Universitätsbibliothek Wien

The influence of personality on cognitive bias in domestic dogs (Canis familiaris)

Schößwender, Julia (2013) The influence of personality on cognitive bias in domestic dogs (Canis familiaris).
Masterarbeit, University of Vienna. Fakultät für Lebenswissenschaften
BetreuerIn: Huber, Ludwig

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (346Kb)
DOI: 10.25365/thesis.30390
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29151.42905.432970-2

Link zu u:search

Abstract in English

Identifying an individual’s cognitive bias and therefore being able to assess its affective state has recently attracted considerable attention when testing animals, as it can help to provide measures to improve animal welfare. Another currently hot topic is the understanding of personality in non-human animals. Quite some research has been done in both topics, but so far it has not been investigated whether an individual’s personality could have an influence on its judgement of ambiguous stimuli. Personality has an influence on a variety of cognitive processes in animals, and human research indicates that there is a connection between personality and cognitive bias. The aim of this study was to determine whether personality influences cognitive bias in pet dogs (Canis familiaris). This study utilised a behavioural experiment and a questionnaire to assess the individual’s personality. For the cognitive bias test a non-social, spatial discrimination task with a go/no-go procedure was used. After training to discriminate between a positive and a negative stimulus, dogs were tested on three new ambiguous stimuli. The results showed no correlations between personality traits and the judgement of ambiguous stimuli, however it is not totally clear if this result was due to the fact that there are no correlations or if the correlations just could not be found. A cause for not finding correlations could be due to a not perfectly fitting experimental setup for the used personality traits. Another reason could be that cognitive biases are not consistent over time, which so far has not been investigated, and thus could lead to the results found in this study. Therefore further investigations into this topic are necessary to establish if a link between personality and cognitive bias exists.

Schlagwörter in Englisch

personality / cognitive bias / affective states / emotions

Abstract in German

Durch die Möglichkeit den kognitiven Bias eines Tieres herauszufinden ergibt sich die Chance auch dessen emotionalen Zustand festzustellen. Dieses Thema zog in der Wissenschaft in letzter Zeit immer mehr Aufmerksamkeit auf sich, da dies auch einen Beitrag zur Verbesserung des Tierschutzes und der artgerechten Tierhaltung leisten kann. Ein weiteres interessantes Thema ist das Verständnis von Persönlichkeit bei Tieren. In beiden Bereichen wurde bereits einiges an Forschung betrieben, jedoch wurde bisher noch nicht weiter erforscht ob die Persönlichkeit eines Individuum's einen Einfluss darauf haben könnte, wie jenes Individuum einen uneindeutigen Stimulus einschätzt. Nachgewiesener Weise hat Persönlichkeit Auswirkungen auf verschiedenste kognitive Prozesse bei Tieren und auch die Literatur in der humanen Forschung deutet darauf hin, dass zwischen Persönlichkeit und kognitivem Bias ein Zusammenhang besteht. Das Ziel dieser Studie ist es herauszufinden ob die Persönlichkeit eines Haushundes (Canis familiaris) einen Einfluss darauf hat wie dieser einen uneindeutigen Stimulus einschätzt. In dieser Studie wurde ein Verhaltensexperiment durchgeführt und ein Fragebogen verwendet um die Persönlichkeit der einzelnen Hunde festzustellen. Für den kognitiven Bias Test wurde eine nicht soziale Methode mit einer räumlichen Diskriminierungsaufgabe verwendet, mit einem Ablauf bei der die Hunde entweder zur Position hingingen oder eben nicht hingingen. Die Resultate ergaben keine Korrelationen zwischen Persönlichkeitsfaktoren und der Einschätzung der einzelnen uneindeutigen Stimuli. Bei diesen Resultaten kann man jedoch nicht eindeutig sagen, ob einfach nur kein Zusammenhang zwischen Persönlichkeit und kognitivem Bias besteht oder ob diese Ergebnisse durch mögliche Schwächen in der experimentellen Durchführung entstanden sind. Folglich könnten die Ergebnisse nun bedeuten, dass entweder tatsächlich kein Zusammenhang zwischen Persönlichkeit und dem kognitiven Bias besteht oder sie könnten auf Grund dessen entstanden sein, dass der kognitive Bias eines Individuums nicht über die Zeit konstant ist was folglich dazu führt, dass kein Zusammenhang gefunden werden kann. Somit würde ich raten weiterhin in diesem Bereich zu recherchieren um herauszufinden ob tatsächlich kein Zusammenhang besteht.

Schlagwörter in Deutsch

Persönlichkeit / cognitiver Bias / Emotionen

Item Type: Hochschulschrift (Masterarbeit)
Author: Schößwender, Julia
Title: The influence of personality on cognitive bias in domestic dogs (Canis familiaris)
Umfangsangabe: 30 S. : Ill., graf. Darst.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Lebenswissenschaften
Publication year: 2013
Language: eng ... Englisch
Supervisor: Huber, Ludwig
Assessor: Huber, Ludwig
Classification: 42 Biologie > 42.66 Ethologie
AC Number: AC11144574
Item ID: 30390
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)