Universitätsbibliothek Wien

Städtische Gefahren

Radisavljevic, Katharina (2013) Städtische Gefahren.
Masterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Kolland, Franz

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (746Kb)
DOI: 10.25365/thesis.30474
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29416.62765.925253-5

Link zu u:search

Abstract in German

Das Ziel dieser Arbeit ist es, herauszufinden wie Mütter in Wien Sicherheit und Unsicherheit im öffentlichen Raum subjektiv wahrnehmen/empfinden. Dabei sollen jene Faktoren herausgefiltert werden, die das Sicherheitsgefühl beeinflussen. Wovon das subjektive Sicherheitsempfinden abhängig ist, bildet dabei den Fokus dieser Untersuchung. Zu diesem Zweck wurden problemzentrierte Interviews mit Müttern, die in einem bestimmten Stadtteil leben, geführt und mittels qualitativer Inhaltsanalyse ausgewertet. Besonders die Annahme, das Sicherheitsempfinden werde im Wesentlichen von der Kriminalitätsstatistik bestimmt, soll in dieser Arbeit einer kritischen Prüfung unterzogen werden. Die theoretische Arbeit lässt noch viel Platz für weitere Entwicklungen in diesem Bereich offen. Foucaults Differenzierung zwischen juristischen Mechanismen, Disziplinarmechanismen und den Sicherheitsdispositiven ist zwar eine sehr fruchtbare Herangehensweise, lässt durchaus noch Raum für Konkretisierungen. Die vielfach kritisierte Broken Windows These auf der anderen Seite, hat zweifellos beschränkte Anwendbarkeit, ist aber ebenfalls ein im Kontext dieser Arbeit sehr interessanter Ansatz.

Schlagwörter in Deutsch

subjektives Sicherheitsempfinden / öffentlicher Raum

Abstract in English

This thesis aims at determining the subjective perception of security and insecurity in the public space of mothers in Vienna and at identifying the factors influencing the feeling of security. The focus of this analysis lies on the parameters the subjective perception of security depends on. For this purpose, problem-centered interviews with mothers were hold residing in a specific neighborhood, and evaluated the collected data by applying qualitative content analysis. The assumption that the perception of security is determined essentially by the level of present criminality shall be particularly examined in this work. The theoretical part leaves much room for further developments in this realm. Foucault’s distinction between legal mechanisms, disciplinarymechanism and security dispositifs may be a helpful approach, but can still be specified. On the other hand, despite its limited applicability, the often criticized Broken Window Theory has proven to be an interesting approach within the context of this thesis.

Schlagwörter in Englisch

subjective perception of security / public space

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Radisavljevic, Katharina
Title: Städtische Gefahren
Subtitle: Studie zum subjektiven Sicherheitsempfinden von Müttern im öffentlichen Raum in Wien
Umfangsangabe: 104 S.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Sozialwissenschaften
Publication year: 2013
Language: ger ... Deutsch
Supervisor: Kolland, Franz
Assessor: Kolland, Franz
Classification: 71 Soziologie > 71.14 Städtische Gesellschaft
71 Soziologie > 71.65 Kriminalität als soziales Problem
AC Number: AC11187447
Item ID: 30474
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)