Universitätsbibliothek Wien

's Häferl - schwitzen statt sitzen

Brenner, Barbara (2009) 's Häferl - schwitzen statt sitzen.
Diplomarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Girtler, Roland
Keine Volltext-Freigabe durch VerfasserIn.

[img] PDF - Zur Anzeige nicht freigegeben
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

-
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29879.04915.606770-1

Link zu u:search

Abstract in German

„´s Häferl“ ist eine soziale Einrichtung, die sich seit 1988 der Aufgabe widmet, Haftentlassenen dann zu helfen, wenn sie es am nötigsten haben, nämlich unmittelbar nach der Freilassung. Im Laufe der Jahre hat sich das Häferl von einer Selbsthilfegruppe für Haftentlassene zu einer ernstzunehmenden sozialen Einrichtung weiterentwickelt, die auch sozial bedürftige Menschen ihre Dienste anbietet. In Form einer Selbsthilfegruppe und mit Unterstützung zahlreicher lieber Menschen ist es dieser Einrichtung möglich, eine Anlaufstelle und ein Kommunikationszentrum anzubieten und dadurch Freigängern, Menschen nach der Haft und Menschen in sozialer Notlage bei der Integration und Lebensbewältigung zu helfen und zu fördern. „‘s Häferl“ ist an drei Tagen in der Woche für alle Menschen geöffnet. An diesen Tagen bietet es jedem Gast gratis Essen an und bei Bedarf wird auch Kleidung verteilt. Das Häferl bietet auf individuelle Weise Raum für soziale Kommunikation und Beratung. Ehemalige Häftlinge, soziale Randgruppenbesetzer und ganz "normale" Menschen kochen und servieren ehrenamtlich im Häferl, das an den Öffnungstagen von durchschnittlich 70 Gästen - Obdachlose, Haftentlassene, sozial Ausgegrenzte - besucht wird. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter leiten den Tagesbetrieb autonom und/oder nehmen an den verschiedensten Projekten teil. Denn „'s Häferl“ will auch durch kulturelle Veranstaltungen, Gesprächsrunden, Podiumsdiskussionen und gesellschaftspolitisches Engagement informieren und Menschen für eine differenzierte Betrachtungsweise der Problematik der Integration von Haftentlassenen gewinnen. Ziel ist es, bei den betroffenen Personen einen Prozess in die Wege zu leiten, der weg vom passiven Hilfeempfänger hin zum aktiven und verantwortungsbewussten Teilnehmer im eigenen Leben führt.

Schlagwörter in Deutsch

Selbsthilfegruppe / Haftentlassene / Soziale Anerkennung / Soziale Einrichtung / Hafterfahrung / Freie Feldforschung

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Brenner, Barbara
Title: 's Häferl - schwitzen statt sitzen
Subtitle: über die Emanzipation einer Randgruppe
Umfangsangabe: 79 S. : Ill.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Publication year: 2009
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Girtler, Roland
Assessor: Girtler, Roland
Classification: 71 Soziologie > 71.59 Kultursoziologie: Sonstiges
AC Number: AC07602207
Item ID: 3486
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)