Universitätsbibliothek Wien

All eyes on Mr.Big

Sack, Alena (2013) All eyes on Mr.Big.
Masterarbeit, Universität Wien. Fakultät für Sozialwissenschaften
BetreuerIn: Flicker, Eva

[img] PDF-Dokument
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (8Mb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29205.70221.413059-8
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29205.70221.413059-8

Link zu u:search

Abstract in Deutsch

Die Forschungsarbeit fokussiert die Reaktionen auf eine Skulptur, deren Abbildung das Foto eines nackten Mannes zeigt. Mithilfe einer qualitativen Vorgehensweise versucht sie das „doing gender“, die alltägliche Konstruktion von ‚Geschlecht’, nachzuzeichnen. Mittels der Methoden der Beobachtung und Befragung wurde eine Untersuchung der Skulptur ausgeführt, die von Herbst bis Winter 2012/2013 für sechs Monate im Wiener Museumsquartier unter öffentlicher Zugänglichkeit stand. Der theoretische Referenzrahmen und die Datenanalyse stehen unter einem interdisziplinären Zugang der Ansätze aus den Disziplinen der Gender Studies und der Soziologie. Die Forschungsergebnisse zeigen wie Personen mit dem Thema ‚Geschlecht’ umgehen. Anhand der Skulptur „Mr.Big“ ereigneten sich unzählige individuelle Reaktionen der Besucher*innen. Bedingt durch die Konstitution der Skulptur geschahen die Handlungen auf und mit der Skulptur. Die Nacktheit von „Mr.Big“ stand dabei stets im Mittelpunkt der Reaktionen. Daraus lässt sich ein Eindruck der Variation der alltäglichen Geschlechterkonstruktion herausarbeiten. Dabei war die Einbettung der Reaktionen in die umgebende Sozialität stets präsent; das Umfeld spielt eine wichtige Rolle in und für die individuellen Reaktionen. Mit der Beschreibung der beliebtesten Tätigkeit, der Anfertigung einer Fotografie mit der Skulptur, rücken emotional besetzte körperlich Ausdrücke in den Mittelpunkt. Das Zusammentreffen der Faktoren Geschlecht, Emotion und Raum zeigt, wie die Nacktheit der Skulptur in einem gesamtgesellschaftlichen Rahmen zu fassen ist. Anhand von Beispielen wurde herausgearbeitet, mit welchem Tabu die Sichtbarkeit von Nacktheit in der Öffentlichkeit einhergeht. Damit konnte auch der Stellenwert des sozialen Konstruktionscharakters des Raumes für die darin agierenden und bewertenden Besucher*innen gezeigt werden. Dies betrifft vor allem die Konfrontation von Kindern mit der Nacktheit. Die Skulptur wurde auch als Anlass genommen, ein Abbildungsverhältnis zwischen nackten Frauen und Männern in der Öffentlichkeit zu thematisieren. Neben der Tatsache, dass nur Frauen auf diesen Aspekt hingewiesen haben, bieten die Ergebnisse weitere Ansätze für anschließende Forschungen.

Schlagwörter in Deutsch

Geschlechterkonstruktion / doing gender / Männlichkeit / Körper / Nacktheit im öffentlichen Raum

Abstract in Englisch

This qualitative research focuses on the reactions of visitors on a sculpture, which pictures a naked man. By means of the reactions the routine of “doing gender” should be shown. By using the methods of observation and interviewing, the collected information/data was wide spread about this object that was exhibited at the Vienna Museumsquartier in Fall and Winter 2012/13 for six months. The theoretical background as well as the data analyses refer to the using of an interdisciplinary approach of the scientific findings from the disciplines of Gender Studies and Sociology. The results show how individuals deal with the topic of gender. The sculpture “Mr.Big” was used to perform a wide range of reactions. It animates the visitors to frame a lot of topics. The public nakedness was based in the middle of these reactions. The variation of activities showed the daily happening “doing gender” as did the individual categorization of gender. It accentuated the human being linked to the values or forms of the social environment. By describing the most common activity, taking a picture, the terms of emotional expresses in body language showed their relevance. The interdependence of the factors of gender, emotion and public space showed how the nakedness of the sculpture is linked to social structures. The topics of shame and the problem with children getting in touch with the nakedness revealed. The sculpture was also used for pointing out society-critical meanings to notify the differences of publicly shown bodies of men and women. Besides the fact that only women referred to this aspect, links for more research could also be found in other data-generated terms.

Schlagwörter in Englisch

doing gender / masculinity / body / public nakedness

Dokumentenart: Hochschulschrift (Masterarbeit)
AutorIn: Sack, Alena
Titel: All eyes on Mr.Big
Untertitel: eine empirische Studie über die Verhandlung nackter Geschlechtlichkeit anhand einer öffentlich zugänglichen Skulptur
Umfangsangabe: 159 S. : Ill.
Institution: Universität Wien
Fakultät: Fakultät für Sozialwissenschaften
Publikationsjahr: 2013
Sprache: ger ... Deutsch
BetreuerIn: Flicker, Eva
BeurteilerIn: Flicker, Eva
Klassifikation: 70 Sozialwissenschaften allgemein > 70.99 Sozialwissenschaften allgemein: Sonstiges
AC-Nummer: AC11206531
Dokumenten-ID: 30121
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen) Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen)