Universitätsbibliothek Wien

Expecting the unexpected

Spörer, Pia (2014) Expecting the unexpected.
Diplomarbeit, Universität Wien. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Rubik, Margarete

[img] PDF-Dokument
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (773Kb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30115.01859.922566-1
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30115.01859.922566-1

Link zu u:search

Abstract in Englisch

In this thesis, the most important features of Roald Dahl’s adult short stories are introduced and thoroughly analyzed on the basis of Dahl’s short story collection Tales of the Unexpected. Moreover, this thesis examines how Dahl’s short stories create feelings of suspense and surprise in the reader and how the reader manages to comprehend the twists that typically occur at the end of Dahl’s short narratives. Furthermore, this thesis tries to categorize the short stories from Tales of the Unexpected and to show what tradition Dahl’s short stories are written in. The theoretical basis of the investigation is formed by various critical studies and articles about Dahl’s short stories as well as by short story theories, theories about the creation of suspense in literature, and Catherine Emmott’s contextual frame theory from the field of cognitive poetics. The analysis of Dahl’s short narratives from the collection Tales of the Unexpected shows that they are short stories in the traditional sense and that they are characterized especially by suspense and a surprise dénouement. Moreover, the narrative situation, the narrative modes, and the representation of consciousness in Dahl’s short stories are discussed. In addition, the usually mono-dimensional characters in Dahl’s short narratives and the themes – not least Dahl’s negative view of society – are examined. A thorough analysis of the creation of suspense in Dahl’s short stories shows that they usually generate suspense at the story level and that they often follow a surprise discourse structure, but that sometimes, a suspense discourse structure is used as well. This thesis also shows that surprise is created in Dahl’s short stories because wrong frame assumptions are made, because crucial information is withheld until the end of the stories, and because the reader has wrong expectations about the role and identity of characters. The reader has to make inferences in order to comprehend the twists in Dahl’s short narratives. In a final evaluation of Dahl’s short stories, this thesis suggests that they are so popular because they are suspenseful, surprising, often shocking, and characterized by black humor and irony.

Schlagwörter in Englisch

Roald Dahl / short story / surprise ending/plot twist / suspense / contextual frame theory

Abstract in Deutsch

Im Rahmen dieser Arbeit werden die wichtigsten Charakteristika von Roald Dahls Kurzgeschichten für Erwachsene aufgezeigt und, basierend auf Dahls Kurzgeschichtensammlung Tales of the Unexpected, eingehend analysiert. Des Weiteren untersucht die vorliegende Arbeit, wie Dahls Kurzgeschichten Gefühle der Spannung und Überraschung im Leser erzeugen und wie es dem Leser gelingt, die typischerweise vorkommenden unerwarteten Wendungen am Ende von Dahls Kurzgeschichten zu verstehen. Außerdem versucht diese Arbeit, die einzelnen Kurzgeschichten aus Tales of the Unexpected zu kategorisieren und zu zeigen, in welcher Tradition Dahls Kurzgeschichten geschrieben sind. Die theoretische Basis der Untersuchung liefern mehrere kritische Studien und Artikel zu Dahls Kurzgeschichten, Theorien der Kurzgeschichte, Theorien zur Spannungserzeugung in der Literatur, sowie die sogenannte ‚contextual frame theory’ von Catherine Emmott aus dem Bereich der kognitiven Poetik. So stellt sich durch die Analyse von Dahls Kurzgeschichten aus der Sammlung Tales of the Unexpected heraus, dass die Kurzgeschichten traditionelle Kurzgeschichten und insbesondere von Spannung und einem Überraschungseffekt gekennzeichnet sind. Es wird außerdem auf die narrative Situation, die narrativen Modi, und die Bewusstseinswiedergabe in Dahls Kurzgeschichten eingegangen. Auch die Charaktere in Dahls Geschichten, welche normalerweise eindimensional sind, und die Themen – nicht zuletzt Dahls negative Auffassung der Gesellschaft – werden behandelt. Durch eine genaue Analyse der Erzeugung von Spannung in Dahls Kurzgeschichten stellt sich heraus, dass diese üblicherweise auf der story-Ebene Spannung generieren und auf der discourse-Ebene oftmals einem Überraschungsschema, manchmal aber auch einem Konflikt- und Bedrohungsspannungsschema folgen. Diese Arbeit zeigt auch, dass Überraschung in Dahls Kurzgeschichten erzeugt wird, weil falsche ‚frame assumptions’ gemacht werden, weil wichtige Information bis zum Ende zurückgehalten wird und weil der Leser falsche Erwartungen bezüglich der Rolle und Identität von Charakteren hat. Der Leser muss Rückschlüsse ziehen, um das Überraschungsende in Dahls Kurzgeschichten verstehen zu können. In einer letzten Evaluierung von Dahls Kurzgeschichten legt diese Arbeit nahe, dass sie gerade deshalb so populär sind, weil sie spannend, überraschend, oft schockierend, und durch schwarzen Humor und Ironie gekennzeichnet sind.

Schlagwörter in Deutsch

Roald Dahl / Kurzgeschichte / Überraschungsende / Spannung / contextual frame theory

Dokumentenart: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
AutorIn: Spörer, Pia
Titel: Expecting the unexpected
Untertitel: selected short stories of Roald Dahl
Umfangsangabe: III, 106 S. :
Institution: Universität Wien
Fakultät: Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Publikationsjahr: 2014
Sprache: eng ... Englisch
BetreuerIn: Rubik, Margarete
BeurteilerIn: Rubik, Margarete
Klassifikation: 17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.70 Literaturwissenschaft: Allgemeines
17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.97 Texte eines einzelnen Autors
AC-Nummer: AC12143048
Dokumenten-ID: 33854
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen) Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen)