Universitätsbibliothek Wien

Phenotypic plasticity of Rana dalmatina larvae

Kofler, Iris Martina (2014) Phenotypic plasticity of Rana dalmatina larvae.
Masterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Lebenswissenschaften
BetreuerIn: Gollmann, Günter

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (2635Kb)
DOI: 10.25365/thesis.31456
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-30426.30655.978164-3

Link zu u:search

Abstract in English

Although anuran larvae are well studied model organisms for phenotypic plasticity in general, little is known about ontogenetic variation in predator induced plastic responses. To conduct an exploratory study on this topic, we performed an outdoor mesocosm experiment, confronting Rana dalmatina tadpoles with the presence of dragonfly predators (Aeshnidae) at five different times in their ontogenetic development. The tadpoles which experienced predator presence for the first time one week after the beginning of the experiment (approximately 9-10 days after hatching) showed the strongest plastic morphological responses, as well as retarded growth and delayed time of metamorphosis. The morphological responses were mainly deeper tail fins and a changed body-to-tail-length ratio. As the treatment which experienced predator contact in the second week of the experiment significantly differed from all other treatments and no linear relationship between time spent with predator and plastic responses was found, we can assume that developmental windows and developmental constraints are underlying our findings.

Schlagwörter in Englisch

Phenotypic plasticity / tadpoles / Rana dalmatina / agile frog / kairomones

Abstract in German

Obwohl Kaulquappen bereits sehr gut untersuchte Modellorganismen für phänotypische Plastizität im Allgemeinen sind, ist bei ihnen noch wenig über ontogentische Variabilität in durch Kairomone induzierter phänotypischer Plastizität bekannt. In einer explorativen Studie wurden Springfrosch Kaulquappen (Rana dalmatina), die in Mesokosmos-Behältern unter freiem Himmel gehalten wurden, zu 5 unterschiedlichen Zeitpunkten in ihrer Larvalentwicklung erstmals mit der Anwesenheit von Großlibellenlarven (Aeshnidae) als Räuber konfrontiert. Jene Kaulquappen, die mit der Anwesenheit des Prädators erstmals in der zweiten Woche des Experiments (etwa 9-10 Tage nach dem Schlüpfen) konfrontiert waren, zeigten die stärksten morphologischen Veränderungen im Sinne von höherem Flossensaum, sowie auch verzögertes Wachstum und einen späteren Metamorphosezeitpunkt. Indem die Veränderungen spezifisch jene Kaulquappen betrafen, die ab der zweiten Woche mit der Anwesenheit eines Räubers konfrontiert waren und sich auch kein linearer Zusammenhang zwischen der Gesamtdauer des Prädatoreneinflusses und des Ausmaßes der Veränderungen herstellen ließ, ist davon auszugehen, dass unseren Ergebnissen Entwicklungsfenster, sowie Einschränkungen resultierend aus der ontogentischen Entwicklung, zugrunde liegen.

Schlagwörter in Deutsch

Phänotypische Plastizität / Kaulquappen / Rana dalmatina / Springfrosch / Kairomone

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Kofler, Iris Martina
Title: Phenotypic plasticity of Rana dalmatina larvae
Subtitle: ontogenetic variation in anti-predator responses
Umfangsangabe: 36 S. : Ill., graph. Darst.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Lebenswissenschaften
Publication year: 2014
Language: eng ... Englisch
Supervisor: Gollmann, Günter
Assessor: Gollmann, Günter
Classification: 42 Biologie > 42.89 Zoologie: Sonstiges
42 Biologie > 42.10 Theoretische Biologie
42 Biologie > 42.82 Amphibia, Reptilia
AC Number: AC11637019
Item ID: 31456
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)