Universitätsbibliothek Wien

Authentizität und Darstellung von Terrorismus am Beispiel des Theaterstücks Babel

Saverschel, Guenter Gregor (2008) Authentizität und Darstellung von Terrorismus am Beispiel des Theaterstücks Babel.
Diplomarbeit, Universität Wien. Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
BetreuerIn: Marschall, Brigitte

[img]
Vorschau
PDF
Alle Rechte vorbehalten / All rights reserved

Download (598Kb)
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29659.83966.909065-7
URN: urn:nbn:at:at-ubw:1-29659.83966.909065-7

Link zu u:search

Abstract in Deutsch

Thema der Arbeit ist: „Die Frage von Authentizität und Darstellung von Terrorismus am Beispiel des Theaterstücks Babel“. „Kann man den Ausnahmezustand tanzen? […] Ist der Terrorismus theaterfähig? Und lässt sich der libanesische Bürgerkrieg […] auf eine Stunde Vorstellungsdauer verkürzen?“ Der Terrorismus ist längst über die „politische Bühne“ hinaus gewachsen, er hat Kinosäle, Theaterbühnen und Talkshows erobert und insbesondere mit den neuen Medien eine neue Dimension erreicht. Nach diesen und weiteren einleitenden Worten beschäftigt sich die Arbeit im zweiten Abschnitt mit dem Terrorismus als erstem Kernpunkt des Themas. Hier wird neben der Geschichte des Terrorismus und seinen historischen Grundlagen auch die Bedeutung von Kunst und Medien in bezug auf Terrorismus veranschaulicht und vertieft. Terrorismus hat nicht nur politisch in den letzten Jahren eine neue Bedeutung erhalten (insbesondere durch die Anschläge auf das World Trade Center, das den Zahlen 911 eine neue historische Wortprägung verlieh), sondern auch in der bildenden Kunst, am Theater, beim Film und in der Performancekunst. Abschließend wird in dem Kapitel eine brauchbare Definition des Begriffs als Ausgangspunkt für den Kern des Themas gesetzt. Im dritten Abschnitt wird auf das Problem der Authentizität eingegangen. Nach einem etymologisch-historischen Exkurs über den Begriff der Authentizität wird hier ein methodischer Ansatz angewendet (Christian Strub in: Jan, Berg. Hügel, Hans-Otto. Kurzenberger, Hajo [Hrsg.]. Authentizität als Darstellung. Hildesheim: Universität Hildesheim, 1997!), aber auch die Bedeutung der Inszenierung von Authentizität behandelt und eine Abgrenzung zwischen den Begriffen „authentisch“ und „wahr / real“ vorgenommen. Auch hier wird abschließend versucht eine Definition für das Assoziationsgeflecht „Terrorismus – Authentizität – Babel“ zu bestimmen. Im vierten Abschnitt der Arbeit wird auf das Theaterstück „Babel“ von Elfriede Jelinek in der vom Urtext stark differierenden Version der Uraufführung am Wiener Akademietheater eingegangen. Hier werden nach inhaltlichen Kriterien (Terrorismusbezug) ausgewählte Szenen mit Hilfe von Aufführungsanalyse auf das Authentizitätsproblem hin untersucht, mit dem vorangegangenen Abschnitt verknüpft und ihre Authenizität oder Nicht-Authentizität nach Strub festgestellt. Dazu wird auch die Regiearbeit von Nicolas Stemann berücksichtigt. Im fünften Abschnitt erfolgt dann die Analyse und Beurteilung der in Frage kommenden „authentischen“ Szenen oder Momente. Diese werden sowohl nach methodischen Kriterien untersucht als auch nach theatralischen Gesichtspunkten beurteilt.

Schlagwörter in Deutsch

Authentizität / Terrorismus / Babel /

Dokumentenart: Hochschulschrift (Diplomarbeit)
AutorIn: Saverschel, Guenter Gregor
Titel: Authentizität und Darstellung von Terrorismus am Beispiel des Theaterstücks Babel
Umfangsangabe: 112 S. : graph. Darst.
Institution: Universität Wien
Fakultät: Philologisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät
Publikationsjahr: 2008
Sprache: ger ... Deutsch
BetreuerIn: Marschall, Brigitte
BeurteilerIn: Marschall, Brigitte
Klassifikation: 24 Theater, Film, Musik > 24.03 Theorie und Ästhetik des Theaters
AC-Nummer: AC07564033
Dokumenten-ID: 2880
(Das PDF-Layout ist ident mit der Druckausgabe der Hochschulschrift.)

Urheberrechtshinweis: Für Dokumente, die in elektronischer Form über Datennetze angeboten werden, gilt uneingeschränkt das österreichische Urheberrechtsgesetz; insbesondere sind gemäß § 42 UrhG Kopien und Vervielfältigungen nur zum eigenen und privaten Gebrauch gestattet. Details siehe Gesetzestext.

Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen) Dokument bearbeiten (nur für AdministratorInnen)