Universitätsbibliothek Wien

Caterpillar communities on Chusquea sp. (Poaceae) in the Andes of southern Ecuador

Lehner, Lisamarie (2013) Caterpillar communities on Chusquea sp. (Poaceae) in the Andes of southern Ecuador.
Diplomarbeit, University of Vienna. Fakultät für Lebenswissenschaften
BetreuerIn: Fiedler, Konrad

[img] PDF-File
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (1285Kb)
DOI: 10.25365/thesis.30212
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29504.18512.564253-4

Link zu u:search

Abstract in English

Chusquea (Bambusoideae) is an abundant and widely distributed plant genus in the Andes and may therefore serve as a potentially important host to a variety of phytophagous insects. To date, little is known about its associated herbivores. Caterpillar communities on various shrubs in the lower mountain forest zone of South Ecuador have been extensively studied and were found to be highly diverse. Cloud forests have been poorly studied, but are assumed to harbor an exceptionally species rich community due to their specific ecological features, such as enhanced precipitation and dense epiphyllic growth. For this reason, species diversity, taxonomic composition, and feeding guild structure of Lepidopteran larvae communities on Chusquea sp. were compared between a lower mountain forest (2000m a.s.l.) and a cloud forest (3000m a.s.l.). Caterpillars were collected by the beating method, subjected to feeding trials, and reared (whenever possible) to adulthood in the laboratory. Deceased caterpillars were identified by use of DNA barcoding. Altogether 392 individuals belonging to 193 species in 12 families were recorded, of which Geometridae, Noctuidae, Erebidae and Nymphalidae were the most abundant. Approximately 50% of individuals were herbivorous, 25% non-herbivorous and 25% were switchers (i.e. young larvae feed on dead foliage or epiphytic growth and older ones on fresh foliage). Species diversity as measured by Shannon's entropy was very high and exceeded values reported for communities affiliated with other plant species in this area. Beta diversity between the two forest types was very high with only eight shared species. Dominance structure in the present assemblage was unusually low with a Berger-Parker index of only 0.04. The proportion of singletons (66%), on the other hand, was very high compared to other studies. Caterpillar communities differed in terms of taxonomic composition and feeding guild structure between the two habitats. Notably, herbivorous taxa were more abundant at higher elevations, while non-herbivores showed higher densities at lower altitude.

Schlagwörter in Englisch

Caterpillar communities / Chusquea sp. / elevational gradient / tropical mountain forest / feeding guilds / species diversity

Abstract in German

Chusquea (Bambusoideae) ist eine weitverbreitete und sehr häufige Bambuspflanze in den Anden und stellt somit eine gut verfügbare potenzielle Nahrungsressource für phytophage Insekten dar. Dennoch ist bisher noch sehr wenig über Herbivorengesellschaften bekannt, welche diese Pflanze nutzen. Eine hohe Diversität von Raupengemeinschaften im Bergregenwald Südecuadors wurde bereits an anderen Pflanzenfamilien nachgewiesen. Über Herbivorengesellschaften in dem ebenfalls im Untersuchungsgebiet gelegenen Nebelwald hingegen ist noch wenig bekannt, wobei gerade diesem Waldtyp eine besondere Artenvielfalt nachgesagt wird, die sich vermutlich durch strukturelle Eigenheiten des Waldes, wie z.B. vermehrten Niederschlag und dichten Ephiphyllenbewuchs, ergibt. Aus diesem Grund wurden die Artenvielfalt, taxonomische Zusammensetzung und Struktur der Nahrungsgilden von Raupengemeinschaften an Chusquea zwischen dem Bergregenwald (2000m ü.d.M) und dem Nebelwald (3000m ü.d.M.) in den Anden Südecuadors miteinander verglichen. Raupen wurden mittels der Klopfmethode gesammelt, im Labor einem Fraßversuch unterzogen und anschließend bis zum Adulttier großgezogen. Verstorbene Raupen wurden mittels DNA-Barcoding bestimmt. Insgesamt wurden 392 Individuen von 193 Arten in 12 Familien gesammelt, wobei die meisten Arten den Geometriden, Noctuiden, Erebiden und Nymphaliden angehörten. Ungefähr 50% der Individuen waren Herbivore, 25% Nicht-Herbivore und 25% Wechsler (d.h. Jungraupen fressen totes Laub oder Epiphylle, ältere Raupen frisches Laub). Die Diversität der Gemeinschaften, gemessen als Shannon-Index, war unerwartet hoch und übertraf die Werte bisherig besammelter Gemeischaften auf anderen Pflanzenarten bei weitem. Die Beta-Diversität war mit nur acht gemeinsamen Arten zwischen den beiden Waldtypen sehr hoch. Die Dominanz einer Art in den Gemeinschaften war ungewöhnlich niedrig mit einem Berger-Parker Index von nur 0.04. Der Anteil von Arten, die nur einmal vertreten waren, den sogenannten „Singletons“, war mit 66% höher als in anderen Studien. Weiters unterschieden sich die Raupengemeinschaften in Hinsicht auf taxonomische Zusammensetzung und Nahrungsgilden-Struktur auffällig voneinander. Auffallend war der deutlich höhere Anteil herbivorer Raupen im Nebelwald im Gegensatz zu den Nicht-Herbivoren, welche im Bergregenwald häufiger waren.

Schlagwörter in Deutsch

Raupengemeinschaften / Chusquea sp. / Höhengradient / tropischer Bergregenwald / Nahrungsguilden / Artenreichtum

Item Type: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
Author: Lehner, Lisamarie
Title: Caterpillar communities on Chusquea sp. (Poaceae) in the Andes of southern Ecuador
Umfangsangabe: 31 S. : Ill., graph. Darst.
Institution: University of Vienna
Faculty: Fakultät für Lebenswissenschaften
Publication year: 2013
Language: eng ... Englisch
Supervisor: Fiedler, Konrad
Assessor: Fiedler, Konrad
Classification: 42 Biologie > 42.91 Terrestrische Ökologie
42 Biologie > 42.75 Insecta
AC Number: AC11147990
Item ID: 30212
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Edit item (Administrators only) Edit item (Administrators only)