Universitätsbibliothek Wien

Intercultural communicative competence in the EFL classroom

Beißkammer, Elisabeth Martha (2014) Intercultural communicative competence in the EFL classroom.
Diplomarbeit, University of Vienna. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Dalton-Puffer, Christiane

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1135Kb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29573.11872.659553-9
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29573.11872.659553-9

Link zu u:search

Abstract in English

This thesis investigates whether and to what extent coursebooks portray their cultural content as real and can therefore promote the students’ intercultural communicative competence. The theoretical section gives an overview of how first, notions of culture from a static towards a dynamic concept and second, culture teaching approaches from ‘Landeskunde’ towards intercultural learning have changed in the past few decades. On the basis of various studies, it has been argued that the cultural content in coursebooks, especially in the ‘global coursebook’, is mainly criticised for confining to the discussion of bland and safe topics and therefore offering no critical perspective. Furthermore, regarding the status of English as a lingua franca, the primary focus on the inner circle of English in coursebooks is no longer tenable. The empirical part in this thesis comprises an external and internal evaluation of the three EFL coursebooks Laser B1, Make Your Way 5 and New Headway 5 which are commonly used in Austria. The internal evaluation is based on Sercu’s (2000) approach which investigates the cultural content’s degree of realism in coursebooks. The dual approach of external and internal evaluation revealed that the claims made by authors do not necessarily correlate with the actual cultural content in the books. Results show that coursebooks predominantly portray a limited range of cultural topics from a monoperspectival point of view. They further portray more cultural aspects on the micro level than on the macro level, disregarding the international level of culture. Similarly, intercultural contact situations are scarcely displayed. In terms of the coursebooks’ population, a strong tendency towards an individualised and consumer-oriented society could be found. Finally, the coursebooks still show a strong focus on the inner circle of English. Although the coursebooks’ efforts to present a realistic cultural content are evident, certain limitations are revealed. Therefore, this thesis outlines some ideas on how to adapt and supplement existing teaching materials.

Schlagwörter in Englisch

ELT / intercultural communicative competence / coursebook analysis

Abstract in German

Die vorliegende Diplomarbeit beschäftigt sich mit der Frage, ob und inwiefern Lehrbücher für den Englisch-Fremdsprachenunterricht den kulturellen Inhalt realistisch darstellen und somit die Interkulturelle Kommunikative Kompetenz der Schülerinnen und Schüler fördern können. Der theoretische Teil der Arbeit soll einen Überblick darüber geben, wie sich in den letzten Jahrzehnten zum einen die Auffassung von Kultur von einem statischen zu einem dynamischen Konzept entwickelt hat und zum anderen, wie sich Lehrmethoden von der traditionellen ‚Landeskunde‘ hin zum interkulturellen Lernen verändert haben. Anhand verschiedener Studien wird ferner erläutert, dass Lehrbücher - allen voran das ‚global coursebook‘ - vornehmlich dafür kritisiert werden, sich nur auf die Behandlung risikoarmer kultureller Themen zu beschränken und somit keine kritischen Sichtweisen für die Schülerinnen und Schüler zu bieten. Auch ist es angesichts der Verwendung des Englischen als Lingua Franca überholt, sich bei der Darstellung von Kultur allein auf die Länder des ‚inner circle‘ zu konzentrieren. Der empirische Teil der Arbeit beruht auf der externen und internen Evaluation der drei in Österreich häufig verwendeten Lehrbücher Laser B1, Make Your Way 5 und New Headway 5. Hierbei stützt sich die interne Evaluation auf die von Sercu (2000) entwickelte Methode, welche den Realitätsgrad des kulturellen Inhalts in Lehrbüchern zu untersuchen versucht. Der duale Forschungsansatz offenbart, dass die Behauptungen der Autoren nicht immer mit den tatsächlichen Inhalten im Buch übereinstimmen. Die Ergebnisse der Analyse zeigen, dass die Lehrbücher eine eher limitierte Auswahl an kulturellen Themen diskutieren und jene nur selten kritisch beleuchten. Des Weiteren werden kulturelle Aspekte vorrangig auf der Mikro-Ebene und in gewissem Maße auch auf der Makro-Ebene diskutiert, wobei sich jedoch die internationale Ebene vernachlässigt sieht. Ähnlich werden interkulturelle Kontaktsituationen nur äußerst selten dargestellt. Eine starke Tendenz zur Darstellung einer individualisierten und konsumorientierten Gesellschaft konnte in Bezug auf die Lehrbuchcharaktere beobachtet werden. Obwohl die Versuche der Lehrbuchautoren den kulturellen Inhalt realistisch darzustellen, deutlich zu erkennen sind, zeigt die Analyse verschiedene Limitierungen und Schwachpunkte der Lehrbücher auf. Infolgedessen werden einige Ideen zur Adaptierung und Erweiterung von Lehrmaterialien vorgestellt.

Schlagwörter in Deutsch

Englischunterricht / Interkulturelle Kommunikative Kompetenz / Lehrwerkanalyse

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Beißkammer, Elisabeth Martha
Title: Intercultural communicative competence in the EFL classroom
Subtitle: an evaluation of Austrian coursebooks
Umfangsangabe: III, 94 S. : Ill., graph. Darst.
Institution: University of Vienna
Faculty: Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Publication year: 2014
Language: eng ... Englisch
Supervisor: Dalton-Puffer, Christiane
Assessor: Dalton-Puffer, Christiane
Classification: 17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.41 Sprachdidaktik
AC Number: AC12075502
Item ID: 32877
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)