Universitätsbibliothek Wien

Der imperiale Mensch

Mayrhofer-Deák, Marietta (2014) Der imperiale Mensch.
Dissertation, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Reinprecht, Christoph
Keine Volltext-Freigabe durch VerfasserIn.

[img] PDF-File - Zur Anzeige nicht freigegeben
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

-
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29838.81448.182766-3

Link zu u:search

Abstract in German

In Anlehnung an die jüngsten Erkenntnisse der postkolonialen Theorie und den Ansatz Modernität - Kolonialität wird in der vorliegenden Arbeit argumentiert, dass der Kolonialismus als eine Weltsicht zu begreifen ist, die auf der Konstruktion von Überlegenheit entlang binärer Aufteilingen beruht. Den Spuren dieser Weltsicht (Überzeugung von der absoluten Überlegenheit des Weißen über den Anderen, des Besitzenden über den Besitzlosen, des Menschen über nicht-menschliche Lebewesen, des Maskulinen über das Feminine, des Erwachsenen über das Kind, des rational agierenden über den emotional agierenden Menschen; des Christen über den Nicht-Christen, des Lohnarbeiters über den Nutzlosen, des [eigenen] Staatsbürgers über den [feindlichen] Fremden) wird sowohl in „klassischen“ soziologischen Texten als auch in der kolonialen Schulbuchliteratur für Französisch-Westafrika nachgegangen. Anhand der Beispiele wird argumentiert, dass das „koloniale Ideal des Menschen“ (Menschenbild) nur durch ein Menschenpaar zu beschreiben ist, die miteinander um Herrschaft kämpfen. Es wird darauf eingegangen, wie dieses Menschenbild in den kolonialen Schulen (in Französisch-Westafrika) verbreitet wurde. Die Analyse zeigt, dass nicht nur die Propagierung des Weltbildes in Schulbüchern, sondern auch der gezielte Einsatz von Beschämungstechniken im Schulwesen zu einer Übernahme und Verfestigung der eingeführten Hierarchien beitrug. Im letzten Teil der Arbeit wird auf den Versuch, das koloniale Menschen- und Weltbild mittels postkolonialer Ansätze aufzubrechen, eingegangen und dargestellt, welche Herausforderungen und Erkenntnisse die Integration der postkolonialen Theorie in der wissenschaftlichen (im Speziellen in der sozialwissenschaftlichen) Forschung erhoffen bzw. erwarten lässt.

Schlagwörter in Deutsch

Postkoloniale Theorie / Bildung / Erziehung / Französisch-Westafrika / Modernität / Kolonialität

Item Type: Hochschulschrift (Dissertation)
Author: Mayrhofer-Deák, Marietta
Title: Der imperiale Mensch
Subtitle: die moderne und koloniale Erziehung in Französisch-Westafrika aus soziologischer Perspektive
Umfangsangabe: 319 S. : Ill., graph. Darst.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Studiumsbezeichnung bzw.
Universitätslehrgang (ULG):
Dr.-Studium d.Sozialwissenschaften (Dissertationsgebiet: Soziologie)
Publication year: 2014
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Reinprecht, Christoph
Assessor: Reinprecht, Christoph
2. Assessor: Macamo, Elisio
Classification: 81 Bildungswesen > 81.01 Geschichte des Bildungswesens
70 Sozialwissenschaften allgemein > 70.01 Geschichte der Sozialwissenschaften
71 Soziologie > 71.02 Theorie der Soziologie
AC Number: AC12250186
Item ID: 35151
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)