Universitätsbibliothek Wien

Das Binaritätsprinzip und der Aufbau der Verbalphrase im Französischen

Wlach, Stefan (2013) Das Binaritätsprinzip und der Aufbau der Verbalphrase im Französischen.
Diplomarbeit, Universität Wien. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Tanzmeister, Robert

[img] PDF-Dokument
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (3473Kb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29988.90464.565369-4
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29988.90464.565369-4

Link zu u:search

Abstract in Deutsch

In der vorliegenden Arbeit beleuchte ich das Binaritätsprinzip, auch bekannt als die Binary Branching Hypothesis (BBH), am Beispiel des Französischen. Diese besagt, dass Phrasen strikt binär verzweigende Strukturen sind. Mit anderen Worten, ein Mutterknoten besitzt immer genau zwei Tochterknoten. Zwar gilt diese Annahme durchaus als Arbeitshypothese, aber die Implikationen einer solchen Phrasenarchitektur sind weitreichend. Die BBH gehtauf Kayne (1984) zurück und ist heute im Rahmen der Generativen Syntax, allem voran in dessen populärsten Ausformungen – der Rektions- und Bindungtheorie (GB) sowie dessen Nachfolger, dem Minimalistischen Programm (MP) – eine zentrale Annahme. Allerdings gibt es auch kritische Stimmen (Culicover & Jackendoff 2005; 2006a), die nicht nur die BBH in Frage stellen, sondern vor allem auch den Syntaktozentrismus der GB und des MP ankreiden. Nicht zuletzt sind es methodologische Fragestellungen, die hierbei ins Gewicht fallen: Wie kann ein Grammatikmodell abgeändert werden, wenn es bestimmte empirische Daten nicht adäquat erfasst? Diese Arbeit hat zum Ziel, den Ursprung und die Auswirkungen des Binaritätsprinzips in der Syntax darzustellen. Das Hauptaugenmerk wird daher auf der Phrasenstruktur und ihrer Verflechtung mit der aktuellen generativen Syntaxtheorie liegen. Ich werde dafür argumentieren, dass das Binaritätsprinzip eine unnötige Vorgabe ist, die einer generativen Tradition mit der Syntax in der Hauptrolle entwachsen ist.

Schlagwörter in Deutsch

Binaritätsprinzip / Französisch / Syntax / Simpler Syntax Hypothesis / Phrasenstruktur / Minimalistisches Programm / Verbalphrase

Schlagwörter in Englisch

Binarity Principle / French / Syntax / Simpler Syntax Hypothesis / Generative Grammar / Minimalist Program / Verbal Phrase

Dokumentenart: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
AutorIn: Wlach, Stefan
Titel: Das Binaritätsprinzip und der Aufbau der Verbalphrase im Französischen
Umfangsangabe: 109 S. : graph. Darst.
Institution: Universität Wien
Fakultät: Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Publikationsjahr: 2013
Sprache: ger ... Deutsch
BetreuerIn: Tanzmeister, Robert
BeurteilerIn: Tanzmeister, Robert
Klassifikation: 17 Sprach- und Literaturwissenschaft > 17.52 Syntax
AC-Nummer: AC11410711
Dokumenten-ID: 29567
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen) Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen)