Universitätsbibliothek Wien

Synoptische Interpretationen von Grundwasserspiegelschwankungen im Seewinkel

Kohlmayer, Norbert (2009) Synoptische Interpretationen von Grundwasserspiegelschwankungen im Seewinkel.
Diplomarbeit, University of Vienna. Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie
BetreuerIn: Häusler, Hermann

[img]
Preview
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (9Mb)
DOI: 10.25365/thesis.3668
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30339.89338.392465-2

Link zu u:search

Abstract in German

Anhand von Tagesdaten des Lebensministeriums aus dem Zeitraum 1995 bis 2004, wurden Grundwasservariationen des Seewinkels analysiert. In einem weiteren Schritt wurden auch Wetterdaten der Zentralanstalt für Meteorologie in die Auswertung mit ein-bezogen. Dabei wurden die Grundwassermessstellen nach ihrer Kovariation gruppiert und diese Gruppen den Wetterdaten und den benachbarten Fließgewässern gegenübergestellt. Eine fakto-renanalytische Auswertung teilte den Grundwasserkomplex im Seewinkel in zwei Bereiche, in einen oberflächennahen Anteil im Süden und Westen und einen tieferen Anteil im zentralen und östlichen Seewinkel. Während die oberflächennahen Grundwässer im zeitlichen Verlauf rasche Schwankungen zeigen, variieren die tiefen Grundwässer in größeren Zeiträumen. Diese zwei Gruppen wurden gegen niedrige vs. hohe Werte von Flurabstand, Geländehöhe, Sohllage, mittlere Höhe des Grundwasserspiegels sowie geringe vs. hohe Variation der Grundwasserspiegelstände statistisch getestet. Die Tests erbrachten signifikante Ergeb-nisse. Die Variation des Grundwasserspiegelstandes über den Zeitraum von zehn Jahren zeigte nach anfänglichem Anstieg ab 1998 einen Abfall bis 2004 der von kurzeitigen Spitzen unter-brochen wurde. Der Niederschlag beeinflusst den Grundwasser-spiegelstand im Seewinkel in Abhängigkeit der zwei faktoren-analytisch gefunden Bereiche. Änderung innerhalb eines Tages auf Niederschlag im oberflächennahen Grundwasserbereich und Änderung erst nach bis zu 8 Monaten im tieferen Grundwasserbe-reich. Zwischen Luftdruck und Grundwasserspiegelvariation konnte kein Zusammenhang festgestellt werden. Zwischen Fließ-gewässern und Grundwasserspiegelvariation wurde keine bzw. nur eine geringe Korrelation festgestellt, der höchste Korrelati-onskoeffizient beträgt nur 0,4. Aufgrund der Faktorenanalyse korreliert die Höhe des Neusiedlersees mit dem Faktor der tie-fen Grundwässer zu 0,5 mit den seichten Grundwässern zu 0,7.

Schlagwörter in Deutsch

Grundwasserspiegelschwankungen Seewinkel

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Kohlmayer, Norbert
Title: Synoptische Interpretationen von Grundwasserspiegelschwankungen im Seewinkel
Umfangsangabe: 80 S. : graph. Darst., Kt.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Geowissenschaften, Geographie und Astronomie
Publication year: 2009
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Häusler, Hermann
Assessor: Häusler, Hermann
Classification: 38 Geowissenschaften > 38.86 Grundwasser
AC Number: AC07604920
Item ID: 3668
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)