutsch

Sprachstörung / Spezifische Sprachentwicklungsstörung / Bilingualismus / Österreich

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Reschl, Christine
Title: Specific language impairment (SLI) in a bilingual context and its influence on teaching in Austria
Subtitle: a small-scale study concerning characteristics and the handling of SLI and other language disorders in the Austrian school system
Umfangsangabe: I, 111 S. : Ill., graph. Darst.
Institution: University of Vienna
Faculty: Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Lehramtsstudium UF Englisch UF Psychologie und Philosophie
Publication year: 2015
Language: eng ... Englisch
Supervisor: Dalton-Puffer, Christiane
Assessor: Dalton-Puffer, Christiane
Classification: 17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.43 Zweitsprachenerwerb
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.25 Soziolinguistik: Sonstiges
80 Pädagogik > 80.31 Sprachheilpädagogik
AC Number: AC12613092
Item ID: 37630
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)