Universitätsbibliothek Wien

Rahmenbedingungen für Diversity Management in Wien

Walcher, Marie-Therese (2015) Rahmenbedingungen für Diversity Management in Wien.
Masterarbeit, Universität Wien. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Holzleithner, Elisabeth

[img] PDF-Dokument
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (14Mb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29617.59377.328370-6
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29617.59377.328370-6

Link zu u:search

Abstract in Deutsch

Die vorliegende Arbeit untersucht welche Rahmenbedingungen für die Umsetzung von Diversity Management (DiM) in Wien herrschen. Dabei wird auf die Theorie von Stuber (2008) rückgegriffen, dass staatlich-politische, gesellschaftlich-kulturelle und wirtschaftliche Rahmenbedingungen richtungsweisend für die Perspektive auf Diversität und den Umgang mit dieser sind. Daher wird analysiert welche Perspektiven die Stadt Wien, die Wirtschaftskammer Wien und die Arbeiterkammer Wien vermitteln, da diese in der Position sind solche Rahmenbedingungen in Wien zu schaffen und auszugestalten. Mithilfe der qualitativen Inhaltsanalyse von Mayring (2007) werden die Homepages der drei Institutionen daraufhin untersucht wie Diversität und DiM definiert, welche Diversitätsdimensionen thematisiert, welche Argumente für und gegen DiM angeführt und wie die Umsetzung von DiM präsentiert wird. Insgesamt zeigt sich in der Darstellung von Diversität und DiM bei der Stadt Wien ein ausgeglichenes Bild aus Argumenten verschiedenster Diversitätsperspektiven, das zugrundeliegende Machtwirkungen oft miteinbezieht. Im Gegensatz dazu fokussiert die Wirtschaftskammer Wien auf Argumente der Zugangs-und-Legitimitäts Perspektive und des Business Case Diversity, herrschende Ungleichheiten werden hier zumeist unhinterfragt reproduziert. Von der Arbeiterkammer werden Diversität und DiM überhaupt nicht thematisiert.

Schlagwörter in Deutsch

Diversity Management / Diversität / Wien / Rahmenbedingungen

Abstract in Englisch

This thesis investigates the current framework conditions for managing diversity in Vienna. Based on Stuber’s (2008) theory that national-political, societal-cultural and economic conditions impact the perspective on diversity and diversity management (dim) the examination is focused on three institutions in the position to shape such conditions. Therefore it is investigated which perspectives are communicated through the homepages of the local government ‘Stadt Wien’, the chamber of commerce Vienna ‘Wirtschaftskammer’ and the chamber of labor Vienna ‘Arbeiterkammer’. Mayring’s (2007) qualitative content analysis was used to analyze homepage content on definitions of diversity and dim, diversity dimensions, arguments for and against dim as well as implementation of dim of those three institutions. Results indicate that ‘Stadt Wien’ offers a balanced argument of different perspectives, mostly taking into account a multitude of underlying inequalities. In contrast the chamber of commerce Vienna focuses on arguments from the access-and-legitimacy perspective and the business case diversity, often reproducing existing bias and inequalities. The chamber of labor does not broach the issue of diversity or dim.

Schlagwörter in Englisch

Diversity Management / Diversity / Vienna / Framework Conditions

Dokumentenart: Hochschulschrift (Masterarbeit)
AutorIn: Walcher, Marie-Therese
Titel: Rahmenbedingungen für Diversity Management in Wien
Untertitel: am Beispiel der Stadt Wien, der Wirtschaftskammer Wien und der Arbeiterkammer Wien
Umfangsangabe: 114 S.
Institution: Universität Wien
Fakultät: Fakultät für Sozialwissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Masterstudium Gender Studies
Publikationsjahr: 2015
Sprache: ger ... Deutsch
BetreuerIn: Holzleithner, Elisabeth
BeurteilerIn: Holzleithner, Elisabeth
Klassifikation: 70 Sozialwissenschaften allgemein > 70.04 Ausbildung, Beruf, Organisationen
70 Sozialwissenschaften allgemein > 70.99 Sozialwissenschaften allgemein: Sonstiges
71 Soziologie > 71.30 Soziale Gruppen: Allgemeines
71 Soziologie > 71.61 Diskriminierung
AC-Nummer: AC12394971
Dokumenten-ID: 37250
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen) Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen)