Universitätsbibliothek Wien

Die Stellung der jüdischen Frauen in Wien

Schärf, Tamara (2015) Die Stellung der jüdischen Frauen in Wien.
Diplomarbeit, University of Vienna. Katholisch-Theologische Fakultät
BetreuerIn: Heller, Birgit

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1153Kb)
DOI: 10.25365/thesis.36903
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29474.30690.378261-1

Link zu u:search

Abstract in German

Die Arbeit untersucht die Stellung der Frauen in der jüdischen Gemeinde Wiens, wobei primär der Frage nachgegangen wird, welche Rollen, Bilder und Aufgabenbereiche den Frauen im Judentum traditionellerweise zugeschrieben werden und wie diese von den Frauen der jüdischen Gemeinde Wien gelebt und empfunden werden. Dazu fließen neben dem auf der Fachliteratur basierenden Theorieteil empirisch gewonnene Daten aus Interviews mit fünf Rabbinern sowie mit zwanzig Frauen der jüdischen Gemeinde Wiens in die Arbeit mit ein. Religionen weisen in all ihren Dimensionen geschlechtsspezifische Prägungen auf, etwa in den Lehren, Mythen, Ritualen und Systemen. Umgekehrt beeinflussen die religiösen Vorstellungen von Männlichkeit und Weiblichkeit die Geschlechterrollen der jeweiligen Kulturen. Um im Speziellen der Entstehung der geschlechterspezifischen Rollenzuschreibungen im Judentum nachzugehen, wird zunächst ein Einblick in die Vielfältigkeit der rabbinischen Exegese geboten. Die idealtypischen Lebenswelten jüdischer Frauen beruhen auf übergeordneten genderspezifische Rollenverteilungen, die sich von biblischen Zeiten über die talmudische Epoche bis in die Gegenwart entwickelt haben und je nach rabbinischer Ideologie unterschiedlich scharf tradiert werden. Da die jüdische Religion vielfältige Ausprägungen aufweist, bestehen unterschiedliche Interpretationsspielräume der Geschlechterrollen. Deshalb werden die verschiedenen jüdischen Ausrichtungen in Wien, die von progressiven bis zu ultraorthodoxen Bewegungen reichen, untersucht und in kurzer Form dargestellt. Sodann erfolgt die Darstellung der gegenwärtigen vielfältigen Lebensgestaltungen der jüdischen Frauen in Wien. Dabei wird erörtert, inwiefern die traditionellen Rollenzuschreibungen und Idealbilder, welche die jüdische Frau vor allem dem familiär häuslichen Bereich zuordnen, Einfluss auf die Frauen in der jüdischen Gemeinde Wiens haben, und wie diese im Alltag praktiziert und gelebt werden.

Schlagwörter in Deutsch

Judentum / Stellung / Frau / Wien

Abstract in English

This paper deals with the status of women in the Jewish Community of Vienna. It focusses mainly on the question, which roles, images and duties are traditionally attributed to Jewish women and how these are practised and perceived by the women of the Jewish Community in Vienna. In order to give a full picture, this paper will include a theory part based on scientific literature, as well as data from interviews with five rabbis and 20 women from the Jewish Community in Vienna. All religions display various gender-specific features, for example in their theories, myths, rituals and systems. In return, the religious ideas of masculinity and femininity influence gender roles within the respective cultures. Particularly regarding the formation of the gender-specific roles in Judaism, this paper will first provide an insight in the diversity of rabbinic exegeses. The traditional idea of an ideal living environment for Jewish women is based on a superordinate gender-specific allocation of roles that has evolved from biblical times over the Talmudic era until today. The strictness of how the traditions are passed on varies according to the respective rabbinic ideologies. Within Judaism, there is a variety of movements, which allows different ways of interpreting gender roles. For this reason, the Jewish movements in Vienna, which range from progressive to ultra-orthodox, are studied and presented briefly in this paper. Subsequently, the various ways of life of Jewish women in Vienna nowadays are presented. This paper will also discuss to what extent the tradtional allocation of roles and ideals, which attaches Jewish women primarily to the family and domestic domain, influence the women in the Jewish Community in Vienna. It will also look into how these ideals are practised and lived in everyday life.

Schlagwörter in Englisch

Jewish / Women / Vienna / Status

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Schärf, Tamara
Title: Die Stellung der jüdischen Frauen in Wien
Subtitle: Rollen, Bilder und Status von Frauen in der jüdischen Gemeinde Wien
Umfangsangabe: 185 S.
Institution: University of Vienna
Faculty: Katholisch-Theologische Fakultät
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Individuelles Diplomstudium Religionswissenschaft
Publication year: 2015
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Heller, Birgit
Assessor: Heller, Birgit
Classification: 11 Theologie, Religionswissenschaft > 11.29 Judentum: Sonstiges
AC Number: AC12304180
Item ID: 36903
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)