Universitätsbibliothek Wien

Suizid - ein Vergleich der normativen Positionen im Christentum und Hinduismus

Kirisits, Martina (2015) Suizid - ein Vergleich der normativen Positionen im Christentum und Hinduismus.
Diplomarbeit, University of Vienna. Katholisch-Theologische Fakultät
BetreuerIn: Heller, Birgit
Keine Volltext-Freigabe durch VerfasserIn.

[img] PDF-File - Zur Anzeige nicht freigegeben
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

-
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30042.15899.686564-2

Link zu u:search

Abstract in German

Die vorliegende Diplomarbeit befasst sich mit dem Suizid. Das Wort Selbstmord wird hier bewusst vermieden, da es eine negative Wertung impliziert. Fest steht, dass es sich beim Suizid um ein weltweites Phänomen handelt, er kommt in allen Kulturen, sozialen Schichten, Altersgruppen und zu jeder Zeit vor. Überall auf der Erde nehmen sich Menschen selbst das Leben - dies aus unterschiedlichsten Gründen, welche hier jedoch nicht gegenständlich sind. Der Fokus der Diplomarbeit liegt auf dem Vergleich der normativen Positionen im Christentum und Hinduismus. Die Frage, die beleuchtet wird ist, welchen Standpunkt die jeweiligen Religionen zum Suizid einnehmen – ist er verboten oder erlaubt? Im I. Kapitel wird erörtert, was unter Suizid verstanden wird. Dies ist wesentlich, da die Definition den Inhalt der Diplomarbeit bestimmt. Daher wird auch festgehalten, welche Handlungen nicht darunter fallen. Das II. Kapitel behandelt die Standpunkte der Religionen Christentum und Hinduismus zum Suizid. Die einzelnen Positionen werden einander gegenübergestellt, dies unter Heranziehung der jeweiligen schriftlichen Quellen. Die Haltung der Bibel zur Selbsttötung wird erläutert, wobei das Ergebnis eindeutig ist – es gibt kein Verbot, sich selbst das Leben zu nehmen. Die Kirche jedoch spricht sich klar gegen den Suizid aus. Innerhalb der Hindu-Traditionen wird unterschieden zwischen dem missbilligten Suizid und dem religiös motivierten Suizid, was nicht unerheblichen Einfluss darauf hat, ob man nach der Lehre vom Geburtenkreislauf die Erlösung erreicht oder nicht. Im III. Kapitel werden die Unterschiede und Übereinstimmungen in den Positionen der zwei Religionen dargelegt mit der Erkenntnis, dass insbesondere beim Märtyrertum Parallelen vorhanden sind. Am Ende der Diplomarbeit wird im IV. Kapitel noch der Frage nachgegangen, ob es einen Zusammenhang zwischen Religion und Suizid gibt. Da der Suizid ein weltweites Phänomen ist, scheint es berechtigt zu untersuchen, welchen Einfluss die Religion hat. Die herangezogenen Statistiken legen den Schluss nahe, dass es keinen Zusammenhang gibt – wobei jedoch festzustellen ist, dass sich Religionen positiv auswirken können, sofern sie als Gemeinschaft dem Individuum Halt in schwierigen Situationen geben.

Schlagwörter in Deutsch

Suizid / Selbsttötung / Selbstmord / Religion / Christentum / Hinduismus / Vergleich / Bibel

Schlagwörter in Englisch

Suicide / self-homicide / selfmurder / religion / Christianity / Hinduism / comparison / Bible

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Kirisits, Martina
Title: Suizid - ein Vergleich der normativen Positionen im Christentum und Hinduismus
Umfangsangabe: 117 S.
Institution: University of Vienna
Faculty: Katholisch-Theologische Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Individuelles Diplomstudium Religionswissenschaft
Publication year: 2015
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Heller, Birgit
Assessor: Heller, Birgit
Classification: 11 Theologie, Religionswissenschaft > 11.99 Theologie, Religionswissenschaft: Sonstiges
AC Number: AC12304284
Item ID: 36907
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)