Universitätsbibliothek Wien

Irish family life in contemporary Irish fiction

Frank, Christina (2014) Irish family life in contemporary Irish fiction.
Diplomarbeit, University of Vienna. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Wöhrer, Franz

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1238Kb)
DOI: 10.25365/thesis.31989
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30220.02437.982163-0

Link zu u:search

Abstract in English

This diploma thesis is going to aim at showing the importance of teaching literature in the EFL classroom and its practical implementation. In particular, the value of reading Irish short fiction will be addressed and exemplified by a selection of five short stories written by contemporary Irish authors. Works by Marita Conlon-McKenna, Clare Keegan, Micheál Ó Conghaile, Patricia Scanlan and William Trevor serve as the basis of this diploma thesis and include themes typical for Ireland. Issues such as unwanted extra-marital pregnancies and their consequences will be addressed, as well as the termination of marriage and family formation. Apart from that, some of the stories will cover the issue of gender stereotypes within families, and homosexuality in Ireland. Another essential part of Irish family life is emigration, and domestic poverty, resulting from unemployment – especially from 2008 on. Central to this thesis is demonstrating the relevance of implementing short stories in the EFL classroom of the 21st century by discussing the theoretical background of the short stories, the possible teaching methods and the didactic potential of short stories in general. It is going to be clarified that literature contributes to meeting standardised guidelines such as the Common European Framework, the European Language Portfolio or the Austrian curriculum. Apart from that, students' attitudes towards reading short stories in class are to be examined and ways to raise the students’ motivation will be addressed. Concerning the theoretical framework and the practical use of short stories in the EFL classroom, it will be argued that the use of short fiction in the EFL classroom is compatible with standardised guidelines in the 21st century.

Schlagwörter in Englisch

Marita Conlon-McKenna / Clare Keegan / Micheál Ó Conghaile / Patricia Scanlan / William Trevor / Unwanted Pregnancies / Emigration / Homosexuality / Short Fiction in the EFL Classroom

Abstract in German

Die Diplomarbeit stellt Kurzgeschichten von Marita Conlon- McKenna, Clare Keegan, Micheál Ó Conghaile, Patricia Scanlan und William Trevor in den Mittelpunkt. Hierbei handelt es sich ausschließlich um Texte irischer Autoren und Autorinnen, wodurch charakteristische Besonderheiten und zentrale Problembereiche irischer Kultur und Konvention behandelt werden sollen. Adoption zählt zu den möglichen Konsequenzen ungewollter Schwangerschaft, und stellt im Gegensatz zur Abtreibung, eine legale Alternative dar. Es wird auf die Vor-und Nachteile von Adoption für die Eltern, als auch die zur Adoption freigegebenen Kinder eingegangen. Abtreibung ist nur in Ausnahmefällen gesetzlich erlaubt, sollte das Leben der Mutter gefährdet sein. Die Protagonistin der Kurzgeschichte “Flesh and Blood” von Marita Conlcon-McKenna muss mit den Auswirkungen ihrer Entscheidungen in der Vergangenheit zurechtkommen, im Besonderen als sie ihre leibliche Tochter Rachel, die sie zur Adoption freigab, kennenlernt. Des Weiteren werden die in Irland seit 1996/1997 gesetzlich erlaubte Scheidung bzw. Formen der Auflösung der Ehe erwähnt. In Clare Keegans Kurzgeschichte “Men and Women“ beeinflussen Geschlechtsstereotype das Leben der weiblichen Protagonisten. Für die Verwendung der Kurzgeschichte im Fremdsprachenunterricht wird sowohl der Text selbst, als auch die Filmversion vorgestellt. Im Vergleich der beiden Genres, sollen Schüler und Schülerinnen auf Ähnlichkeiten und Unterschiede hinweisen. Ein weiterer Aspekt, der das irische Zusammenleben beeinflusst, ist die Art und Weise, wie mit Homosexualität umgegangen wird. Der Hauptcharakter der Kurzgeschichte “Father” von Micheál Ó Conghaile' beschreibt das Coming-out des Hauptcharakters und die Reaktion seines Vaters. Darüber hinaus werden die Auswirkungen von Arbeitslosigkeit in der Kurzgeschichte "Faҫades" von Patricia Scanlan dargestellt. Die Konsequenzen von Armut stellen vor allem für die Protagonistin eine Herausforderung dar, doch durch den Zusammenhalt der Familie, werden immaterielle über materielle Güter gestellt. Familiengründung, als auch die Verantwortung, die Familienmitglieder füreinander tragen, ist Hauptthema in William Trevors Kurzgeschichte “The Ballroom of Romance”. Ziel dieser Diplomarbeit ist es, die Kurzgeschichten als Grundlage für den Fremdsprachenunterricht so anzupassen, dass sie aktuellen Anforderungen im Bildungssystem gerecht werden. Sowohl Änderungen im Rahmen der neuen Reifeprüfung, als auch der Einfluss des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens und die Einführung des Europäischen Sprachenportfolios beeinflussen den Englischunterricht maßgeblich. Abgesehen davon, muss in diesem Zusammenhang der Lehrplan für Lebende Fremdsprachen für die Sekundarstufe II miteinbezogen werden.

Schlagwörter in Deutsch

Marita Conlon-McKenna / Clare Keegan / Micheál Ó Conghaile / Patricia Scanlan / William Trevor / Familienleben in Irland / ungewollte Schwangerschaft / Emigration / Homosexualität / Englisch als Fremdsprache / Kurzgeschichten im Unterricht

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Frank, Christina
Title: Irish family life in contemporary Irish fiction
Subtitle: texts for teaching in the EFL classroom
Umfangsangabe: 117 S.
Institution: University of Vienna
Faculty: Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Publication year: 2014
Language: eng ... Englisch
Supervisor: Wöhrer, Franz
Assessor: Wöhrer, Franz
Classification: 17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.93 Literarische Stoffe, literarische Motive, literarische Themen
AC Number: AC11453536
Item ID: 31989
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)